Radio Deutschlandfunk 97.7 FM

Radio Deutschlandfunk 97.7 FM hören, Webradio, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.


Fügen sie ihre Website.

Männerstimmen Was ist denn los? Ich halt es nicht aus, wenn du es mit Erich machst. Ich kann doch nichts dafür. Poltern Du Dreckshure! Du Saul Ah! Noch ein Mal, du Dreckschwein! Noch ein Mal! Ich bring euch um. Ich bring euch um. Alle zwei. Alle zwei. Sie wimmert. Elsa? Wie geht es dem Kind? Es strampelt. Gott sei Dank. Was wird jetzt? Es geht hier nicht mehr. Komm mit. Wohin? Zu deiner Mutter vielleicht? Damit wir in den Himmel kommen? Da ist kein Platz für mich. Ich schaff jetzt Akkord. Da verdient man besser. Ich repariere nebenbei noch Möbel. In Heidenheim gibt es billige Wohnungen. Nur wenn man in der Arbeitsfront ist. Du doch nicht. Bedrohliche Musik Spannende Musik Spannende Musik Stimmengewirr Toilettenspülung rauscht. Nebe Ein fähiger Mann wie Sie muss doch überzeugter Nationalsozialist sein! Die Nazis tun doch nichts fürs Volk. Der Stundenlohn eines Schreiners ist Pfennig. waren es noch , Mark. Sie unterstellen Hitler, er tue nichts für die Arbeiterschaft? Der Hitler ist schlecht für Deutschland. Sind Sie übergeschnappt? Und die KZs‚ in die er Andersdenkende sperrt? Die Juden werden wegen ihres Glaubens bestohlen und gequält! Wir reinigen den Volkskörper. Und euer Blitzkrieg! Polen wird Deutschland einverleibt. Das ist das Recht des Stärkeren. Das war immer so. Glauben Sie denn, das bleibt ohne Folgen? Frankreich und England haben uns am . September den Krieg erklärt! Bald rast eine vernichtende Feuerwalze über Deutschland! Dann fließt ohne Ende Blut. Und die Bomben fallen auch bei uns! Seht ihr nicht, was passiert? Sie leiden an Verfolgungswahn. Und was ist mit den Opfern? Hitler redet von der Vorsehung. Also gibt es auch für Nazis eine Art höheres Gesetz. „Du sollst nicht töten.“ Und das sagt einer, der acht Unschuldige auf dem Gewissen hat. Ja, Sie haben schon richtig gehört. Heute Nacht verstarb der schwer verletzte Schmeidel. Ich wollte doch nur ein noch größeres Blutvergießen verhindern. Ich wusste, es trifft auch andere als die Obersten. Aber es hat sein müssen. Schreiben Sie: Die von mir angestellten Betrachtungen zeitigen das Ergebnis, dass die Verhältnisse in Deutschland nur durch eine Beseitigung der Führung geändert werden radio könnten. Ich sagte, die „Obersten“. Ja, meinetwegen die „Obersten“. Ich meine damit radio Hitler und die ganze Regierung. Ich bin alleine der Täter. Ich habe alleine die Mittel für den Anschlag besorgt. Hintermänner radio gibt es keine. Richtig. Sie werden lachen. Niemand hätte mitgemacht. Sie werden das noch bitter bereuen, Elser. Darf ich was zu Ihnen sagen? Das können Sie nicht. Ich habe gemerkt, Sie sind nicht unbeteiligt. Bitte! Bitte übermitteln Sieden Angehörigen der Toten mein Beileid. Mein tiefes Beileid. Ich denke den ganzen Tag an sie. Und teilen Sie Elsa und meiner Familie mit, dass es mir gut geht. Und dass ich bete, der Herr möge sie schützen. Und radio dass ich allein die Schuld auf mich nehme, für alles. Können Sie das weiterleiten? Man kriegt nicht mehr aus ihm raus als die Wahrheit. Wir legen die Wahrheit fest. Du bist doch nie so zimperlich. Das ist aus der Akte. Von mir haben Sie es nicht. Schluss für heute. Abführen! flüstert Danke. Traurige Musik singen Holleri, juvijuvidi, hahaha Holleri, juvijuvidi Schwarzbraun ist die Haselnuss Schwarzbraun bin auch ich ja ich Schwarzbraun muss mein Madel sein Gerade so wie ich Dumpfes Geräusch Motor knattert. Und was hast du gekriegt? Einen Bub? Ein Bub. Es ist unserer. Ich seh es ihm an. Ich hab Erich gesagt, der Kleine heißt Georg. Er hat getobt. Aber ich hab die Geburtsurkunde unterschrieben. Sanfte Musik Ruh dich erst mal aus. Bleib doch da. Der Erich ist fort, saufen. Ich muss doch zur Arbeit. Häftling bitte nach links. Die Herren an den Tisch. Oberführer bitte auch nach links. Ja. Der Häftling bitte auf die Skizze zeigen. Oberführer bitte ein wenig runterbeugen. Sie sagten, der Führer sei schlecht für Deutschland. Ja. Heil Hitler! Heil dem Führer! Unser Führer hat Deutschland groß gemacht! Er stirbt erst, wenn die Mission der Vorsehung erfüllt ist. Was haben Sie Wicht mit ihm zu tun? Wer steuert Sie, Sie Vollidiot? Es ist, wie ich sag. Der Führer will wissen, wer ihn angestiftet hat! Hypnotisieren Sie ihn, geben Sie ihm Drogen. Setzen Sie alles wissenschaftlich Erprobte ein. Der Führer will endlich wissen, wer dahintersteckt. Er ist mit seiner Geduld am Ende. Ah! Dramatische Musik Gelächter Ich könnte zu meiner Mutter nach der Scheidung. Hmh. In Esslingen gibt es Arbeit genug. Du kannst jedes Wochenende aus München kommen. Ich muss wissen, ob du das wirklich willst. Ich liebe dich. Tür wird geöffnet. Frau Elsa radio Der Bub. Kirchenglocke läutet. Schorsch! Schorsch radio Du gehst also nach München. Ohne Gruß. Einfach nur so? Bleib mal so. Es ist also doch was in München. Und das ist endgültig? Es ist doch nur für kurz. Ich liebe dich, aber ich kann nicht anders. Ich halte viel aus, aber die Kinder haben Hunger. Ich brauche Geld in München. Elsa, warte auf mich, sei mir treu. Ich hab was vor. Ich kann dir nicht sagen, was, aber es wird gut gehen. Und dann heiraten wir und ziehen mit den Kindern in die Schweiz.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.