NORA Webstream

NORA Webstream hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Tel:0431-99 06 808

Also gut. „Der Avalon“. Fassonschnitt. Klopfen Die Mädels sind da. Ich weiß, ich habe ferngesehen. Wir sind nebenan. Sie verzaubern deinen Stachel. Ich esse bei meinen Eltern. Lasst mich in Ruhe! Schon gut. Es ist schon gut! Kichert nicht über Zohan. Nicht über Zohan kichern. Was ist los? Schmeckt dein Baba Ganoush nicht? Abba, Ima, was würdet ihr davon halten, wenn ich die Armee verlasse für ein neues Leben? Warum? Ist doch ein sicheres Einkommen. Und du bist einer ihrer Besten. Du bist zu alt für so ein Risiko. In der Armee bist du sicher. Ich kann noch andere Sachen außer Krieg. Du und Krieg? Ich war im richtigen Krieg. Ja. . Wir waren umzingelt. Und zahlenmäßig unterlegen. Und in sechs Tagen gewannen wir. Ich habe keinen schicken Krieg, der ganze sechs Tage dauerte. Sechs Tage und fünf Stunden. Dad, ich habe so viel für das Land getan. Wann wird es aufhören? Sie kämpfen seit Jahren. Ima, alle meine Freunde haben nur drei Jahre Pflichtzeit gedient. Ich will was Neues anfangen. Etwas Kreativeres. Was? Terroristen zu fangen, ist Kunst. Du bist wie Rembrandt mit einer Granate. Was hast du vor? Vielleicht nach Amerika gehen. Und Stereoanlagen verschachern? Warte mal, Ya’acov. Fang in Onkel Levis Elektroladen an. Du verdienst Geld und kommst zurück. Nein, nicht in einem Elektroladen. Wie willst du Geld verdienen? Das kann ich nicht sagen. Wem kannst du es dann sagen? Komm schon, Zohanele. Ich möchte schneiden. Haare schneiden und stylen. Bist du ein Schwuckelle? Schwuckelle. Haare sind schön. Sie sind nett, friedlich und tun keinem weh. Du gräbst das Schwuckelle-Loch nur noch tiefer. Hallo, da unten! Hallo, im dunklen Schwuckelle-Loch! Vielleicht möchte er Vaseline? Ja, das ist komisch. Zohan weint. Ich will die Leute doch nur seidig glänzend machen. Das Phantom wird versuchen, zu fliehen. Zohan, jetzt! Lass knacken. Zohan ist da. Stehen bleiben! Okay, okay. Ihr steht nicht auf unser Land. Wir sind die Bösen. Ich hab nicht viel Zeit. Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Wir siedeln da seit Jahrhunderten! Da ist was dran. Meine Vorfahren waren niemals hier. Geh nicht weg. Jeder muss versteckt sein. Salam, Esel. Denkst du, ihr könnt mein Volk unterdrücken? Landdiebe. Aber ich werde nie verschwinden! Niemand kann Phantom fangen. Lass knacken. Ziemlich gut. Hilfe. „Umsonst. Staatlicher Reparaturservice.“ Er schreit unverständlich. Pardon. Ist für gute Sache. Zohan. Gib’s mir! Ich fühle keinen Schmerz. Nein, nein, nein. Ich fühle keinen Schmerz. Ich hab dir das doch schon gesagt. Bei unseren anderen Kämpfen. Ich zeige es dir jetzt. Guck, guck, guck. Piranha? Sieht schmerzhaft aus. Ist gut, ist gut. Darauf ein Fizzy Bubblech. Na? Zeit zu sterben. Lass knacken. Okay. Hier. Okay. Game over. Ja! Ich hab ihn getötet. Ich hab den Zohan getötet. Zohan ist tot. Zohan ist tot! Ja! Haare schneiden macht hübsch. Es macht nicht tot. Also täuschte ich meinen Tod vor. Ich hätte Phantom gefangen, wofür? Sie tauschen ihn. Der Kampf in meinem Land hört nie auf. Wenn zum Beispiel Mr Scrappy Coco beißt. Und Coco beißt zurück. Dann habt ihr bald Würmer und kratzt euch am Popach. Die Pillen. Eure Eltern denken, das wäre das Beste. Schlaft. Geh schlafen. Ich darf nicht erkannt werden. Ich sah zwar toll aus mit dem Bart, aber meiner neuer Look wird gut. Hoch mit den Hintern. Guten Morgen. Ist cool, hm? Das ist der Avalon. Steht für: Ich bin stilbewusst, aber bleibe immer noch Mensch. Gefällt euch? Wer ist der Nächste? Wer will seidig glänzend sein? Ja. Wo sind meine zwei Süßen? Komm, Scrappy, komm raus. Komm zu Mama, Mr Coco. Was soll denn das? Wer hat euch das erlaubt? Wer? Antwortet mir. Warst du das? Scrappy ist immer der Anstifter. Du darfst nie wieder verreisen. Zum Frisiersalon von Paul Mitchell. Das erste Mal in New York? Ja. Was führt dich her? Ich habe einen Traum. Ich hatte auch mal einen. Ja? Ich wollte nach Amerika kommen, Geld verdienen und meine Brüder und Schwestern nachholen, damit wir in Freiheit leben können. Wurde der Traum wahr? Nein. Meine Brüder und Schwestern wurden zerhackt. Das chinesische Essen ist super. Guten Morgen. Ich treffe Paul Mitchell.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.