unserRadio

unserRadio hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

wozu ich am besten geeignet bin, Bürokauffrau, Steuerberatergehilfin, Floristin, vielen Dank. Aber du hast doch diesen Job bei Kampmann, oder? Nicht mehr, seit heute Morgen, neun Uhr. Hasse gekündigt? Indirekt. Er hat mich gefeuert. Aber ich hätte sowieso keinen Bock mehr, meine Lehre fertigzumachen. Warum hat er dich denn gefeuert? Zu viele Privatgespräche. Der e Arsch hat sich ’ne Einzelkostenabrechnung schicken lassen. Wie viel Kohle hast’n vertelefoniert? Was weiß ich. Wenn du die ganze Zeit im Büro sitzt und nichts zu tun hast, ruf ich doch lieber ’ne Freundin an. Außerdem hab ich damit nur meinen Mindestlohn ausgeglichen. Und jetzt? Jetz‘ fahr ich weg. Aber du musst ja irgendwas machen. Hab‘ ich gesagt, dass ich nichts machen will? Ich will jetzt mein Leben genießen. Die meisten versuchen erst gar nichts aus ihrem Leben zu machen. Die träumen all die Jahre ihren Traum, und irgendwann wachen se auf und merken, dass sie sich nich‘ mal mehr an ihren Traum erinnern. Hast du ’n Traum? Du, ich bin nich‘ so’n Träumer. Ich seh‘ die Dinge eher realistisch. Realisten sind langweilig. Bin ich langweilig? Auf den ersten Eindruck nich‘, sonst wär ich nich‘ mit dir hier. Und auf’n zweiten? Wie is denn dein Eindruck von mir? Soundtrack: Frangar Non Flectar: Padru) Wat will’n der Spinner hier? Hi. Hi. Gut, dass ich dich gefunden hab, ich muss ma‘ mit dir reden. Ja, setz‘ dich! Nich‘ hier. Muss dat jetz‘ sein? Ja jetzt, is‘ dringend. Wie lange denn? Jetz‘ komm ma‘ mit. Tut mir leid, Melanie. Aber du siehs‘ ja, der Typ is‘ total wahnsinnig. Schade, ich hätt mir gern noch ’n zweiten Eindruck gemacht. Ja, lass uns doch heute Abend nochma‘ treffen. Wann? Zehn Uhr, Vereinskneipe? Ich bin da. Danke fürs Eis. Tschau. Komm, du kennst Schlucke besser als ich. Klar, und deshalb weiß ich auch, dass der Typ ’n Spinner is‘. Der will sich doch nur wichtig machen. Neulich zum Beispiel erzählt er mir, dass er es mit drei Bräuten gleichzeitig in ’nem Zugabteil getrieben hat und letzte Woche is‘ er mit ’nem Neuntonner von hier nach Köln und zurück in einanhalb Stunden, also vergisset. Vielleicht gibt wirklich was zu holen? Und wenn nich‘, ham we ’ne Menge Spaß. Was’n los mit dir? Ich dachte, die alten Zeiten sind vorbei, brauchste Kohle? Ja, nein, aber ich hab‘ nich‘ gewusst, dass man Wettgewinne auch versteuern muss. Jetz‘ wollen die auf einmal Nachzahlungen. Die wollen mir doch tatsächlich meine Hütte und den Taunus wegnehmen. Wie, auch den Taunus? Schweine oder? Also, „Ja“ oder „Nein“? Mann ey. Manchmal kanns‘ du einem wirklich auf’n Sack gehen. Ja, tut mir leid, dass ich eben gestört habe, aber es geht um meinen Wagen. Nee, bis schon genau richtig Moment gekommen, die Perle fing grad an mit so ’ner Psycho . Klatsch ab, das Ding. Ne, ich zieh das Ding allein durch. Mensch, Schlucke. Wir sind Kollegen. (es klingelt an der Tür) Nein, ich mach das alleine. Mann ey, so kenn ich den überhaupt nich‘, komm lass uns abhauen, dann komm ich wenigstens noch pünktlich zu meiner Verabredung. (Ratte) Sach ma‘, wo steckst du denn, du Penner? Das ist doch…?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.