RTV Stichtse Vecht 106.0 FM

RTV Stichtse Vecht 106.0 FM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Ihr glaubt, das war derselbe? Wär schon komisch, wenn es zwei so Typen gäbe. Sieht gut aus, Julio. Danke. Entschuldigt. Letzte Nacht bin ich in Tränen ausgebrochen. Ich habe Lucas ins Bett gebracht und dachte mir, was für einer Welt habe ich ihn ausgesetzt. Was wird aus ihm, wenn mir etwas passiert? Er hat mich angesehen und gefragt, ob mir etwas weh tut. Der Junge hatte natürlich Angst. Habt ihr Kinder? Ja, haben wir. Dann wisst ihr ja, was ich meine. Wenn ich meinen Sohn nicht beschützen kann, wer dann? Die Banken? Die Politiker? Der IWF, oder die UN? Wir, meine Herren. Wir sind das. Wir tragen die Last, und lassen uns nicht beirren. Egal, was auf uns zukommt. Auch die Streifenpolizisten. Die Bereitschaftspolizei, die ihr Leben riskiert. Natürlich auch alle Sondereinsatzkommandos. Aber an vorderster Front steht ihr. Die Mordkommission. Auch, wenn ich an eurer Spitze stehe, alleine könnte ich das nicht bewältigen. Ich brauche euch. Ich brauche euch, meine Jungs. Ein Kerl, der alte Frauen vergewaltigt. Gibt’s was Neues? Nicht wirklich. Bisher wissen wir nur, dass der Kerl einen ganz miesen Charakter hat. Wer bearbeitet den Fall? Wir. Sehr gut. Wir müssen zusammenhalten. Ich stehe voll hinter euch. Und Alonso und Bermejo selbstverständlich auch. Wir brauchen keinen Schwanzvergleich. Wir lösen das Problem, hier ist nichts passiert. Und da uns der Besuch des verdammten Papst bevorsteht, können wir das gerade nicht brauchen. Absolute Diskretion, meine Herren. Ich will nicht, dass irgendein Trottel an der Kaffeemaschine, darüber redet, dass wir eine alte Frau mit gespreizten Beinen gefunden haben. Ich sage das nur ein einziges Mal. Niemand vergewaltigt alte Frauen. Velarde. Ist das klar? Okay, verstanden. Warum essen wir nicht? Das leckere Essen wird doch sonst kalt. Es ist schon spät, nicht wahr? Hallo. Die ist für sie. Eine Gazpacho. Immerhin war es meine Schuld, dass sie ausgerutscht sind. Nun ja Also Dann geh ich mal wieder. Möchten sie reinkommen? Danke, aber ich hab schon gegessen. Schmeckt es? Manchmal höre ich die Musik, wenn ich den Flur putze. Es klingt traurig. Von was singt sie? Ich weiß nicht. Nicht so stürmisch. Nein, ich meins ernst. Bitte nicht Ich will nicht. Verdammt noch mal. MANN IN MALAGA WEGEN ENTFÜHRUNG VERHAFTET AKKU FAST LEER Verdammt Nein, ich geh da nicht hin. Ich meine es ernst, du kannst mich mal. Du kannst mich. Weil du ein verdammter Lügner bist, und ich mir das kein drittes Mal anhöre. Warte. Was machst du da? Warte mal. Alles okay? Ich telefoniere. Ja, aber was ist mit dir? Lass mich in Ruhe. Verschwinde. Du siehst doch, dass ich telefoniere. Und jetzt verpiss dich! Nationale Presse, Freie Presse, sogar die Regionale. Nichts. Nicht ein Wort. Ganz merkwürdig. Es gibt immer wen, bei dem was durchsickert. Ein Journalist, Nachbar oder so. Diesmal nicht. Ich hab null Ahnung, was vor sich geht. Sieh selbst. Schau dir das an. Ich gebe den Namen der alten Dame ein aber es kommt nichts. Nicht mal mit den Initialen. Die Unterlagen sind nicht vollständig. Rate mal wer unterzeichnet hat. Was für ein verdammter



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.