Omroep Nijkerk 106.8 FM

Omroep Nijkerk 106.8 FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Ich musste bis heute warten, er hat eine Narbe hinten am Hals die man nicht sehen kann, wenn die Haare lang sind. Er war heute beim Frisör Und die Narbe war weg. Nein! Sie ist noch da! Natürlich. Was denn sonst? Er ist immer noch Ted. Bitte, darf ich mal was sagen? Er ist immer noch Ihr Ehemann Ted. Ich weiß etwas Katherine? Darf ich mal was sagen? Katherine! Augenblick mal. Katherine. Lass mich mal bitte. Vertrauen Sie mir. Vertrauen Sie mir bitte. Ja? Mein Anruf ist eine Geste im Interesse der Öffentlichkeit. Meinen Namen kriegen Kibner will, dass die Menschen sich anpassen. Ich will das melden. Ich will die Welt ändern, damit sie reinpassen. Das besprechen wir später. Wo ist Homer? Oder Kazantzakis? Wo ist Jack London? Wo ist Elizabeth? Ich hab‘ Angst! Ich verstehe. Ich verstehe ja. Geben Sie mir Ihre Hand. Katherine, vertrauen Sie mir. Ist er nicht wunderbar? Na, kommen Sie. Sehen Sie. Das ist doch nicht so schwer. Wer ist das neben mir? Es ist Ted. Genau. Nun mal ganz ruhig. Kommen Sie. Ruhig. Beruhigen Sie sich. Alles in Ordnung? Geht’s jetzt besser? Ja. Ja. Möchten Sie jetzt nach Hause? Ja. Kommt ihr morgen zu mir? Bitte morgen. Morgen sprechen wir darüber. Wir drei, ja? Ich bring‘ dich besser nach Hause. Ja. Es ist alles in Ordnung. Bis morgen. OK. In Ordnung? OK. Danke. Sie wollen nichts von dem Unfall wissen. Eine große Verschwörung. Was ist eine Verschwörung? Alles. Entschuldigung. Entschuldigung. Ich verstehe, was Sie sagen wollen. Ich bin Elizabeth Driscoll, Gesundheitsamt. Rufen Sie mich an. Katherine! Komm, Katherine. Der Mann dieser Frau ist nicht ihr Mann. Ich hab‘ ihn mit Geoffrey zusammen gesehen. Er gehört zu ihnen. Und keiner hilft ihr. Natürlich wird ihr geholfen. Gut, dass du das gehört hast. David, das ist Elizabeth. Das höre ich schon die ganze Woche. Was denn? Ich wollte Ihnen sagen ich kenne auch jemanden Der sich verändert hat. Ja. Können wir draußen darüber reden? Da oben ist eine Frau – rote Haare, blaues Kleid. Sie interessiert sich für Ihre Arbeit. Ich hab‘ diese Geschichte diese Woche schon von sechs Patienten gehört. Leute verändern sich, werden weniger menschlich. Es passiert überall um uns herum. Darum geht es ja gar nicht. Das hat nichts mit meinem Freund zu tun. Natürlich hat es mit ihm zu tun. Verstehen Sie doch. Die Menschen haben ständig neue Beziehungen weil sie keine Verantwortung wollen. Deshalb geht es mit den Ehen bergab. Die Familie ist nichts mehr wert. David, du hörst ihr nicht zu. Halt dich da raus! Genau das ist der Punkt. Er glaubt nicht, dass ich Ihnen zuhöre. Warum nicht? Weil er denkt, dass es mich nicht richtig interessiert. Bellicec, hören Sie endlich auf! Womit denn?! Bleiben Sie stehen und halten Sie die Klappe! Jack! Wie haben Sie das gerade empfunden? Warum in den Laden? Der spinnt. Wie haben Sie es empfunden? Mm Es hat Sie wahrscheinlich schockiert. Sie wollten Ihre Gefühle nicht rauslassen und sich einreden es sei nicht passiert, um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen. Ich möchte mit der Frau im Buchladen sprechen. Warum? Identifizieren Sie sich mit ihr? Ja. Also. Kommen Sie. Und wenn Katherine nur versucht, aus einer Beziehung auszubrechen. Das ist eine Behandlungsmethode. Er drückte mich gegen die Wand. Sie ist verstört. Ihr geht’s gut. Sie ist verstört. Du siehst gerade verstört aus. Tu mir ’nen Gefallen. Geh nach Hause, ich ruf‘ dich später an. Lass uns ein bisschen alleine. Nach Hause? OK? OK. OK. Danke. Und so kommen Sie zu einer grotesken Überzeugung. Ihr Lebenspartner wurde gegen einen anderen ausgetauscht. Ist es nicht wahrscheinlicher, dass Sie das glauben weil Sie eigentlich nur einen Grund brauchen, um zu entfliehen? Ich weiß nicht. Denken Sie bitte darüber nach bevor Sie irgend etwas tun. Bevor Sie abspringen und das zerstören, was Sie besitzen. Bitte. Ja. Danke. Ich hab‘ ihr nur ’ne Art psychologisches Pflaster gegeben. Ich sollte mich mehr mit ihr unterhalten. Du könntest sie morgen gegen vier in mein Büro bringen. Was ist los mit ihr? Es ist, als ob so ’ne Art Halluzinations-Grippe umgeht. Nach ein, zwei Tagen ist man drüber weg. Ich kann nur die Symptome behandeln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.