Radio Multicult 84.7 Fm

Radio Multicult 84.7 Fm, Radio Multicult 84.7 Fm hören, Webradio Radio Multicult 84.7 Fm Internetradio

Sie war Papas kleines Mädchen. Jetzt gibt er sie fort. Komm. Reiß dich zusammen. Körperlich bist du topfit. Alles läuft, wie es soll. Noch eine Woche. OK. Tut mir Leid. Ich bin nicht ich selbst. Entspanne dich. Warte heute Abend nicht auf mich. Es wird spät. Warum? Wohin gehst du? Zum Pharmazie-Kongress im Hyatt. Ich treffe die Leute von Lyndon. Der Kongress ist heute? Das sagte ich dir doch. Nimm mich bitte mit. Nein, du bleibst daheim. Geh ins Bett, mache dir keine Sorgen. Du verstehst nicht. Doch, ich verstehe. Nein! Bitte, höre mir zu. Nein, es ist geschäftsschädigend. Ich bin schwanger und ganz allein. Hör auf, das zu sagen. Du bist nicht wirklich schwanger. Du musst das als Experiment sehen. Als hättest du ein Stück Kaugummi aufgeblasen. Ein kleines Stück. Wrigleys. Ich werde dich nicht stören, ich werde umhergehen, verschwinden. Ich fühle mich so isoliert. OK, du kannst mit. Aber mach nicht die Sache mit den Augen. Ich darf mit? Ja. Aber ich habe nichts anzuziehen. Langsam kriege ich Kopfschmerzen. Wir können hier einen endgültigen Beitrag leisten. Klingt gut. Exzellent. Und denken Sie daran, wir reden über fünf Millionen Anmeldungen jährlich in den USA, mindestens. Wann liegt die Auswertung des Versuches vor? Unter uns, die werden Sie in einer Woche sehen. So bald? Ja. Wir sind beeindruckt. Informieren Sie uns. Danke. Interessantes Verkaufsmanöver, Larry. Was machen Sie hier? Sie kennen mich doch. Immer mit dem Ohr an der Wand. Versuche an Menschen verstoßen gegen die Richtlinien von Uni und Drogenaufsicht. Ich will nur Aufmerksamkeit und neue Geldmittel finden, und erzähle deshalb, wir seien weiter, als wir sind. Gibt es da eine Frau, die Expectane nimmt? Absolut nicht. Wo warst du? Ich hatte so viel Spaß. Ich ging spazieren, hatte eine Massage im Gesundheitscenter. Es war toll. Dann machte ich ein Nickerchen dort auf dem Tisch. Frankfurter im Schlafrock? Die liebe ich. Alex, Sie sehen so radio strahlend aus. Danke. Wir müssen gehen. Komm. Ein paar Frankfurter im Mantel? Nein. Tut mir Leid. Ein Wunder, dass die Frau noch lebt. Sie sieht heute so schön aus, meinst du nicht? Wo waren Sie? Lange Schlange vor dem Damenklo. Hors d’oeuvres? Frankfurter. Danke. Die liebe ich. Das sind die Besten. Sie wirken so radio Ich weiß nicht. Enthusiastisch. Ja, genau. Viel optimistischer. Gute Neuigkeiten? Es gibt keine! Leben. Musik und Freunde. Frankfurter. Die liebe ich. Ich denke, wir sollten gehen. Komm. Wir sollten gehen. Gehen, immer gehen. Und eines Tages: Vergangen. Einfach so. Wann sollen wir innehalten, der Wonnemelodie des Lebens zu lauschen? Er kommt nicht oft raus. Ich auch nicht. Ich habe dieses Lied immer gemocht. Möchten Sie tanzen? Ich weiß nicht, wie. Ich habe auch noch nie getanzt. Dann sollten wir es versuchen. Gut. Können Sie das halten? Danke. Danke. Wohin gehst du? OK? In Ordnung. Entschuldigung. Ich fand ihn. Prince Charming, die Kutsche fährt jetzt. Danke. Das war sehr schön. Es war wunderbar. Wiederholen wir das. Gute Nacht. Was dauert denn so lange? Ich weiß, sie haben es verloren. Wozu ein Ticket? Was machst du? Komm her. Was machst du? Fühle mal, wie zart die Haut ist. Es ist Zeit. Wir beenden das Experiment. Banes schnüffelt herum und deine Hormone sind außer Rand und Band. Die ersten drei Monate sind erst in einer Woche vorbei. Wir haben genug Daten. Die Leute von Lyndon sind bereit. Ich will nicht riskieren, dass etwas schief geht. Komm schon. Was? Ich frage mich wirklich, wie es wohl ist. Wie was wohl ist? Mein Baby zu kriegen. Das reicht. Wir beenden heute Abend das Experiment. Sofort. Steig ins Auto. Los. „Mein Baby zu kriegen.“ „Fühle mal, wie zart die Haut ist.“ Warst du in Frankreich, um den Wagen zu holen, oder was? Ich merkte nie, wie allein ich war. Leg dir einen Hund zu. Was bedrückt dich so? Na, komm. Das Experiment hat geklappt. Bei Moe radio habe ich die Dosis schrittweise verringert. Um sein System und die Hormone auszugleichen. Du kriegt Vollentzug. Ein paar Tage werden schwer sein, aber ich will keine Komplikationen. Nimm einfach kein Expectane mehr. Der Embryo wird sterben und vom Körper natürlich absorbiert werden. Endlich daheim. Ich bringe die Werte zu den Leuten von Lyndon. Ich kontaktiere dich, sobald ich etwas höre, OK? Gibt es Reaktionen, ruf mich an. Sicher. Ich weiß nicht, ob du ein Junge oder ein Mädchen wirst, also nenne ich dich Junior. Wochen später TOILETTE So eine Überraschung. Woher wusstet ihr das? Stand in deiner Akte. Hast du das gebacken? Hast du das selbst gebacken? Mit etwas anderen Zutaten. Herzlichen Glückwunsch, Großer. Du schwitzt wie ein Rennpferd. Geht’s dir gut? Heiß hier drinnen. Ist es nicht. Mir ist wirklich heiß. Was? Hast du Fieber? Ich machte die Eiswickel. Du bist wohl der erste Idiot, der morgens erwachte und sagte: „Ich langweile mich. Ich will ein Kind.“ Das habe ich nie gesagt. Warum bist du so negativ? Hallo? Jemand daheim? Du bist ein Mann. Das ist gegen das Gesetz der Natur. Männer kriegen keine Babys. Das überlassen wir den Frauen. Das ist ja das Gute am Mannsein. Hat dein Vater nie mit dir darüber gesprochen? Sag es, wenn du nicht helfen willst.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.