Radio Die Neue 107.7 Fm

Radio Die Neue 107.7 Fm, Radio Die Neue 107.7 Fm hören, Webradio Radio Die Neue 107.7 Fm Internetradio

Fügen sie ihre Website.

Gott, ich wusste ja nicht, dass es so förmlich sein würde. Wenn ich das gewusst hätte radio hätte ich Unterwäsche angezogen. Sie unbeholfener Narr, sehen Sie nur, alles über mein Kleid. Dummkopf. Tut mir Leid. Nehmen Sie Ihre Hände weg. Tut mir Leid. Komm. Tut mir Leid. Hunger? Ja. Geben Sie her. Sie hat Hunger. Du wolltest mich sehen, Mike? Ja. Moment. Hey radio Wir sehen uns später, ok? Du bist hübsch. Ich sah eben O’Connell. Er spricht da drüben mit Carlino. Ich frag mich, worüber. Ich konnte mal Lippen lesen. „Hallo Mike. Ich höre, du hast deinen Penis verloren.“ „Ja. Ja, hab ich. Hast du ihn gesehen?“ „Ja, ich glaub ich sah ihn bei den Wiener Würstchen.“ „Vielen Dank. Dann seh ich mal in der Küche nach.“ Oder so ähnlich. Gut, dass ich gefragt habe. Hi Daddy. Hey Süße. Alles unter Kontrolle? Ja. Ich muss Carlinos sämtliche Fingerabdrücke radio auf meinem Po haben. Dieser Drecks radio Hey. Ich bin erwachsen. Ich pass auf mich auf. Ja? Ja? Kann ich dich was fragen? Klar. Was du willst. Was hältst du von Dooley und Kane? Warum fragst du? Weil sie sagten radio Carlino sei verantwortlich für die Lagerdiebstähle radio und dass du ihm geholfen hättest. Glaubst du das? Nein, Daddy. Deshalb frage ich dich. Sieh mal radio ich muss niemandem Rechenschaft ablegen. Auch dir nicht. Michael. Hey Lou. Toll, dass du hier bist, Baby. Klar. Ich muss mit dir privat sprechen radio aber, Tony, Floyd, zeigt Mr. Brackman den Pool. Gib uns zehn Minuten, ok? Klar, Michael. Glas Schampus, Lou? Klar doch. Iss nicht so viel. Wir gehen später Pizza essen. Warte. Komm. Was machen wir? Komm. Wir sind früh dran. Komm. Verschlossen. Es kommt jemand. Oh Gott. Los, schnell. Hey, stell den Dampf an, Tony. Ich muss mich entspannen, bevor ich zurückgehe. Denn ich mag’s heiß. Hast du getan, was ich sagte? Ja, ich nahm den Altersfond und wandelte ihn in Bares radio und Wertpapiere um, wie du sagtest, aber es gefällt mir nicht. Warum brauchst du so viel Bares, über $ Millionen? Weil wir ein Riesengeschäft in Südamerika tätigen. Und unsere Freunde da unten nehmen keine Kreditkarten. Das ist Gewerkschaftsgeld, wie kannst du damit die Kolumbianer bezahlen? Man steckt das Geld in einen Panzerwagen radio und bringt es in eine Bank in Riverside. Aber ich sorge dafür, dass der Wagen dort nicht ankommt. Sei kein . Das kannst du nicht tun. Die Versicherung kümmert sich drum. Die Versicherung radio stellt Fragen, etwa, warum ich alles in Bares umwandelte. Das gibt Ermittlungen und ich bin dran. Das kannst du nicht machen, Michael. Sei kein Arschloch. Du hast Recht, Lou. Was hab ich mir nur gedacht? Frank. Frank. Ich muss raus! Hältst du den Mund? Lou, danke. Danke, Baby, dass du mir das gesagt hast. Danke. Ich versuche, das Beste für uns alle zu tun. Klar. Danke, Lou. Danke. Ich schätze, ich geh jetzt. Lou radio Tony und Floyd bringen dich heim. Mach’s gut, Lou. Frank! Los, raus! Bis bald. Michael radio Entschuldigen Sie radio haben Sie unsere Begleiter gesehen? Ihre Begleiter? Wie heißen die denn? Oh, wir haben keine Begleiter. Nein, wir sind allein. Nein, seid ihr nicht. Ihr seid mit Michael Carlino. Ich bin euer Begleiter. Ziehen wir uns aus. Wir nehmen ein Dampfbad. Wir lernen uns kennen. Wir haben Hunger. Könnten Sie uns ausführen? Wir machen das einzeln. Ich meine, wir machen einen Dreier. Die Mädels sind da draußen. Frank. Frank. Gut, essen wir erst, dann ins Dampfbad, ok? Ja. Versprochen. Machen wir das. Los. Moment. Ok. Ich bring dich um, du Scheiß radio! Ok, ok. „Gehen wir ins Dampfbad.“ Gute Idee, Frank. Wirklich gut. Wenigstens haben wir uns nicht im Grill versteckt. Carlino hätte plötzlich Lust auf Spareribs gehabt. Ich hör nicht mehr auf dich. Ab jetzt sage ich, was wir machen. Ok? Ich sage, was wir machen. Komm. Die bringen Brackman um. Los, Jungs. Mike machte nur Spaß, oder? Hört auf. Kannst du mich nicht laufen lassen, Tony? Ich könnte verschwinden. Natürlich wirst du verschwinden. Ins Auto, Lou. Brackman! Brackman, laufen Sie! Erledige ihn, Anthony. Brackman. Du hast es geschafft. Frank, er bewegt sich nicht. Zu spät. Er ist tot. Was ist denn hier los? Keine Ahnung. Es wird geschossen. Da liegt jemand. Wer sind die? Hilfe! Killer! Killer! Hilfe! Ein paar Killer hier her. Dooley, Kane, was macht ihr? Du kennst die Kerle? Ja, sie arbeiten für mich. Sie haben eben Lou Brackman getötet. Holt die Bullen. Und, Superhirn, was jetzt? Hol den Wagen. Holt den Wagen. Lasst sie nicht entkommen. Hey, stopp. Sie halten nicht an. Los. Los, los. Ok, es ist vorbei. Es ist vorbei. Du kannst raus kommen. Kokolovitch! Jeder geht friedlich zu seinem Auto. Keine Panik, keine Panik. Unglaublich! In meinem Haus bringen sie meinen besten Freund um, Lou Brackman. Dad, du weißt, sie haben ihn nicht getötet. Ich sagte, halt dich da raus, oder? Gewerkschaftsgaunerei, Diebstahl, jetzt Mord. Die kriegen wir. Kriegen sie? Ich will weg von ihnen. Gott sei Dank, Polizei. Nicht stoppen. Warum? Nicht stoppen! Was machst du? Du fährst gegen eine Einbahnstraße. Pass auf, wo du hinfährst. Tu ich ja. Hast du sie? Nein. Sieh dir die an. Los. Los. Ok. Ok. Frank, komm. Komm schon. LIVE NACKTSHOW PEEPSHOW EROTIKBÜCHER Mein Freund hat heute geheiratet. Ja. Er geht heute in die Flitterwochen. Große Nacht heute. Wir sehen uns weiter um. Ja. Ok. Was liest du? Panty Boys. Und du? Love Suckers. Umzingelt die Gebäude. Und befragt Leute. Sehen wir uns mal hier um. Aus dem Weg. Gott. Ich hab doch schon gezahlt für den Monat. Maul halten. Wir suchen jemanden. Was jetzt, Frank? Wir können nicht ewig hier bleiben. Ich weiß. Gib mir ’ne Münze. Himmel noch mal. Gib mir eine. Lern, dich zu kontrollieren. Dann sieh eben nicht hin. Du bist krank. Danke. Du bist ein kranker Mann. Überprüf die Tür. Krank. Die Bullen sind noch draußen. Haben wir dafür Zeit, Frank? Es hilft mir beim Denken. Gut, verstanden. Ok. Gut, gut. Ok, ok, ok. Hier, nimm dir ’nen Stuhl. Schnell. Aus dem Weg. Hallo. Ich glaub, sie mag mich. Ja. Frank, ich hab ’ne Idee. Ja, ich auch. Warte, gib mir ’ne Münze. Gib mir ’ne Münze! Los! Ok, hier. Nur Ruhig. Geh zum Arzt. Fifi. Ekelige Magazine. Ich hau ab. Wenn du das erzählst radio Ich schick meiner Familie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.