Memory Radio 1

Memory Radio 1 hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Ich musste Medikamente kaufen. Mein Baby ist ein Mädchen! Bleib drinnen, wo du hingehörst! Delowar. Delowar! Hast du schon einen Namen? Ich halte das nicht durch. Schade. Ich brauche Hilfe. Ich habe etwas gesehen. Und? Ich hätte helfen sollen. Sie hätten dich ausgepeitscht. Ich bin kein Junge. Ob Junge oder Mädchen, das Tablett ist zu schwer. Hilfst du? Kratz meine Nase. Wenn ich loslasse, reißt der Gurt. Schon besser. Otesh. Was? Mein Name ist Otesh. Das ist kein Name. Es bedeutet „Feuer“. Aber es ist kein Name. Er passt zu mir. Dann nenne ich dich Otesh. Als Junge kann man überall hingehen. Komm, Otesh. Wohin gehen wir? Du wirst sehen. Und wenn uns jemand sieht? Tue wie ein Arbeiter. Sieh einfach glaubwürdig aus. Wir sind Reinigungskräfte. Worauf wartest du? Sollen die Mäuse es essen? Ich muss meinen Papa sehen. Nimm meinen. Ich will ihn nicht. Mein Vater wurde verhaftet. Wir haben nichts gehört. Nichts zu machen. Ich bin ein Junge. Egal. Was immer sie tun, du kannst nichts ändern. Vielleicht doch. Tut mir leid, aber so ist es nun mal. Es könnte einen Weg geben. Du bräuchtest viel Geld. Wofür? Bestechung kann viel bewirken. Sehr viel. Schreiben und lesen. Paschto und Dari. Schöne Sachen zu verkaufen. Schreiben und lesen. Schreiben und lesen. Wo ist der Mann, der hier saß? Es ist eine einfache Frage. Wissen Sie es nicht? Woher sollte ich? Also, wo ist er? Er ist in Masare Scharif. Und was tust du? Ich bin sein Neffe. Otesh. Kannst du lesen? Haben Sie etwas? Ich lese Paschto und Dari. Lies. Mal sehen, was du kannst. Los, öffne den Umschlag. Lieber Rasaq. Lauter, sonst gehe ich woandershin. Lieber Rasaq, ich hoffe, der Brief erreicht dich. Ich habe traurige Nachrichten. Hala Bekom ist auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Schwester verstorben. Ihr Bus fuhr über eine Landmine. Ihre Verletzungen waren schwer. Sie starb kurz darauf. Das ist sicher ein Schock. Als ich zuletzt mit Hala sprach, sagte sie, wie nett du warst. Möge Allah dich segnen, dir den Weg weisen und dir Mut geben. Tut mir leid. Da ist mein Mädchen unter dem Staub von Kabul.
Telefon: +49 (0)89 315 19 13  
Email: info@memoryradio.de  



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.