NPO Radio 1- 98.9 FM

NPO Radio 1- 98.9 FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

wie alt warst du beim ersten Mal? Dreizehn. Oh Gott. Wow! Was? Ja, ! Meine Güte. Sag ich doch! Siehst du? Gott, erbarme dich. Schau, Doc war . Ich war . Neunzehn. Ein Jahr schlimmer als . Nicht schlimmer. Höchste Zeit. Nein. Die richtige Zeit war, als ich Mary traf und wir uns anvertrauten. Was? Ach komm. Ich wollte nur sagen, dass ich zu jung finde, nur am Rande gesagt. Okay. Jedenfalls sind wir in Disneyland. Wir suchen. Da ist Zukunftsland. Da ist Fantasieland. Und dann fanden wir eines der schönsten Bordelle, das ich je sah. Und ich sah viele. Ich weiß nicht. Was? Für Sex zahlen, Prostituierte, Zuhälter, das ist irgendwie ekelhaft. Eigentlich war es nicht so schlecht. Ja, das ist mein Junge! Ja! Es war es war okay. Es war nett. Wo wir bei der Wahrheit sind, unser Herr und Erlöser, Jesus war mir nicht nah. Gott, rette mich. Und deshalb ergab ich mich schlechten Impulsen. „Ergeben.“ Hörst du? Er „ergab sich“. Korrekt. Ich sage dir, was er mit Impulsen machte. Er trank Impulse. Ja. Er rauchte Impulse. Ja. Und er fickte Impulse. Ja, ich gestehe es. Er fickte Impulse. Er war Weißt du, was sein Spitzname war? Mueller, der Malträtierer. Er war berühmt für das Fünf-Dollar-fünf-Minuten-Special. Stimmt’s? Er war wie ein Rammler. Ja. „Ich will dort nicht noch mehr Geld ausgeben.“ Das ist mein schlimmes Bein, Mann! . Hurensohn. Los, Mann. Ich war auch bekannt dafür, ein Arschloch zu versohlen. Hör, es war alles wirkt jetzt sehr witzig. Es war witzig. Ja, es war vollkommene Pflichtverletzung, Sir. Pflichtverletzung, ganz einfach. Merke dir das. Eigentlich war es, also ob man zum Haus einer Freundin geht. Und dann hat man einfach Sex mit der Freundin. Und dann? Und dann gibt man ihnen Geld. Dann bezahlst du deine Freundin. Stimmt. Ich muss dir sagen wir hatten es satt, wie er ständig von seiner schönen asiatischen Nutte erzählte. Oh Mann. Er war so stolz. Er sagte, er hatte einen Ständer so groß, dass er sich wie in einem Gipskorsett fühlte. Man kann nichts mehr bewegen. Er konnte nicht blinzeln, nicht mal seine Finger bewegen. Das.… stimmt nicht. Verdammt, ich vermisse diese Tage als man einen Ständer hatte, an dem man ein Handtuch aufhängen konnte. Gott. Ich hatte einen Schwanz, der so stand, dass er mir beim Rasieren zuschaute. So: „Wie geht es dir? Ja? Geht es dir gut? Wie ist dein Tag bis jetzt?“ Nun Nun sieht er mir beim Sockenanziehen zu. So: „Okay.“ Wenn er geht, geht er. Er geht. Geht auch schnell. Nicht bestärken, Washington. Geht schnell. Oh Mann. Aber nutze ihn. Okay. Mach nicht Ich stelle mir vor wie sein Penis ihm hilft, seine Socken aufzuheben. Wie sieht das aus? Ich bin zu Hause. New York. Verdammt, New York. PENNSYLVANIA BAHNHOF Lasst uns nicht zu weit gehen. Nein, nur bis zur ersten Blarney Stone-Bar. Ich glaube, da lang. Ja, da lang. Atmet das ein. Nehmt einen tiefen Atemzug. Machst du es? Was riechst du? Es gibt einen herausstechenden Geruch. Was? Urin. Ich liebe es. Das ist der offizielle Duft der Stadt. Okay. Blarney Stone. Barmann, ich nehme noch einen Drink und dann noch einen danach. Das nennen wir einen Mann mit Alkoholproblem.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.