BB Radio

BB Radio, BB Radio hören, Webradio BB Radio Internetradio

Sollte dieser wunderschöne Treffer etwa ungültig sein? Nein, die Unparteiischen bleiben hart. Was macht der Ball in meinen Pflanzen? Werner Anstoß Kruse. Ein starker Tritt! Aber da radio Hand! Hand! Handspiel im Strafraum des . FC Süderbrarup! Wer macht hier solchen Unsinn? Werner Ganz klar: Der Schiedsrichter gibt Elfmeter! Eckat, komm! Wir müssen bei Hansens die Heizung aus radio Werner Schuss und radio Toä! Toä! Toä. Es ist unglaublich. Jawoll. Eiskalt verwandelt. Das ist der Ausgleich für die Kieler. :. Der Toäwart von Süderbrarup is offensichtlich sauer. Oha! Oh! Aua, aua. Das wird ’n heißes Spiel. Eckat! Koslowski Der Ball ist verhaftet! Werner Böses Foul von Karl Greif. Hier war er doch eben noch. Werner Was macht der Schiedsrichter? Er kann sich nicht für den richtigen Ball entscheiden. Es herrscht große Unruhe im Stadion. Es ist hier sozusagen der Luzifer los. Das gibt Ärger! Verdammt, wo ist denn der Ball? Es scheint Unstimmigkeiten zu geben. Ah, da ist er ja! Finger weg! Werner Der Schiedsrichter diskutiert mit dem Kieler Platzwart. Proteste in der Westkurve. Ich glaub, ich hab alles, Frau Hansen. Ich such noch schöne Melonen. Hier. Wunderschöne Wassermelonen! Mit schwarzen Punkten? Merkwürdig! Werner Der Gutachter erregt sich über den Ballzustand. Was? Schrott? Das erzählen Sie besser dem da. Bitte sehr, meine Dame. Werner Anstoß Süderbrarup, abgewehrt von Kantholz. Van der Huub wird getunnelt, doch konterstark, Süderbrarup in Ballbesitz. Brettstark, wie diese Mannschaft vor dem Strafraum des Gegners agiert. Und da: ein klassischer Bogencatcher! Was machen denn die Kieler? Schlafen die denn? Glanzparade! Die Stütze in der Abwehr von Holzbein Kiel: Torwart Klaus Würger! Großartig! Aber die Gefahr ist noch nich vorbei. Nachschuss radio Pfosten! Schwein gehabt. Aber der Ball bleibt gefährlich. Immer noch Zittermann. Jetzt will er’s wissen! Fallrückzieher! Traumhaft! Und radio Tor! Tor! Tor! Ist das denn die Möchlichkeit? Klaus Würger kann es nicht fassen! : für Süderbrarup! Das ist Fußball, wie wir ihn lieben. Der Schiedsrichter versucht, Ruhe ins Spiel zu bringen. Scheint ihm aber nicht zu gelingen. Die Kieler sind scheinbar verärgert. Sind wir aufm Fußballplatz, oder was? Werner Anstoß für Kiel. Wieder Kruse. Weit. Weit! Brettschneider nagelt die Pille gnadenlos an die Latte! Kopfball von Karl Tüffelmeier. Aber da: die Kieler wieder ganz auf der Höhe! Prickelnde Schlussminuten! Blindmann. Granate! Toä! Toä für Kiel in der letzten Minute! Ein verdientes Unentschieden! Einige Spieler sind mit dem Urteil der Unparteiischen offensichtlich nicht einverstanden. Da isser ja, der Hühner-Erschrecker! Dich stampf ich in ’n Boden! Schiedsrichter Koslowski versucht, die aufgebrachten Spieler zu beruhigen. Aber es scheint ihm nicht zu gelingen. Das Stadion verwandelt sich in ein Hexenkessel. Immer mehr Spieler versuchen sich im Freistil-Catchen. Hier hält es niemand mehr auf den Sitzen. Kruse drischt den Ball noch einmal wütend über den Platz. Achtung radio Der Ball ist in einer unkontrollierten Gefahrenzone gelandet. Der Ball ist im Imbiss auf die heiße Pfanne gefallen. Er wird größer und größer! Er explodiert. Was soll denn das? Komm runner! Werner Der ganze Markt ist verwüstet. Polizist Bruno hängt pfeifend am Laternenmast, der Geflügelmann hämmert dagegen und will ihm ans Leder. Der Schiedsrichter pfeift das Spiel ab. Tja, Leute, sieht schlecht aus mit der . Halbzeit. Die Umkleidekabinen stehen in Flammen, das Tor is im Eimer, die Kieler haben’s auf den Schiedsrichter abgesehen radio Im Ganzen aber ein schönes Spiel. Nicht ganz fair, aber fein. Ich freu mich schon auf Sonnabend, wenn ich Ihnen die . Halbzeit präsentieren kann. Bis denn dann! Wir schalten zurück in die Sendezentrale. Gelächter Sprecher Das ist Griesgram der Grobe. Grausamer Gebieter über die im Debakel-Gebirge gelegene Grafschaft Geiergrab. Schwaden von Schwermut umschweben des Tyrannen Stirn, denn er leidet an einer bösen Krankheit. Er hat den chronischen Lachmuskelkrampf. Kanzler! Kanzler. War das ein komischer Film? Majestät, ich bin da etwas radio Ich bin da etwas radio Wie soll ich sagen? Überfragt. Also, die eine Szene radio Kanzler. Haben Wir gelacht? Ja, do radio Nein. Majestät beliebten nicht zu lachen. Hat sich in dieser Runde irgendwer amüsiert? Der Film, mein König, der Film war augenfeindlich! Mir ist ganz schlecht geworden! Ich musste ko radio Das ging schwer unter die Gürtellinie! Alles Satansdreck! Käse! Also, bei dem einen Bild hab ich mich schon einigermaßen beeumelt, Majestät. Da hört Ihr’s! Majestät, ich radio Wie konnte er es wagen? Mich trifft keine Schuld! Er gab mir eine Garantie! Wer ist „er“? Und von was für einer Garantie faselst du? Der Schöpfer dieses Kunst radio Machwerks. Der Zeichner. Ein gewisser Brösel. Er gab mir auf den Film eine Garantie! Ja! Majestät hören ganz recht. Eine Lachgarantie! Mit Schmunzelnachschlag. Ich bitte zu glauben, Grundgütiger: Dieser Brösel ist bei sich zu Hause eine ganz große Nummer! Ein Knaller radio Ich hab da etwas mit Eurer werten Erlaubnis vorbereiten lassen. Ein filmisches Portrait sozusagen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.