100% NL 104.4 FM

100% NL 104.4 FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Mrs. Alma Wentworth besitzt % des Gewinns. Wie viel Prozent kann es geben? Alles kann nur % haben. Wie viel von „Fruhling fur Hitler“ haben wir verkauft? . Prozent. . Prozent Gib mir das blaue Ding. Wohin gehst du? Es sind nicht alle Vertrége fertig. Ich muss dieses Geld sehen. Hallo, Jungs. Wenn ihr nur wusstet, was ich fUr euch durchgemacht habe. Was machst du da? lch kaufe mir ein Spielzeug. Ich habe hart gearbeitet, und ich habe es mir verdient. Ein Spielzeug? Ein Spielzeug! Das ist ein Spielzeug? Sie ist unsere neue Empfangsdame. Ska passk zur Umgebung. Ulla Ulla, das ist mein Partner, Leo Bloom. Entschuldigung? Max, bist du wahnsinnig geworden? Unsere Empfangsdame kann kein Englisch! Was warden me Leute sage“? Sm warden sage“ Was soll sie denn hier tun? Pst! Ich zeige es dir. Ulla An die Arbeit. An die Arbeit. Ulla, okay. Okay, Ulla. Windbeutelehen, Schéitzchen, Miezekétchen. Ulla! H: m“ dex Ame“ aufl.! Glaubt man das? lch habe sie in der Biicherei gefunden. Ulla? Geh und nimm die Anrufe an: „Bialyslock und Bloom“ Bialystock und Bloom. Bialystock und Bloom Nettes Médel. Hey, Bloom. Nimm ’ne Zigarre. Max, vielleicht sollten wir Was so“ Gas‘? Nmhks. Spflch weaker. So clever wie ein Besenstiel. New, new, nan, ném. New, new, nan, ném. Du aufreizende Schwedin, du! Du bfmgsk mm ‚ms Grab! Leo, wovon hast du gesprochen? Max, vielleicht sollten wir nicht so viel ausgeben. Dieses Bllro und all das Wieso? Nimm, was du bekommen kannst! Wen“ ebuas scmei gem, kfmnken wk emas Gek! zuflmkgeben. has wixwde am vor Geflchkbesser maohen. Reade mam so, du Angsthase. Nmhm wkd schkafi gehen. lch habe MaBnahmen ergriffen, dass „Frilhling“ ein totales Desasterwird. Um : Uhr haben wir einen Termin mit keinem anderen als Roger de Bris. Roger de Ens‘? Oh, der Regisseur? lst er gut? lch meine, schlecht? Er ist widerwértig! Der Schlechteste. Seine Slilcke schlieflen am ersten Probentag. Wird er den Job annehmen? Nur, wenn wir ihn fragen. Ich lasse das Auto holen. Ruf Chauffeur. Hol Auto. Wir gehen Motel? Nein, nein. Wir gehen. Du und Mr. Bloom gehen Motel? Nein, kein Motel! Hol Auto. Hol Auto. Hol Auto Danke, Rudolfo. Lass dich durch nichts aufregen. Er ist etwas seltsam. Wie meinst du das? Ja? Max Bialystock. Mr. Bloom. Wir haben einen Tennin mil Mr. De Bris. Sie werden erwartet. Bitte treten Sie ein. Ich bin Mr. De Bris Privatsekretér. Bitte ziehen Sie die Schuhe aus. WeiB, weifk, weiB ist die Farbe unseres Teppichs. Bitte folgen Sie mir. Bitte. Wir sind nicht alleine. Bitte setzen Sie sich. R°flerl Die Herren Bialystock und Bloom kommen nun? Verge“ m“ dasWonsmeL. Welches Wortspiel? Ruhe. Er denkt, er sei geistreich. Schfin, dich zu sehen, Roger. Hast du „FrUhling fur Hitler“ gelesen? AuBergewiihnlich. Aufiergewtihnlich! Eine umwerfende Arbeit. Max, er trégt ein Kleid. Was du nicht sagst. Ich fur meinen Teil denke, dass es ein sehr wichtiges Stuck ist. Loh wusste nicht, dass Deutschland mit dem „Dritten Reich“ gemeint war. Es ist voller solcher historischen Leckereien. Sie starren auf mein Kleid. Ich gehe auf den „Choreografenball“. Das beste Kostiim wird prémiert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.