ROCKLAND SACHSEN-ANHALT

ROCKLAND SACHSEN-ANHALT, ROCKLAND SACHSEN-ANHALT hören, Webradio ROCKLAND SACHSEN-ANHALT Internetradio

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Über Czapran. Ich würde jetzt im Bett liegen. Es kämpfen nur zwei Bunker. Ich rate anzugreifen. Gut. Sie raten anzugreifen. Achtung! Granate vorbereiten! Granate! Vorwärts. Pioniere! Ich, Eule, melde. Schützengraben sind leer! Deutsche sind nicht da. Wieso? Sie hatten Angst von Belagerung und flohen. Czapran folgt sie nach. Du bist Radio Ich wußte, dass du hier bist. Schön warm! Es gibt Nachrichten über Czapran. Er ist schon bei Weißwasser angekommen. Woher wissen Sie das? Von Szumibor. Czapran schweigt. Wir gehen mit dem Stab vorwärts. Bis dann! Rozkowska! Wann sehen wir uns? Weiß nicht. Ich muss zum Czapran. Musst du wieder? Nein. Ich sorge mich um dich. Rozkowska! Sag schnell. Was? Du weißt. Ich liebe dich. Hauptmann Chyrny, Major Lipiec, Hauptmann Juraszko. Setzten Sie sich, Genossen. Herr Fähnrich auch. Können wir anfangen? Bitte. Der Divisionsstab fragt, was mit der Sache des Schützes Anklewicz. Das Feldgericht hat nicht getagt. Das ist lhre Schuld. Aber es gibt Tatsachen, die Anklewicz in anderem Licht darstellen. In besserem. Ja, nichtsdestoweniger, müssen wir entscheiden. Während der Offensive eine eiserne Disziplin ist eine Sache, in der man keine Schwäche nachweisen darf. Anklewicz kämpft in der ersten Linie. Gestern hat er sich ausgezeichnet. Fähnrich hat einen umfangreichen Rapport vorgelegt. Das Richterkollegium nimmt ihn in Anspruch. Die Sache selbst muss aber verhandelt werden. Aber diese Sache gibt es nicht. Ich verstehe nicht. Wissen Sie, dass Galicki tot ist? Na und? Ich habe keinen Rapport und ich kann nicht klagen. Wurde er durchgesucht? Ja. Den Rapport gab es nicht. Erheben Sie die Klage selbst. Nein. Warum? Ich kenne den Verlauf nicht. Schade. Ich mache das selbst. Sie schreiben die Anklage. Wer wird zeugen? OTL Czapran und Maj Kozlowski, Fähnr Szumibor. Machen wir eine Probe, Major, das ist eine Prestigesache. Was schreiben Sie im Rapport. Ich weiß nicht. Sie schreiben, dass er vor dem Feind angekniffen hat. Wenn alle losgegangen sind, ist er im Vorfeld geblieben. Es gibt Zeugen. Haben Sie das gesehen? Ich nicht. Ich auch nicht. Sind Sie sicher, dass er blieb? Vielleicht trat er nur zurück? Unter Feuer kann das jeder machen. Also blieb er im Vorfeld oder trat zurück? Ich weiß nicht, aber der Kommandant erzählte Czapran alles. Czapran holte das Geweht heraus. Als Galicki zurückkamm, fand er Anklewicz im Vorfeld. Da wo er ihn gelassen hat? Vielleicht. Sind Sie sicher? Nein, sicher bin ich nicht, Und wenn die Anklage ein Irrtum ist? Anklewicz hat das bestätigt. Er sagte, dass Galicki ihn im Vorfeld fand. Wenn er etwas anderes sagen würde, gäbe es keinen Beweis, dass er lügt. Der einzige Zeuge lebt nicht. Stimmt’s. Ich könnte nicht bündig zeugen. Czapran wollte ihn erschießen. Aber das war zwei Tage her, an der Front. Zwei Tage sind vorbei. Und Sie, Fähnrich? Ich weiß nicht mehr. Sulikowski? Ich bin nicht sicher. Also Radio meinen Glückwunsch. Ich freue mich. Galicki hat über Anklewicz vor dem Angriff gesagt: „Ein guter Soldat“. Alle haben das gehört. Ja. Ja. Stimmt. Was gibt’s? Ein Hinterhalt. Wo? Auf der Straße! Unsere Soldaten. Siebte Strecke. Wie lange seid ihr hier? Eine Stunde. Und rechts? Dort sind noch Deutsche. Achtung. . Trupp! Wacek! Pioniere sind tot. Das ist nicht deine Schuld. Ich griff leere Schützengraben an. Wohin gehst du? Richtung Weißwasser. Du hast Anfall von Malaria. Geh nicht, du bist Kommandant. Ich werde ein Soldat. Ich gehe mit dir. Fähnrich Szumibor! Melde dich bei Maj Kozlowski. Szulikowski auch! Ich übergebe ihm die Führung. Abtreten! Los! Dem Befehl folgen! Und du? Ich trete nicht ab, ich halte mich an der Geschichte. . Trupp mir nach! Abendessen. Ich will nicht essen. Nimm! Klukwa? Oberstlt Czapran ist tot. Bauer ist tot. Nehmt das weg von mir. Ich habe das nicht verdient! Beruhige dich! Kannst du auf der Karte zeigen, wo es war? Ja. Wie ist es dazu gekommen? Sie haben geschossen. Alle. Oberstlt, sie, der Bauer Und ich nur ein mal. Hier ist die Straße, siehst du? Sie sind in diese Richtung ausmarschiert. Hier! Szumibor! Fähnrich! Wohin? Czaprans Leiche holen. Dummkopf. Sie verstehen das nicht. Ich sah das schon mehrmals. Vielleicht sahen Sie zu viel und Sie verstehen die einfachsten Sachen nicht. Herr Hauptmann! Nur Freiwillige gehen mit. Nur Freiwillige, Herr Hauptmann. Was wollen Sie tun? Wir gehen den Kommandanten holen. Wo ist der Vernunft? Morgen wird das alles uns gehören. Zum Teufel mit Vernunft. Wir finden Czapran und nehmen Weißwasser. Kozlowski? Wie viel Tote wird es geben? Ich weiß nicht. Wie viel? Wie viel wird es wollen. Nur Freiwillige gehen mit. Soldaten! Wir gehen Oberstlt Czapran holen. Wir verlassen den Kommandanten nicht! Nur die Freiwilligen gehen mit. Wer will nicht, austreten! Tapfer! Wer will nicht, austreten! Danke! Rechts Radio um! Sie lieben doch Bücher. Das hat mir mein Sohn geschenkt. Oh. Sind Ihre Hände sauber? Es ist eine Originalausgabe. Vorsichtig. Schauen Sie. Seite , ganz unten. Lesen Sie. S__ehen Sie? Ah Radio Nein. „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“ Ah ja, ja. Mao hat es von Lenin übernommen, der es von William Hazlitt hatte, der es einem Sprichwort



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.