Energy

Energy hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.
Telefon: +49 30 2612345
Email: studioberlin@energy.de

Und die Rohre und alles, Mann. Hände aufs Lenkrad. Meine Hände sind schon am Lenkrad. Siehst du? Ich sagte doch, er ist es. Den großen Kopf erkenne ich sofort. Soll das etwa lustig sein? Ihr könnt die Leute nicht einfach ohne Grund anhalten. Ich habe doch gar nichts getan. Das war ihre Idee, nicht meine. Nett. Sehr nett. Wie geht es meinem liebsten, weißen Power Ranger? Wachtmeister Powers. Habe dich fast nicht erkannt. Wo ist deine Schürze? Du hast dich seit dem Abitur nicht verändert. Siehst toll aus. Und du hast in der großen Stadt immer noch Großes vor? Ja. So dies und das. Immer noch derselbe Sonny. Ich hoffe, das ist gut so. Wie lange bleibst du? Ein paar Tage. Ich könnte dich anrufen, wenn du mir deine Nummer gibst. Nein. Du hast meine Nummer. Nein, habe ich nicht. . Aua. Du kannst weiterfahren, Sonny. Brav bleiben, Melonenkopf. Die könnte mich jeden Tag verhaften. Was zum Teufel tust du hier? Du bist wie eine Sonnenfinsternis. Du musst wissen, K.P. will mich persönlich treffen. Schieb‘ deinen Arsch aus dem Auto. Dachte, du bist im Knast. Verdammt, so sieht es aus, Alter. Das war ziemlich gut. Ja? Ich habe auch einen guten Haken, K.P. Alles klar? Hey, Mann, was zum? Was zum Teufel? Oh mein Gott. . Jetzt ist alles klar. Was zur Hölle soll das? Du wolltest doch als Nächster, oder? Komm schon. Ne, Bruder. Ne. Schon gut, Mann. Stimmt was nicht? Ich kann da nichts machen. Meine Knie schmerzen. Ich bin gerade verkühlt. Ist er. Er hat mir Geld geschuldet. Immerhin hat er mich gut getroffen. Ich will ja niemanden wegen Geld umbringen. Verstehst du? Willst du für ihn übernehmen? Das macht mich ziemlich nervös. Sehr nervös. Dutch. Was? Du fragst mich seit Jahren ob ich etwas für dich habe. Ich habe eine offene Stelle. Und du willst sie nicht? Schau, Dutch. Du kannst entweder mit den großen Jungs spielen oder unter dem Vordach bleiben. Ich bleibe wohl unter dem Vordach. Ich bin eher der VordachTyp. Du verstehst das nicht richtig. Teeny, er versteht es wohl nicht. Schau. Entweder du tust das. .oder gar nichts mehr. Nie mehr. So ist das. Ich will dich nicht mehr sehen. Verstehst du mich?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.