Powermod FM

Powermod FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Ich heiße jetzt Phantom. Das ist mein Mann, Fatoush. Meine Frau? Phantoms Schwester? Du poppst mit Zohan? Dir reicht Pipimann anfassen? Ich hab hart verhandelt. Fatoush will reden. Ja. Ich bin Phantoms Schwester. Und nein, Fatoush, ich poppe nicht mit Zohan. Aber ich glaube, ich liebe ihn. Das ist gut. Natürlich liebst du mich. Ich bin ein guter Mann. Bruder, hier in Amerika sind wir alle gleich. Wir wollen nur Jobs als Friseure, Taxifahrer. Verkäufer von Elektronik-Schrott. Mit Sony drin. Wir sind Tausende von Kilometern von diesem Hass weg. Und wir kommen gut miteinander aus. Das tun wir. Das tun wir. Kommt, Männer. Wo ist der Hass? Ich grolle. Ist gut. Wieso? Niemand mag uns. Für uns ist es auch nicht leicht. Uns mag auch keiner. Warum? Sie denken, dass wir ihr sind. Wir sehen uns ähnlich. Waleed sieht eigentlich mexikanisch aus. Seit diesen dummen Terroristen halten uns die Amis für Terroristen. Wenn du mitfliegen würdest, würde ich auch aussteigen. Wie kann ich nicht hassen? Du hast meine Ziege geklaut. Tut mir leid wegen deiner Ziege. Er war eine gute Ziege. Ich habe sie wie Familie behandelt. Ehrlich? Ja. Hast du ihr Kinn gekrault? So? Ja, stundenlang. Sie hätte sonst ’ne Schnute gemacht. Sie hat die Schnute gemacht? Die Schnute. So sah sie aus. Solange sie glücklich war. Ist gut. Sehr glücklich. Heiliger Shichumetz. Ich guck mal nach. Cool. Wo hast du die her? „Name: James T. O’Skanlon Hasst: Juden, Araber, Schwarze,“ „Gelbe, Franzosen, Latinos, New York Times, George Clooney,“ „Hillary, Obama, Öko-Kost, den Prius, Hündchen in Taschen,“ „Oprah, Ellen, Kondome und Sonnenuntergänge am Strand.“ „Steht auf: Lethal Weapon , , . Getürkter Araber für Walbridge.“ Verfluchter Vermieter. Uns zum Hacky Sack schicken, um so zu tun, als würden wir Feuer legen. Als wären wir Feinde. Das ist der Feind. Ich dachte, alles wäre zerstört. Wir warten auf sie. Wir locken sie, wie ’ne Hotdog-Fabrik Hungrige anlockt. Die Waffen vom Laster. Nein, ich kläre das allein. Ich kläre das. Wir gehen zusammen. Ich gehe allein. Nein. Komm wieder runter, Phanty. Wir sind auf der gleichen Seite. Komm mir nicht mit Phanty. Denkst du, ich wollte nie weg? Kein Stress hier. Was? Seit ich auf der Schule war, wollte ich in die USA gehen und Was? Es fällt mir schwer, es zu sagen. Sag schon, was ist es? Und Schuhe verkaufen. Ich liebe Schuhe. Nein! Das ist toll. Ich schneide gern Haare. Okay. Meine Eltern verstehen’s nicht. Eltern verstehen nichts. Gar nichts! Geht ihr jetzt, oder was? Okay, wir gehen. Los. Kann losgehen, Jungs. Was für Schuhe magst du? Rockport, Ferragamo, die Klassiker. Du solltest vielleicht Hugo Boss versuchen. Nein. Die sind vorne zu. Ein Stylist brauch coole Schuhe. Oh ja. Aber auch praktische. Probier meine. Von Kenneth Cole. Eckige Form. Nicht schlecht. Ein modischer Arbeitsschuh. Sie sind ein bisschen eng. Lass mich messen. Ich bin so weit. Gut. Erst mal die Breite. Extrabreit. Ein großer Fuß. Wieder gewonnen. Ich muss die Nägel schneiden. TV) Offenbar gibt es einen Streit zwischen Händlern aus Nahost. Wir fragen nach. Es ist alles Schwindel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.