Radio Neckarburg

Radio Neckarburg hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Der ist nicht besonders helle. Der Arme wird kein scharfes Schwert. Schau, wie er lächelt! Er merkt nicht, dass er veralbert wird. Danke. Vielen Dank. Du verschüttest den Tee. Entschuldige. Warum starrst du mich an? Wie heißt du? Was? Ich kenne dich. Nein, das war ich nicht. Was? Du kennst mich nicht. Ich kenne dich. Nein! Du bist Parvana! Bin ich nicht. Ich bin Shauzia, aus der Schule. Shauzia? Ich hatte lange Haare. Du auch. Sag es keinem. Hier ist deine Mütze. Du brauchst einen Jungennamen, falls dich jemand fragt. Ich heiße Delowar. Das heißt „mutig“: Wo bist du? Ich muss los. Nett, dich zu sehen. Delowar. Mama, setz dich. Bald ist Sperrstunde. Wo ist sie? Es geht ihr gut. Wer hat Hunger? Gelobt sei Allah, er hat dich mir zurückgebracht. Mama, du zerdrückst das Naan. Es riecht köstlich. Zaki. Ich bin’s, siehst du? Ich habe sie für dich gekauft. Parvana? Hol Wasser, dann wird er sich an dich gewöhnen. Aber ich bin müde. Mach schon. Bald ist Sperrstunde. Du siehst ihm so ähnlich. Zieh Sulaymans Kleidung aus. Sie wird schmutzig. Sie ist schon schmutzig. Was? Er will die Elefantengeschichte hören. Elefant. Also, äh. Im Dorf unter dem Hindukusch weinten die Dorfbewohner bitterlich. Sie wussten nicht, was sie ohne ihr Saatgut tun sollten. Ohne zu säen, würden sie im Winter nichts zu essen haben. Aber der Junge weinte nicht. Er schaute zum Berg und rief: Ich fürchte dich nicht, dorniger, böser Elefantenkönig! Na ja, ein wenig Angst hatte er schon. Er sagte den Dorfbewohnern, die bitterlich weinten, dass er das Saatgut zurückholen würde. Ich werde das Saatgut zurückholen! Aber sie lachten nur. Sie lachten, denn er war ein Kind und kein Krieger. Er wiederholte sein Versprechen. Ich sagte, ich werde das Saatgut zurückholen! Und er verließ das Dorf in Richtung des Elefantenkönigs. Mama, als Junge kann ich zum Gefängnis und Papa finden. Nein, das geht nicht. Warum nicht? Es ist nicht so einfach. Wir müssen es versuchen. Wir können nichts tun. Doch. Hör auf, Parvana. Du verärgerst sie. Wo ist deine Burka? Was machst du? Mein Mann hat meine Burka.
Telefon: 0800 555 11 22  
Email: redaktion@radio-neckarburg.de  



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.