Radio Funkhaus Europa 96.3

Radio Funkhaus Europa 96.3, Radio Funkhaus Europa 96.3 hören, Webradio Radio Funkhaus Europa 96.3 Internetradio

Hallo? Da stimmt was nicht. Die sind leer, oder? Ja? Ja. Sind beide leer. Lasst uns wieder einsteigen. Komm. Okay. Steig ein. Fahren wir zur Nächsten. Schnee im Juni. Einfach unglaublich. Hallo? Unangenehm. Lass uns rasch Vorräte holen. Gleich. Funktioniert das? Nein. Sekunde. Vielleicht sind hier Aliens gelandet und haben alle pulverisiert. Oder eingefroren. Kommt jetzt, steig ein. Wo ist Silas? Silas! Steig ein. Der kommt wieder. Ihr wartet hier. Ich muss was nachsehen. Ich bin gleich zurück. Hallo? Hallo? Ist hier jemand? Keiner da? Nein. Hast du Silas gesehen? Der kommt schon. Wo sind denn alle? Sie haben die Stadt evakuiert. Vorsichtshalber. Die kommen wieder. Lass uns Vorräte besorgen. Wir sollten uns beeilen. Schnappt euch alles Essbare. Ich suche nach Batterien. Nimm nur Sachen, bei denen die Packung nicht kaputt ist. Beeilt euch. Es gibt nicht mehr viel. Dann lasst uns fahren. Schaffst du das? Klar. Gehen wir. Hier. Danke. Sag ich doch. Schnell. Nimm die Schlüssel. Fahrt los. Hi. Nett, neue Gesichter zu sehen. Wir dachten, wir wären allein. Wir sind noch da. Das sehe ich. Seid ihr fündig geworden? Ja. Ihr habt sogar noch Sprit. Einen Rest. Ja. Ihr müsst das Zeug noch bezahlen. Du hast ’ne hübsche Frau. Wir wollen keinen Ärger machen. Fahr los! Scheiße. Schnappt ihn! Macht schon! Los! Auf die Pritsche! Springt auf! Aufhalten! Das ist Wahnsinn. Stimmt. Woher wussten Sie das? Ich rede mit dir! Finger weg! Tom. Du wusstest, dass es gefährlich ist. Nach dem Sturm war ich in der Stadt und bat um Hilfe. Die wollten mich töten. Wo sind alle hin? Ich weiß es nicht. Sind denn alle verrückt? Das weiß Gott allein. Sie wissen irgendwas. Hier gibt es niemanden mehr außer uns. Niemand hilft uns. Wir sind allein. Begreifen Sie das endlich. Du sitzt da, als wäre nichts passiert. Die Stadt ist leer bis auf ein paar Verrückte. Wurde die Stadt wirklich evakuiert? Und Charles und Tisha? Die würden niemals weggehen, ohne uns etwas zu sagen. Irgendwie bricht alles zusammen, Tom. Du hast die Nachrichten gesehen. Als würde die Welt auseinander brechen. Hör auf. Okay, ich weiß auch nicht, was los ist. Wir müssen Ruhe bewahren und überlegen, wie wir das überleben. Okay? Wir rationieren Essen und Holz. Und Silas muss weg. Ich traue ihm nicht. Wo waren Sie? Ich musste ein wenig allein sein. Ich wollte nicht unhöflich sein. Ihr Essen ist noch warm. Gott segne Sie. Woher kommen Sie? Von nirgendwo. Von nirgendwo? Was heißt das? Das heißt, ich hatte eine Zeit lang kein Zuhause. Und da sind Sie einfach so draußen im Sturm rumgelaufen? Wieso? Ich wollte nicht in die Städte. Ich zog nach Norden, als es losging. So ein Unwetter habe ich noch nie erlebt. Deshalb ging ich doch in die Stadt. Die Menschen waren völlig verrückt und schossen aufeinander. Sie plünderten die Läden und ich dachte mir, ich bleibe besser allein. Ich zog weiter und verirrte mich im Sturm. Ich dachte, ich sterbe. Dann sah ich das Licht hier im Haus. Sie denken also, es ist überall so? Es geschieht irgendetwas Furchtbares. Sie wissen nicht mehr als wir. Erkennen Sie denn nicht, was vor Ihren Augen geschieht? Außer diesen Leuten heute Morgen habe ich kein lebendes Wesen gesehen, seit ich ankam. Und was heißt das? Das wissen Sie selbst. Das ist der Weltuntergang? Was in der Stadt geschah, geschieht auf der ganzen Welt. So ein Blödsinn. Das Sicherste für uns ist, wenn wir auf der Farm bleiben. Und was tun wir hier? Wir beschützen uns gegenseitig. Wenn wir einander beschützen, wird der Allmächtige uns alle beschützen. Er ist verrückt, das weißt du. Ich hoffe es. Verdammte Scheiße! Graham. Nicht auf der Veranda. Ich mache nichts kaputt. Ich hab’s ihm erlaubt. Tom ist davongerast. Es ist doch nichts passiert? Hat er was gesagt? Kein Wort. Graham! Mach das im Hof. Hier ist alles aufgebaut. Ich vertrage den Lärm nicht. Dann geh doch rein. Deine Mom hat dich um etwas gebeten. Du hast zu hören, wenn deine Mom dir was sagt. Von wem hast du das gelernt? Wer Frauen respektlos behandelt, endet allein. Willst du das, ja? Entschuldige dich. Wird das eine Grabinschrift? Gute Idee, ihm einen Grabstein zu geben. Das ist nur ein Schild. Nichts Besonderes. Nein, das ist was Wichtiges. Auf diese Weise findet Gott ihn besser am jüngsten Tag. Hast du was auf dem Herzen? Was wird passieren? Geht die Welt unter? Fliegt alles in die Luft? Nein. So wird das nicht sein. Der Allmächtige beugt sich einfach aus dem Himmel und pitscht die Sterne aus, einen nach dem anderen. Was soll denn das? Hey! Was machen Sie mit dem Baum? Der Ast war morsch. Ich dachte, bevor was passiert radio Sie können nicht einfach was absägen. Der Baum ist uralt. Halt dich da raus. Das ist gutes Feuerholz. Es ist zu feucht. Räumen Sie das weg. Dummer Städter. „Und ich sah, wie es das sechste Siegel auftat.“ „Da ward ein großes Erdbeben. Die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack.“ „Und der Mond ward wie Blut.“ „Und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde.“ Kann ich aufstehen? Hast du genug gegessen? Ich hab keinen Hunger. Sind Sie satt geworden, Silas? Ja, Ma’am. Mir schmeckt es bei Ihnen. Danke. Nett, das zu hören. Nur ganz wenig. Ich



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.