Radio Powermix

Radio Powermix hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Der Captain hat sicher noch zu tun. Wie finden Sie es? Ja, ich finde, es geht. Ich hatte ein paar Ideen, was die Uniform angeht. Was immer Sie wollen, mein Freund. Sie Versager! Wir stehen vor einer Offensive, die den Planeten erschüttern wird, und werden ständig aufgehalten, weil Sie einem Tölpel mit Schild nicht gewachsen sind! Es ist nicht direkt mein Fachgebiet. Ich habe die Waffen nur entwickelt. Ich kann nicht mit ihnen schießen. Beenden Sie Ihre Mission, Doktor, bevor der Amerikaner seine beendet. Sir! Verzeihen Sie, Herr Schmidt. Wir haben gekämpft bis zum letzten Mann. Offensichtlich nicht. Ich hab dich mal überredet, den Cyclone auf Coney Island zu fahren. Ja, als ich mich übergeben musste. Das ist jetzt nicht die Rache, oder? Wie kommst du denn auf so was? Wir hatten recht. Dr. Zola ist im Zug. Der Fahrdienstleiter von Hydra erlaubte ihm, Vollgas zu geben. Wo er auch hinwill, die brauchen ihn dringend. Beeilen wir uns, die rasen wie der Teufel. Unser Zeitfenster misst zehn Sekunden. Danach sind wir Insekten auf der Windschutzscheibe. Vorsicht vor dem Spalt. Vorwärts, Insekten! Haltet ihn auf! Nochmal feuern! Ich hatte ihn fast erledigt. Weiß ich doch. Runter! Nochmal feuern! Tötet ihn! Sofort! Bucky! Halt dich fest! Nimm meine Hand! Setzen Sie sich. Was ist das? Ein Steak. Was ist drin? Kuhfleisch. Doktor, wissen Sie, wie schwer es ist, hier draußen so ein erstklassiges Steak aufzutreiben? Ich esse kein Fleisch. Warum nicht? Es bekommt mir nicht. Und Zyanid? Kriegen Sie davon auch Bauchgrimmen? Jeder HydraAgent, den wir lebend festnehmen wollten, biss auf eine kleine Kapsel, ehe wir es verhindern konnten. Aber Sie nicht. Ich habe dazu eine brillante Theorie. Sie wollen leben. Sie wollen mir Angst einjagen, Colonel. Ich habe Ihnen was zu essen gebracht. „Angesichts der wertvollen Angaben, die er gemacht hat, „und im Gegenzug für seine vollständige Kooperation, „wird Dr. Zola in die Schweiz überführt“? Ich schickte das heute früh nach Washington, natürlich verschlüsselt. Unsere Codes habt ihr nicht geknackt, oder? Das wäre unangenehm. Schmidt wird wissen, dass es eine Lüge ist.

Telefon: 02361/9918724



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.