Radio Star FM 87.9

Radio Star FM 87.9 , Radio Star FM 87.9 hören, Webradio Radio Star FM 87.9 Internetradio


Fügen sie ihre Website.

Machen Sie nur, aber vorsichtig. Toppy, das hat etwas. Weiter so. Geben Sie alles, Toppy. So tanze ich. Wie gefiel es Ihnen? Ich fand das ziemlich schlecht. Ich bin froh, dass es Ihnen gefiel. Ich kann wohl doch noch lernen zu leben. Ich kann schon trinken. Und ich tanze gut. Und was ist mit Singen? Singen wir etwas, ja? Eine gute Idee. Lasst uns singen. Da ist sie. Wo? Wenn Sie das absichtlich gemacht haben, alle Achtung. Es tut mir furchtbar leid, George. Ich vergebe Ihnen. Auch ein nettes Vergeben. Können wir jetzt tanzen? Aber natürlich. Deshalb kam ich ja vom Hochsitz. Sie wollen mir wohl meine Frau ausspannen? So etwas würde ich nie tun. Glaube ich. Topper, Sie enttäuschen mich. Wenn ich im Weg bin, könnt ihr gehen. Gar nicht. Wirklich nett, dass ich bleiben darf. Was nagt an dir? Du bist doch nicht eifersüchtig, oder? Nein, nur vorsichtig. Hör zu. Was denn? Ich versuche nur, unser kleines Experiment zu beenden. Ich weiß nicht, ob es mir gefällt. Das ist schade. Sieh dir unser kleines Experiment an. Wir sind nicht fair zu ihm. Ich glaube nicht, dass er weiß, wie man trinkt. Er hatte nur einige Gläser Wein. Ja, aber er hat sicher noch nie etwas getrunken. Armer Topper. Armer Topper. Armer Topper. Sie halten sich da raus. George, weißt du was? Was? Ihn schickt uns das Schicksal. Wir sollten ihn zurückschicken. Aber nein. Er ist unsere letzte Chance auf eine gute Tat. So wirkt er auf dich. Sieh ihn dir an. Seine ganze Seele schreit nach Selbstverwirklichung. Ist das so? Sieht eine Seele so aus, wenn sie sich selbst verwirklicht? Vielleicht. Toppers Seele vielleicht. Er braucht nur ein wenig Ermunterung von uns. Ja, Schatz. Wenn du ihm etwas Gutes tun willst, hol ihm eine Alka-Seltzer, während ich mich umziehe. Halt die Stellung, während ich mich in einen Anzug auflöse. George, wo ist es? Wo ist was? Wo? Wo was? Das Alka-Seltzer. Dann gib ihm welches. Dann muss er eben ein Aspirin nehmen. Macht nichts. Schon gut. Ich bin gleich unten. Es hat sich bewegt. Wir haben kein Alka-Seltzer. Zieh den Mantel an. Wir gehen in der Drogerie etwas holen. Kommen Sie schon, Topper. Marion, halt ihn fest, während ich meinen Hut hole. Gut. Oh, George, schnell. Sie wollen fliehen, was? Kommen Sie, Topper. Seien Sie radio Nicht fallen lassen, sonst platzt er. Topper, entspannen Sie sich. Machen Sie langsam. Schon wieder. Hoppala, Toppy. Sag mal, George. Was? Wir können so nicht durch die Lobby. Wir riskieren einen Aufstand. Unsichtbar. Ok. Nicht schwanken, Topper. Um Himmels willen. Was ist los mit dem Mann? Warum radio Warum fällt er nicht hin? Wieso stehlen Sie meinen Aufzug? Wir haben Ihren Aufzug nicht, Dummkopf. Ich trage sie nie. Wieso beleidigen Sie einen Gast? Er war radio Sie sind gefeuert! Danke, Toppy. Ich habe einen Bienenstock in meinem Magen, aber egal. Da ist er. Frag ihn, was für einer das ist. Er ist wunderschön. Das ist also die Schönheit, die du meintest. Ich könnte sie ganz leicht zähmen. Kein Gentleman redet so über eine Frau. Ich verlange eine Entschuldigung. Entschuldigen Sie sich? Sie spinnen. Jetzt hören Sie mal zu. Warten Sie, Toppy! Die Polizei kommt zu Hilfe! Was geht hier vor? Einer nach dem anderen! Wer hat wen geschlagen? Er schlug uns! Oh, er schlug uns? Ja! Ein Mann greift eine ganze Gang an? Er fing an, aber zwei halfen ihm. Welche zwei? Wo sind sie? Da drin. Mach dich nicht lächerlich! Du, was ist passiert? Das stimmt, Officer. Er fing an, zwei andere halfen ihm. Welche anderen? Wo sind sie? Sie sind eingestiegen! Dann sprangen die anderen aus dem Wagen und schlugen mich von hinten! Einen Moment. Wartet mal! Also, welche anderen zwei? Heiliger Himmel! Sie sind weg! Das stimmt. Sie stiegen ein radio Also gut, also gut! Hören Sie, Mister, vielleicht können Sie mir sagen, was passiert ist. Ich? Ja. Ich will singen. Der hier will singen. Also gut, Danny. Nehmen wir sie alle mit. Setzen Sie sich hier hin. Das Volk gegen Cosmo Topper. Habt ihr euch alle mit ihm geprügelt? Haben wir. Wer ist er? Ein mächtiger Banker der Wall Street. Was hat er getan? Ohne Grund hat er Eddie einen Kinnhaken gegeben. Sie haben in trunkenem Zustand einen friedlichen Bürger angegriffen und Aufruhr ausgelöst. Ich mache Sie ein wenig zurecht. Kämm ihn ein wenig, ich richte das Tuch. Ok. Ihnen werden vier ernste radio Nur eine nervöse Exzentrizität, Euer Ehren. Manchmal geht sie mit mir durch. Ihnen werden vier ernste Vergehen zur Last gelegt. Ich nehme an, Sie plädieren nicht schuldig und erzählen Ihre Version der Geschichte. Im Gegenteil, Euer Ehren, ich plädiere schuldig und möchte es vergessen. In dem Fall bleibt mir keine Wahl, als Ihnen $ Strafe aufzuerlegen. Ein Skandal ist das! Wie war das? Ich sagte: Wo zahlen wir das? Ich meine: Wo zahle ich das? Gleich da. Nächster Fall. Aber die Dame, wow! Eine Dame? Wie sah sie aus? Wer ist sie? Keine Ahnung. Eine Varietétänzerin oder so. Großartig aussehende Puppe, aber knallhart. Nächster Fall. Also gut, Jungs, aus dem Weg. BANKER UND BABE IN PRÜGELEI Cosmo Topper des Randalierens für schuldig befunden Ist alles in Ordnung, Wilkins? Es steht mir zwar nicht zu, Sir, aber gar nichts ist in Ordnung. Ich würde sogar so weit gehen hinzuzufügen, dass Sie zu Lebzeiten eine Legende wurden. Hat Mrs. Topper von letzter Nacht gehört? Mrs. Topper, Sir, hat von letzter Nacht gelesen. Es ist vier Minuten nach Uhr. Ich weiß. Wir ziehen uns an. Guten Morgen, Schatz. Guten Morgen, Cosmo. Ich bin spät dran. Ihr Ei, Sir. Ihr Toast, Sir. COSMO TOPPER UND BEGLEITERIN IN SCHLÄGEREI VERWICKELT Prominenter Banker des ungebührlichen Verhaltens angeklagt Mach schon. Bringen wir es hinter uns. Ich war dir eine gute Ehefrau. Ich half dir, den Gipfel der Geschäftswelt zu erklimmen und führte dich in die Gesellschaft ein. Ich heiratete dich, um dich zu lieben und zu ehren, aber wenn du uns beide in den Dreck ziehen willst radio Clara, bitte. Dir ist klar, dass wir dann ohne Freunde dastehen werden. Niemand mit Selbstachtung wird je wieder unsere Schwelle betreten. Und auch noch ausgerechnet jetzt! Ich verstehe nicht, was du mit jetzt meinst, Marion. Ich hatte Grund zu der Annahme, die Stuyvesants wollten uns zu ihrer nächsten Party einladen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.