Radio Arabella

Radio Arabella hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

WhatsApp: 08944334433

Was halten Sie von Tessas stürmischer Romanze? Ich bin überglücklich. Sie ist meine kleine Schwester. Ich hab sie praktisch aufgezogen. Schreiben Sie das nicht. Das brächte Dad um. Was ist das? Gar nichts. Sind das ? Nein. Das geht Sie gar nichts an. Die Brautjungfernkleider haben Sie alle aufgehoben? Wieso? Ich hab viele Freunde und möchte sie behalten. Ist ja auch vollkommen logisch. Schön. Manche sind nicht so mies. Welches ist denn nicht mies? Bitte. Das hier! Das hier ist wirklich Furchtbar. Was ist das für ’ne Farbe? Kotze? Das ist olivgrün und total in. Das sieht toll aus. Hat Ihnen eine Braut gesagt, die wollte, dass Sie hässlich aussehen. Jenna wollte es, weil es jedem steht. Sie glaubt alles, was man ihr sagt. Ich beweise Ihnen, dass Sie sich irren. Sehen Sie! Das ist gar nicht so mies. Okay, das Kleid ist nicht mies, aber die Farbe? Ehrlich! Bitte! Der Blitz gibt das völlig falsch wieder. Sonst Das ist nicht so toll. Sie sehen aus wie ’ne Nixe. Sie wollte nicht neben einer hübschen Frau mit Stil stehen. Ich hab noch schlimmere. Warten Sie! Mein Lieblingskleid. Oh, mein Gott! Was ist denn das? Eine Motto-Hochzeit. Gott! „Vom Winde verweht“? Ich war auf dreien. Fotograf Alle hersehen! Mir wird übel. Was haben Sie noch? Nun die Geisha! Geben Sie her! Oh hi! Sehr hübsch. Fühlen Sie sich hübsch? Ganz wunderbar. Jede Braut hat eigene Accessoires. Die Männer trugen Kleider. Kevin? Ja? Oh! Was war hier das Motto? Weniger ist mehr. Kleider! Das darf nicht wahr sein. Schmeißen Sie die Kleider weg. Das ist ein Riesenschrank. Das ist Platzverschwendung. Ich hatte sehr viel Spaß in diesen Kleidern. Das glaub ich nicht. Das ist deren Tag, nicht meiner. Gott beschütze Sie! Wenn es dazugehört, mit Ski auf einen Berg zu klettern oder Fenster zuzunageln Das haben Sie getan? Glauben Sie mir, ich kann ganz fantastisch nageln. Nagelt gern. Jetzt mal ehrlich. Wie oft tun Sie das für andere? Haben Sie denn keine Bedürfnisse? Nein, hab ich nicht. Ich bin Jesus. Irgendwann, Gott weiß wann, kommt mein großer Tag. Und dann sind alle für mich da. Das heißt, wenn ich jemals Entschuldigung. Sie verstehen das nicht. Aber warum sollten Sie auch? Ich brauch deine Hochzeitsliste. Du hier? Was ist das? George ist unterwegs. Wer ist da drin? Niemand. Tess?! Er suchte einen Nebenjob. Tess, er putzt deine Wohnung. Sag’s nicht George. Das ist unser Geheimnis. Was hast du zur Brautjungferngeschichte? Ich arbeite daran. Ich will es sehen. Sofort! Mail es mir! Ich hab’s noch nicht fertig. Ich hab Sie nicht eingeladen. Ich muss jede Einzelheit sehen, wenn ich berichte. Ist Tess körperlich nicht in der Lage, Geschenke auszusuchen? Ihr fehlt die Zeit. Noch eine? In dieser Form macht Tess den Braten meiner Mutter. Oh, Tess kocht? Na ja, ich koche, aber Tess wird auch da sein und George. Und das ist nicht nur eine Vase. Das ist die Vase, die sie nimmt, wenn George ihr Blumen schenkt, weil ihm danach war. Ich verstehe. Und das ist der Schirmständer, in den er seine Schirme stellt. Machen Sie sich nur lustig. Das ist nicht einfach nur Kram. Das macht das Leben aus.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.