100% Volksmusik

100% Volksmusik hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Halt! Hast du den Jungen gesehen? Hast du ihn gesehen? Das ist ein halber Eimer. Konntest du sie nicht füllen? Zaki. Pst, weckt sie nicht auf. Still, Zaki! Mama! Beruhige ihn. Mama! Erzähl ihm eine Geschichte. Mama! Es war einmal ein kleines Dorf am Fuße des Hindukusch. Pst, hör zu. Die Dorfbewohner hatten Saatgut gesammelt. Nun tanzten, sangen, lachten und aßen sie. Alle waren glücklich. Vor allem ein Junge tanzte, sang, lachte und aß mehr als alle anderen. Während sie tanzten, sangen, lachten und aßen, kamen Monster. Die Monster erschreckten die Esel und fraßen Bäume. Dann stahlen sie das Wertvollste: Das Saatgut fürs nächste Jahr! Sir liefen zurück zum Hindukusch. Dort war ihr Meister: Der Elefantenkönig, dessen Zähne Lanzen waren. Mama. Bitte iss, Mama. Mit vollem Magen fühlst du dich besser. Das Essen wird knapp. Ich gehe zum Markt. Danke. Salam. Was kosten sechs Äpfel? Ich kann dir nicht helfen. Bitte, sechs Äpfel. Dein Vater soll Essen kaufen. Er wurde verhaftet. Tut mir leid. Komm später wieder. Aber Salam. Ein Kilo Reis, bitte. Salam. He, du, Mädchen! Halt! Bleib stehen! Geh nach Hause! Die Tasche ist weg. Und das Geld. Kopf zurück. Ich kann Wasser holen. Keine Bange. Ich habe Naan aufbewahrt. Ich wärme es für dich auf, okay? Was sollen wir tun? Ich weiß nicht. Vielleicht sollte ich früh hingehen. Das bringt nichts. Die Verkäufer werden keinen Ärger riskieren. Mama hat Vetter in Masare Scharif. Ich kann sie anschreiben. Wir kennen sie nicht. Warum sollten sie helfen? Wir brauchen Essen. Das trug dein Bruder. Ich kann es ein wenig enger machen. Sehe ich wie ein Junge aus? Du siehst aus wie Sulayman. So sehr. Mama. Er war ein guter Junge. Nicht viel älter als du. Alles wird gut, Mama. Parvana wird Essen und Wasser holen. Anders geht es nicht. Wir haben nichts mehr. Und da sagte ich Salam. Salam. Entschuldigung, Salam. Salam. Komm rein, Junge. Oder soll ich etwa liefern? Du weißt ja, wie es ist. Also, lass hören. Ein Kilo Reis, ein halbes Kilo Linsen und ein paar Rosinen. Ein paar? Soll ich meine Fantasie spielen lassen? Ja.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.