DishFM

DishFM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Ich kann mich auf dich verlassen. Du sagst nie nein, das liebe ich. Was? Ich meinte nur Hab ich was Falsches gesagt? O Gott. George, ich kündige. Ja! Ich kündige. Wie meinst du das? Nach dem College haben mich du und diese Firma umgehauen. Ich hab mir nie mein Leben aufgebaut. Ich war zu faul zu gehen und ich wollte dich sehen. Weil ich in dich verliebt war. Was? Ja, furchtbar. Wahnsinnig verknallt, wahnsinnig. Aber du schaffst das, George. Du wirst jemanden finden, der zwei Jahre bleibt und Tut mir leid, ich weiß nicht Nein, schon okay. Ich wollte immer wissen, wie das ist. Und? Ich hab nichts gefühlt. Das tut weh. Versuchen wir’s noch mal. Ja, okay. Kein bisschen, und bei dir? Um ehrlich zu sein, nicht so ganz. Das sollte sich im Idealfall anders anfühlen. Wenn man mit dem zusammen ist, der Handy klingelt. Oh, was ist das? Ich muss los. Entschuldigen Sie bitte. Wissen Sie, wo Kev Malcolm Doyle ist? Auf seiner letzten Hochzeit. Sie sind die Frau aus dem Artikel? Taxi. Pier . Oh, mein Gott. Heute habe ich nur ein Kleid. Fahren Sie. Kommen Sie schon Fahren Sie! Bitte sehr. Danke. Wo ist die Hochzeit? Auf dem Schiff. Oh gut, ist alles hier drin. Sehr freundlich. Männer Leinen los! Ablegen. Alles okay? Alles bestens. Ich Das ist toll. Das gibt’s nicht. Wahnsinn! Sie sind die Frau aus dem Artikel. Was machen Sie denn hier? Wissen Sie okay. Lange Rede, kurzer Sinn. Da ist dieser Kerl. Erzählen Sie weiter. in Mikrofon Kevin? Kevin Doyle? Oh, mein Gott! Da ist er. Da ist er. Ähm hi ähm Jetzt machen Sie, sagen Sie es! Okay. Es stimmt, was du gesagt hast. Ich wollte es nur nicht hören. Besonders nicht von dir. Gibt’s keinen Scheinwerfer? Ach, da bist du ja. Okay Ich hab mein ganzes Leben auf den Richtigen gewartet. Und dann standest du vor mir, gar nicht, wie ich es mir vorgestellt hatte. Du bist zynisch und verschroben und ziemlich unmöglich. Aber mit dir zu streiten ist das Beste, was mir je passiert ist. Die Chancen stehen gut, dass ich mich in dich verliebe. So, das war’s. Das ist alles, was ich sagen wollte. Ich geh jetzt. Bitte verzeihen Sie. Ja Kevin, ich wollte bloß Los, komm her! Ein Jahr später Was macht diese Hochzeit besonders? Wer sind Sie denn? Ich schreib diese Kolumne. Darf ich Sie zu ’nem Drink einladen? Die Getränke sind umsonst. Hallo. Tess sieht aber scharf aus. Meinst du, die fängt was mit mir an? Ich leg ’n gutes Wort für dich ein. In Ordnung? Hallo. Hi. Ich bin die Trauzeugin. Ich wohne in Brainsburg in einer WG. Ich bring demnächst schicke Handtaschen raus. Ich bin total pleite, aber das ist okay. Ich esse jeden Tag Hamburger, und mein Haustier ist ein Stein. Nett, Sie kennen zu lernen. Tess. Tess? Sehr angenehm. Warten Sie, bis Sie die entzückende Braut sehen. Fertig? Das Beste an dem Kleid ist: Man kann es noch mal anziehen. Allerdings. Wohl wahr. In Ordnung. Okay? Okay. Okay, fertig? Ja. „An diesem Tag wachte ich auf und zog das . Kleid an. Niemand bat mich, den Blumenstrauß zu halten oder das Kleid beim Pinkeln festzuhalten. Alles war perfekt und mir war es egal. Denn das Einzige, was zählte, war der Mensch, der am Altar auf mich wartete. Und der sah mich genau so an, wie ich es immer gehofft hatte.“ Hast du’s dir so gewünscht? Nein. Es ist besser. Es ist viel besser. Wir haben uns versammelt, um Jane Nichols und Kevin Doyle in die Ehe zu begleiten. Eine Hochzeit ist ein Grund zum Feiern. „Mit einer Sache hatte ich recht. Der ist ein Stümper. Wir stürmen den Eingang zum Haus. Mit acht Mann. Weiteren zwölf Mann sind als Rückendeckung dabei. Wahrscheinlich gibt es aber Kollateralschäden beim Material. Auf beiden Seiten sterben Menschen. Okay, jetzt kommt’s. Ist es nicht sicherer, nur einen Mann da reinzuschicken, der holt die Zielperson raus? Wer macht so was? Du wolltest sowieso mich fragen. Warum sagst du das? Das funktioniert doch ohne dich. Wir wissen, wie es läuft. Am Ende muss ich doch wieder ran. Aber ich habe nicht darum gebeten! Ist gut, ich tu’s ja. Gib mir Avi und Koby als Deckung. Vielen Dank. War nicht nötig. Wäre nicht nötig gewesen. Nimm ein Fizzy Bubblech. Kiwi-Wassermelone?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.