Radio SwissWeb

Radio SwissWeb hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Sie gaben dir nur sechs Monate? Verdammt, Earl! Das macht mich nicht heiß! Was ist denn das? Earl Junior. Hängt gerne mit Daddy rum. Schön, nicht wahr? Holt die Sachen! Aufladen! Deck mich! Du bist nicht mein Chef. Wir arbeiten für eine Firma. Ich habe einen höheren Rang, du deckst mich. Ok, ich decke dich. Los! Nein! Mein Auto! Nein, nicht mein Auto! Erschießt diesen Affen! Wie hast du mich genannt? Wir hauen ab, jetzt. Rein! Los! Raus! Weil ich schwarz bin? Du hast nichts damit zu tun. Ist privat! Sehr privat! Man nannte mich „Affe“. Los! Raus hier, sofort! Hör zu, Mann. Ich warte schon ewig, dass so ein Mist passiert. Wenn du mich erschießen willst, tu es. Sonst bleibe ich. Sie hauen ab, Mann! Komm schon! Los! Earl? Diese lahme, uralte, verdammte Karre, Mann. Wir könnten auch schieben. Was ist mit der Karre los? Weiß nicht. Sie sollte zur Inspektion. aber ich war die letzten Monate im Knast. War viel zu kurz. Mich ans Auto zu drücken und so schlimm zu würgen. Du hast dich widersetzt! Ich durfte jegliche Gewalt. Wir können noch ewig darüber streiten. Zum Glück kümmern sich Gerichte darum. Dem Gericht nach. hast du mich verprügelt wie ein Hillbilly seine Frau. Yo, yo, yo! Oh, . So verstecke ich die Knarre. Fahren Sie rechts ran! Der Lieferwagen! Fahren Sie ran! Verfolgen Sie den Wagen! Waffe weg! Der Lieferwagen! Fallen lassen! Der Liefer. Mist! Hätte ich eine Brieftasche gehalten. hätte ich Kugeln im ! Das ist verdammter Mist. Wachdienst, was, Hank? Schande. Washington, wie geht’s? Besser als dir. Alles klar, Mann? Du weißt, wie es ist. Etwas aufgewühlt. Das ist alles. Es war also folgendermaßen. Aus dem Knast raus, warst unzufrieden. also besuchst du Earl. Es gerät außer Kontrolle. Schüsse fallen und die Polizei kann verhindern, dass du versuchst. mit ihm abzuhauen, mit vorgehaltener Waffe, richtig? Erstaunlich. Sie sind sehr, sehr gut. Moment mal. Das ist verrückt. Ich wollte keine Rache. Halt’s Maul! Halt bloß dein Maul! Ich habe genug von deinen Lügen. Ich habe eine Verfügung, dass du dich ihm nicht nähern darfst. Also ist mir egal, was du sagen willst. Ich brauche.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.