FSK – Freies Sender Kombinat 93.0 FM Hamburg

FSK – Freies Sender Kombinat 93.0 FM Hamburg, FSK – Freies Sender Kombinat 93.0 FM Hamburg hören, Webradio FSK – Freies Sender Kombinat 93.0 FM Hamburg Internetradio

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Der Herr Hobar, den wir morgen treffen, was kannst du mir über ihn sagen? Er ist der Verbindungsmann des Boschafters. Ein hochrangiges Parteimitglied aus Köln. Er liebt Golf und Glücksspiel. Er ist unsere letzte Hürde. Du hast zwei Sekunden. Los. Die Waffen werden unter dem Champagnertisch angebracht sein. Der Botschafter kommt pünktlich um : Uhr. Und wenn er zu spät kommt? Er ist Deutscher. Er wird pünktlich kommen. Wieso kennst du keine Stens? Ich kenne Stens. Ich sah nicht, dass du die Reise-Sicherung aktiviert hast. Aber du wirst an dem Abend eine Sten benutzen können? Ich könnte auch nur Besteck benutzen. Das Ablenkungsmanöver geschieht fünf Minuten später, um : Uhr. Und dann ist alles in Gottes Händen. Gut. Hoffentlich kann er eine Waffe entsichern. Es ist heiß. Was machst du? Ich stelle dich auf die Probe, so wie du mich. Ich weiß, dass du eine Waffe hast, Mr. Vatan. Ich will nur sehen, ob sie gesichert ist. Da, bitte. Wir hatten unseren ersten Streit. Jetzt ist alles wieder gut, oder? Marianne, wir kennen beide Leute, die gevögelt haben. Dann bauten sie , jetzt sind sie tot, verdammt. Wow, viele Schimpfwörter. Mach deine verdammten Knöpfe zu. Genau genommen, Max, ist der Fehler in diesen Situationen nicht das Bumsen. Es sind Gefühle. Musstest du lange warten? Herr Hobar empfängt Sie jetzt. Mein Mann versucht, weniger zu rauchen. Er sagt, der Krieg lässt alle zu viel rauchen. Ich habe nur Gutes über ihn in der Stadt gehört. Nur Gutes. Setzen Sie sich, bitte. Ihr Mann spricht kein Englisch? Nur ein wenig. Ihre Frau hat mich, Sie morgen zum Botschafts-Ball mitbringen zu dürfen. Ja, aber Radio Radio ist das ein Problem, habe ich Verständnis. Er will anscheinend nicht kommen. Es gibt ein dummes Pokerspiel in der Rue Valence. Ich verstehe. Was sagst du über mich? Blamiere mich nicht. Du kommst und Schluss. Ihr Mann spielt also Poker? Er ist besessen. Wie ich. Wir heben ab. Die höhere Karte gewinnt. Gewinnt was? Ist seine Karte höher als meine, kann er zu seinem Pokerspiel gehen. Ist sie niedriger, muss er zur Party kommen. Das ist einfach zu absurd. Mischen Sie, Mr. Berne. Die höhere Karte gewinnt. Bergbau? Ja. Er arbeitet mit Phosphat, oder? Das stimmt. Heben Sie ab, Mr. Berne. Für Ihre Freiheit. Schade. Kein Poker für Sie. Noch eins. Langweilig. Eine Formalität. Für neue Namen auf der Liste. Mr. Berne Radio Radio schreiben Sie bitte die chemische Formel für Phosphat auf. Ich sehe Sie beide morgen. Es steht in den Karten. Wir bekomme unsere Chance, Geschichte zu schreiben. Ich konnte nicht schlafen. Ich werde dich nicht enttäuschen, le Québécois. Ich weiß. Lass uns gehen. Lass uns den Sonnenaufgang ansehen. Wie stehen die Chancen? Zu überleben? Sechzig zu vierzig. Dagegen. Für uns beide, keine Ahnung. Erzähl mir von Medicine Hat. Es ist ziemlich grün. Hügelig. Sauberes Wasser. Da gehe ich gerne hin, wenn die Zeiten düster sind. Und du? Hast du einen Ort? Wenn der Krieg vorbei ist, ist es egal, wo ich bin. Wir sollten los. Wenn wir morgen tot sind, wird es keiner erfahren. Du siehst wunderschön aus. Die Waffen? Sind weg. Ich komme aus Ontario. Es ist : Uhr. Drei Minuten bis zum Ablenkungsmanöver. In solchen Situationen denke ich gerne an etwas Witziges. Lächle oder tu etwas. Du siehst wunderschön aus. Das hast du mir bereits gesagt. Siehst du mich überhaupt? Nicht wirklich. Ah, Sie beide. Ah, Sie beide. Guten Abend. Guten Abend. Wie geht’s? Sehr gut, danke. Und selbst? Nicht schlecht. Und Radio ? Und Radio es ist wunderschön hier. Heil Hitler. Er kommt zu spät. Beweg dich! Keiner folgt uns. Wir leben, Max. Wir leben beide. Komm mit mir nach London. Komm mit mir nach London und werde meine Frau. Drei Wochen später George? Grüße mich, Franzose. Fahr zur Hölle. Das ist sie, es ist ein Büro. Ich hörte ein unsägliches Gerücht, dass du verliebt bist. Ich muss los, George. Gib mir später eins aus. Max, du scheinst im siebten Himmel zu sein. Das ist widerlich! Guten Morgen, Sir. Morgen. Frank wollte mich sprechen? Ja, sofort. Max, denken Sie daran, Sie sind im Land des „Ja, Sir, nein, Sir“. Nichts werfen und niemanden schlagen. Verstanden. Er empfängt Sie jetzt. Frank. Es hieß, Sie hätten Neuigkeiten. Ja, ich habe Neuigkeiten, Wing Commander, in Bezug auf Marianne Beauséjour. Es waren drei verdammte Wochen. „Sir“. „Es waren drei verdammte Wochen, Sir“. Es waren drei verdammte Wochen, Sir. Nach einer gründlichen Überprüfung durch die Sektion V in Gibraltar, darf Marianne Beauséjour nach England einreisen. Das wäre alles, Wing Commander. Max. Sie sind ein verdammter Narr. Ja, Sir. Danke, Sir. Ehen aus einem Einsatz halten nie. Sie haben vollkommen recht, Sir. Sie sind übrigens zur Hochzeit eingeladen. Hurra! Vorsichtig, Max! Warte. Es geht los. Komm schon. Genau so. Kommt rein, ihr Lieben. Frag mich nicht, warum das stimmt. Was zum Teufel haben wir hier? Hier ist eine witzige Tatsache. Einzig nicht in London rationiert: Champagner! Champagner und . Oh mein Gott, Max, deine Schwester ist besessen! Ja. Ist das nicht wunderbar? Auf meinen ehemals dauergefrorenen Bruder, den endlich die Liebe aufgetaut hat. Das ist sehr poetisch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.