Qmusic 100.4 FM

Qmusic 100.4 FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

-Der Freund deiner Schwester? -Ja, wir sind fast wie Brüder. Wir sind zusammen aufgewachsen. Unsere Eltern waren beste Freunde. Als seine Mutter starb, war es ganz natürlich, dass er bei uns wohnte. Das war nett von deinen Eltern. Und du? Hast du was vor? Ich würde gern einen Job in der Stadt finden. -Also nicht zur Uni? -Nein. Du aber, oder? Was willst du studieren? -Literaturwissenschaften. -In Kopenhagen? -Wenn ich angenommen werde. -Das wirst du bestimmt. Ist es nicht seltsam, dass wir uns früher nie richtig unterhalten haben? Ja. Das mag sein. -Woran könnte das gelegen haben? -Du wirktest immer sehr beschäftigt. Du willst also Literaturwissenschaften in Kopenhagen studieren -War das zu viel? -Nein. Ich bin gleich wieder zurück. Okay? Ja. -Q? Was ist los? -Nichts. -Was ist los, Q? -Lass mich in Ruhe, Tobias. Ich bin es, Q! -Habe ich etwas falsch gemacht? -Lass mich in Ruhe! Geh zu deinem Fest! Es tut mir leid, wenn ich etwas falsch gemacht habe. Was ist los? Fühlt es sich mit Trine nicht wie Inzest an? Hör auf, du Ferkel! Inzest?! Ich kann Sabine nicht finden. -Hallo, Schatz. -Was ist los? -Mit Q? -Keine Ahnung. -Ihr habt euch doch gerade unterhalten? -Sie wollte nicht reden. Sie ist am Boden zerstört, weil du mit der Kleinen rumgemacht hast. -Was geht? Machst du mit ihr rum? -Was soll ich denn machen? -Q würde nie etwas sagen. -Misch dich da nicht ein. Dann reiß dich zusammen und benimm dich wie ein Mann. -Fick dich. -Fick dich selber! Hallo! Ihr beiden! -Hallo. Hat jemand Toby gesehen? -Ja, er ging die Straße runter. -Allein? -Ja. Er sah ziemlich genervt aus. -Ich muss ihn suchen. -Willst du nichts rauchen? Nein, aber heb mir was auf. Toby! Hallo! Warte doch mal. Warte auf mich. -Was machst du denn da? -Ich muss Q finden. -Hier draußen? -Wir treffen uns immer hier. -Deine Schwester wollte dir nur helfen. -Ja. -Darin ist sie halt nicht so gut. -Was du nicht sagst. Aber sie hat recht. Sie hat immer recht. Das ist verdammt nervig. Auf Mädchen wie Q muss man aufpassen. -Sie ist meine beste Freundin. -Ja, aber sie ist auch echt scharf. Hör auf damit. Da siehst du’s: Sie weckt deinen Beschützer-Instinkt. – und der Beat ist echt krass. -Hallo. Suchst du Kristian? Er ist Toby hinterhergefahren. -Gefahren? -Auf Qs Moped. -Hast du Kristian dein Moped geliehen? -Nein. Er ist doch sturzbesoffen. -Er ist Tobias hinterhergefahren. -Wo ist er denn? -Er sucht dich. -Wirklich? Ich glaube, dann weiß ich, wo er ist. Du hast wahrscheinlich recht. Sie kommt nicht. -Wollen wir nach Hause fahren? -Nein, ich will was ausprobieren. Wir kaufen hier immer Salat. Und morgen kriegen die frische Ware. Was zur Hölle machst du da? -Was zur Hölle machst du da? -Komm, du musst dich abreagieren. -Es geht mir gut, Kristian. -Wirf mal den hier. Wirf ihn mit aller Kraft. Komm schon! Geht’s dir schon besser? -Wo warst du denn? -In Tobys Zimmer. -Sag ihm, wie es dir geht. -Was meinst du damit? Er redet ja die ganze Zeit nur mit Sabine. Man kann nicht wegen etwas sauer auf jemanden sein, von dem er nichts weiß. Kristian? Kristian? Danke, dass du mich abgeholt hast.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.