Hertz

Hertz hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Es verzehrt dein Inneres. Es bringt dich den ganzen Tag zum Lachen und Weinen. Es bringt dich dazu, alles zu tun. Ganz egal wann. Ganz egal wo. „New York, I love you“ von LCD Soundsystem Belle. Und die Antwort lautet? Mhm. Fuck! Giovanni! Ich kann nicht. Tut mir leid. Aber nur ein gutes altmodisches Wort ist einer Pasta würdig. Sie ist so gut, dass man Fuck sagen muss als Kompliment. Ich komm ohne deine Komplimente aus. Sie ist so gut. Sie ist besser als New York. Nein. Diese Tomaten kommen aus Spanien und haben keinen Geschmack. Alzheimer befällt dich, Dad. Ja, okay. Aber wenn du etwas machst, ist das umwerfend. Sehnsucht kompensiert den Geschmacksmangel. Das Gehirn baut die fehlenden Stücke nach. Was ist los? Ich mache eurer Mutter ein Kompliment. Und ihr lenkt hier mit Unsinn ab. Was ist los mit dieser Familie? Was soll das? Wo geht sie hin? Sie steht während des Essens auf. Sie ist sehr verknallt in wen. Ja, in einen Mathe-Freak. Verknallt? Und ich erfahre das als Letzter. Sie haben bisher nur geknutscht. Gut zu wissen. Denkt er, er kann hier anrufen, wann er will? Wo sind wir hier? Entspann dich. Mach ich nicht. Es ist fast neun Uhr. Hier hat keiner das Recht, uns einfach anzurufen. Wo sind wir denn? Dad? Ja. Ist für dich. Ja? Mann Hier spricht M. Lemercier. Wir kennen uns von Ihrer Grillparty. Ich bin der Englisch-Lehrer. Ja, ich erinnere mich. Also was kann ich für Sie tun? Ich bin seit Jahren Vorsitzender der Filmgesellschaft von Cholong. Ehrenamtlich. Klar. Das wusste ich nicht. Wir treffen uns einmal im Monat zu einem Film und einer Diskussion. Ich muss sagen, die Ankunft eines US-Schriftstellers in Cholong ist die Gelegenheit, einige amerikanische Klassiker zu zeigen. Ich dachte an einen Film, der Ihnen sicher gefallen würde. Und welcher wär das? „Verdammt sind sie alle.“ Von Vincente Minnelli. Ist das mit Sinatra oder Martin? Mit beiden. Worum gehts da? Um einen Schriftsteller. Ein Kriegsveteran kommt mit einem Roman nach Hause. Wer spielt den Schriftsteller? Frank? Ja. Ich denke darüber nach. Ich melde mich bei Ihnen. Sehr freundlich. Schönen Abend noch. Vielen Dank. Danke. Wiederhören. Mann Hey. Ist da Pluto oder Goofy? Hier ist Di Cicco. Sie denken nicht drüber nach. Stan soll mich anrufen. Bist du verrückt? Du hast gesagt, ich soll mich integrieren. Er ist nett. Ich wollte mich nicht unbeliebt machen. Du sollst nicht beliebt sein. Integriert, diskret, unscheinbar. Was soll die Diskussion über US-Filmklassiker? Das interessiert mich als Autor. Du bist keiner. Laut dir hab ich einen eigenen Stil. Du hast nur deinen Arsch gerettet. Ja. Weil ich nicht mein Leben lang als Zombie leben will. Für das Recht habe ich gezahlt, physisch, psychisch und intellektuell angemessen zu leben. Ich seh mir den Film an und mache mir Gedanken darüber. Du wirst mich zur Diskussion begleiten. Dafür verspreche ich dir, kommst du in meinen Memoiren gut weg. Du bist krank. Ich weiß. Ja. Ich seh dich bei der Diskussion. Okay. Ich komme nicht zur Diskussion. Danke für deine Unterstützung. Salute, Don Luchese. Wie gehts Ihnen? Ich weiß,

Telefon: (+49)521/91145-11



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.