Radio Ton Bad Mergentheim

Radio Ton Bad Mergentheim hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Ja. Keine Ahnung. Ihm geht es gut. Was ist mit Ryan? Ich weiß nicht. Er ist langweilig. Für eine Feier ist er gut. Ich mag Partner wie ihn. Aber ich Er ist ein netter Kerl. Du bist zum Brüllen. Na ja. Du solltest dich trennen. Trennung ist immer so ein Trara. Wie auch immer. Lassen wir das. Dieses Haus ist fantastisch. Was gibt es Neues bei dir? Armer Ryan. Ich feiere gern mit dir. Ja. Wir toben uns aus. Hast du jemanden in L.A.? Nein? Hallo, Leute! Hey, ich bin Helen. Hallo! Hallo. Soll ich dir mit den Tüten helfen? Nein, ich mache alles selbst. Vergiss es. Hallo, ich bin Josh. Sehr erfreut. Sehr erfreut. Oh, hey, gleich in die Arme! Helen. Sehr erfreut. Hallo, Helen. Vivien. Schwer, dich in sozialen Medien zu finden. Ich habe versucht, dich zu finden. Mein Gott. Wie geht es dir? Ich weiß, wer du bist. Kárin. Helen. Sehr erfreut. Cool. Ich sah dich. Bin etwas aufgeregt. Ich sehe deine YouTube-Videos. Mein Gott. Ja, ich finde es super. Machst du Autotuning? Ich wollte das unbedingt fragen, es ging mir die ganze Fahrt über nicht aus dem Kopf. Du bist so süß. Nein. Mein Gott, nein. Der Pool da draußen ist ja so was von irre. Gleich neben der Küche! Aber hallo. Ich mache Sandwiches, und dann geht’s ins Wasser. Mein Gott. Hört sich gut an. In Minuten. Nein, du musst keine Minuten warten. Ist schon gut. Ich sehe Lebensmittel, aber was unternehmen wir? Ja, wir legen die Lebensmittel ab, packen die Kleider aus, machen uns frisch und suchen ein nettes Restaurant auf. Hoffentlich gut genug für dich. Ja. Und dann Einen Tisch finden. wird vollgetankt. Mach ich. Und morgen Abend bleiben wir hier. Ich koche, wenn ihr mit Sandwiches vorliebnehmt. War nur ein Scherz. Küchenchefwitz. Das ist süß. Das wird toll. Jetzt trinken wir was. Ja. Dann mal los. Jetzt gleich. Auf geht’s, Leute. Ok. Ich höre nur noch deine Musik. Hab keine Zeit für anderes. Ist mir in meinem Alter schnuppe. Drück einfach eine Taste. Ich schicke dir ein paar Sachen. Ist gar kein Lob. Mir fehlt die Zeit. Danke. Deshalb mag ich dich so! Er hat gerade noch Zeit für dich. Ich liebe deine Musik. Siehst du? Ich sagte nicht, ich mag sie nicht. Ich höre sie mir an. Danke, Normale. Entschuldigung. Danke. Alle in der Küche meinten: „Das musst du fragen.“ Ich sagte: „Und ob.“ Mein Gott. Wenn du live spielst Es ist mir ernst. Spielst du live Ok. Spielst du bei einer Live-Aufnahme zu einem Clicktrack? Oder nimmst du es vorher auf? Moment, eine Frage. Wer wollte das wissen? Du! Hallo! Schön, dich zu sehen. Schön, dich zu sehen! Ja! Wie schön. Hallo! Bist du jünger geworden? Danke fürs Herkommen! Gut gemacht. Bin so froh. Danke, ich auch. Bei so was bin ich dabei. So ist’s recht. Was macht Schlaffiboy? Jemand heiratet Hallo! Hallo! Juhu! Hallo! Wie war die Fahrt? Gut. Hast dich nicht einsam gefühlt? Und wie. Ich weiß. Du fühlst dich immer einsam. Es war einsam und langweilig. Hast du alles schön gemacht? Ich denke, es sieht nach was aus. Was meinst du? Das ist gut! Ja? Wartet mal. He, ihr! Was ist mit dem da? Du Gehört das zum Dekor, das mir gefallen soll? Das war Nikkis Idee.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.