N-JOY 94.2 FM Hamburg

N-JOY 94.2 FM Hamburg, N-JOY 94.2 FM Hamburg hören, Webradio N-JOY 94.2 FM Hamburg Internetradio

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Die Hälfte kenne ich nicht mal. Es hat sich in Hampstead herumgesprochen. Würdest du nachsehen, dass niemand in Annas Zimmer vögelt? Klar. Max! Tut mir leid. Hör zu. Ich wurde informiert, dass du im Einsatz bist, aber nicht, warum du es bist. Ich dachte, als Freund sollte ich dich warnen. Wenn der Job, den dir die Sektion V anbietet, der ist, über den alle reden Radio Max, wenn du den Widerstand am D-Day in Frankreich leiten sollst, solltest du wissen, dass es kein Vorstellungsgespräch gibt. Sie werden dich testen. Testen? Wie? Das übersteigt bei Weitem meine Sicherheitsstufe. Aber an deiner Stelle würde ich ihnen eine Abfuhr geben. Vorsicht, Margaret. Max. Ich habe es doch geschafft. Frank! Sie habe ich nicht erwartet. Bitte bringen Sie etwas Nüchternheit in diese Veranstaltung. Ich hatte nichts dergleichen vor. Einen großen Whiskey Soda, bitte. Würdest du den holen, Schatz? Frank hat noch den Arbeitsblick. Sie halten Hühner, oder? Frank, Sie wissen zu viel. Zeigen Sie mir Ihre Hühner, Max. Sie haben sich mutwillig Befehlen widersetzt. Zuerst haben Sie Guy Sangster besucht und seine Nähte platzen lassen, dann Radio Wäre es Ihre Frau, würden Sie der Sektion V vertrauen? Adam Hunters Lysander wurde vor drei Stunden zerschossen. Am Boden. Mit ihm drin. Er ist tot! Er war zu lange geblieben, weil er auf eine Antwort eines Trunkenbolds auf eine Frage gewartet hatte. Frank, sagen Sie es mir. Ist das ein Spiel? Ein Spiel? Ein Spiel. Ein Test. Ich sagte gerade zu Max, dass er sich im Büroleben ganz zu Hause fühlt. Davon wüsste ich nichts. Ich sehe ihn kaum. Komm, Schatz, lass uns tanzen. Hat Frank schlechte Neuigkeiten überbracht? Wieder ein toter Junge. Da steckt mehr dahinter, glaube ich. Ich fragte Bridget, ob mit dir etwas nicht stimmt, und sie sagte, dir ginge es gut. Aber sie ist keine ausgebildete Lügnerin wie du und ich. Es gab einen Rückschlag. Ich kann nicht darüber reden. Ich glaube, im Ofen verbrennt etwas! Es könnte das Stroganoff sein. Wegtreten, Flight Lieutenant. Margaret? Sir. Steht die Lieferung für Dieppe morgen an? Ich glaube schon, Sir. Die Wetteraussicht? Klarer Himmel, Sir. Hey. Der Mann mit der Pfeife. Wer ist er? Er heißt Lombard. Ihm gehört ein Juwelierladen auf der Hauptstraße. Er wollte mir eine Diamantbrosche verkaufen. Aber ich sagte ihm, dass wir pleite sind. Hey, wo gehst du hin? Max! Marian ne. Ich muss mit dir reden. Jeffrey, du bist zu betrunken. Hey. Ihre Frau hat ihre Meinung geändert. Sie meinen, in Bezug auf die Ohrringe. Nein, ich wollte ihr eine Diamantbrosche verkaufen. Ich habe wunderschöne Ohrringe. Ich mache Ihnen einen guten Preis. Max. Schon gut, Mr. Lombard. Wir sind knapp bei Kasse. Gute Nacht. Gute Nacht. Ich muss Anna holen. Ich habe keine Sirene gehört. Wo waren die Sirenen? Jetzt schlagen sie Alarm. Verdammter Luftschutz, immer zwei Schritte zu spät. Macht die verdammten Lichter aus! Sie visieren wieder das East End an. Wir sollten hier sicher sein. Max, Schluss damit. Bitte? Montagmorgen werden wir Radio Wir werden Gewissheit haben. Versuchen Sie, sich auszuruhen. Frank? Es ist kein Spiel. Selbst, wenn es eins wäre, würde es Ihnen die Sektion V nicht sagen. Oder? Sie würde es Ihnen nicht sagen, Frank. Schaut! Wir haben eins erwischt! Ja! Es fliegt direkt auf uns zu! Alle Mann in Deckung! Runter! Max! Schickst du bitte alle heim? Ja. Max. Morgen haben wir einen ganzen Tag mit Anna. Lass uns den Krieg vergessen. Machen wir den besten Tag daraus. Ja. Das würde mir gefallen. Wer springt zuerst? Ich habe ein Feuer gemacht. Setz dich zu uns. Der da? Flight Lieutenant! Gute Neuigkeiten für Sie. Sie haben heute Abend frei. Ja, Sir. Was machst du? Warum hast du den Motor abgestellt? Wo ist Paul Delamare? Paul Delamare? Er ist im Gefängnis. Was? Delamare ist im Gefängnis. Was? Gestapo? Nein, die Ortspolizei. Er war wie immer betrunken. Bring mich zum Gefängnis. Wie viele sind drinnen? Um die Uhrzeit nur einer. Ich will keinen Ärger! Wo ist Paul Delamare? In Zelle Nummer drei. Ich will keinen Ärger. Aufmachen. Tut mir leid, Mr. Delamare. Tut mir leid, Mr. Delamare. Ich hab’s eilig.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.