N-JOY 92.7 FM

N-JOY 92.7 FM, N-JOY 92.7 FM hören, Webradio N-JOY 92.7 FM Internetradio

Fügen sie ihre Website.

Nun radio Welche Lebensgeschichte willst du? Ich machte einen Werbespot für morgen. Er ist toll. Tag, Dan, wie geht’s dem Kopf? Sie hat’s dir ganz schön gegeben. Ich verlangsamte es. Man sieht den Aufdruck auf dem Becher. Wie Onkel Olaf sagte: „Warum reparieren, wenn nichts kaputt ist?“ Das ist meine Meinung radio Aua! Man weiß nie, was in „He Said, She Said“ so alles herumfliegt. Sehen Sie Hanson und Bryer, Runde , morgen auf Kanal . Wie es sich herumdreht radio Ich muss mich wieder hinlegen. Bill Weller auf Leitung eins. Gott. Hallo, hier ist Wallace Thurman, Leiter von WBAL. Es ist mir eine Freude, mit Ihnen zu sprechen. Hanson und Bryer. Kein Problem. Einen Moment, bitte. Er will dich und Lorie auf dem Freisprechtelefon. Stell ihn durch, ich improvisiere. Ein Problem: Ich benutzte das Freisprechtelefon nie. Danke. Wer ist da? Hier ist Dan Hanson. Ich bin hier mit Wally Thurman. Das ist Ray, der technische Leiter. Lorie Bryer ist auf der Toilette. Kann man nichts machen. Kommen wir zur Sache. Ich kaufe Ihre miese, kleine Show. Das wissen wir radio Diese Nummer, Hanson, die Sie und Miss Bryer abzogen radio Das war reine Magie für steigende Einschaltquoten. Mir egal, ob Sie sich hassen oder ob es gestellt war. Holen Sie den allerletzten Cent aus dieser Situation raus. Freut uns, dass es Sie freut. Das tut es nicht, ich bin gierig. Gier ist gut. Ich bin gierig und entschlossen. Damit alles klappt, komme ich zur morgigen Show. Machen Sie keinen Mist. Kommen Sie zurück. Er hat aufgelegt. Was radio ? Oh. Das soll wohl ein Witz sein. Das ist lächerlich. Lorie radio Lorie, Schatz. Komm schon, mach auf. Lorie, was ist los? Lorie, ich weiß, dass du da drin bist. Bitte, Schatz, sprich mit mir. Ich habe Ritas Krautsalat für dich. Bring ihn weg. Komm schon. Ich hasse ihn. Ich dachte, du magst ihn. Ich war nur höflich. Drei Jahre lang? Geh weg. Was? Ich wohne hier! Nicht mehr. Wie geht’s deinem Kopf? Er tut weh und blutet. Er muss wohl genäht werden. Tut mir Leid, ich habe es nicht mehr ausgehalten. Als ich in dein selbstgefälliges Gesicht sah, konnte ich nicht anders. Na vielen Dank auch. Warum steht mein Zeug hier? Was bedeutet das? Dass diese ganze Fernsehsache radio die Show, ihr Erfolg und was er uns antat radio nötig war, um mich erkennen zu lassen, dass wir verschiedene Dinge wollen. Ich wusste das, aber radio ich dachte immer, es würde eines Tages einfacher radio aber ich glaube nicht, dass du dich je ändern wirst. Moment mal. Es läuft doch alles prima. Wir trennen uns nicht wegen eines Streits. Bitte, Schatz. Ich will nicht, dass es aus ist. Du mochtest mich immer, wie ich war. Das tue ich noch. Ich liebe dich. Aber ich brauche mehr von dir. Nun, ich weiß einfach nicht, was ich dir sonst geben könnte. Nun dann radio Ist das Ritas Krautsalat? Ja. Wollen Sie ihn? Ja. Warten Sie, ich bringe ihn runter. Danke. Das ist sehr freundlich. Hier radio Ich gebe Ihnen einen Dollar dafür. Kommen Sie rein. Okay. Danke. Oh, da ist er also. Hallo, Mrs. Spepk. Setzen Sie sich. Ich hole etwas für Ihren Kopf. Danke radio aber eine Beule ist nicht das Problem. Ich weiß, was das Problem ist. Sehen Sie, zu meiner Zeit heiratete man, bevor man hatte. Wir schliefen schon vorher miteinander. Nein. Und man hat damals auch nicht aus Liebe geheiratet. Die Liebe kam später. Ich warte noch immer darauf. Vielen Dank, Mrs. Spepk, Mr. Spepk. Aber ich muss wirklich gehen. Diesmal ist es vorbei, ich soll die Schlösser tauschen. Darum hat sie Sie gebeten? Sie zerbrechen keine Fenster mehr. Was soll das heißen? Da war doch das kaputte Fenster. Ja, aber ich war es nicht. Doch, wissen Sie nicht mehr? Ich war es nicht. Es war Lorie. Wach auf. Was machst du da? Wir müssen hier weg. Das Zimmer ist überschwemmt. Nein. Ein Regenmantel für dich. Danke. Du schläfst. Komm, gehen wir wieder ins Bett. Wir müssen hier raus. Ich weiß radio Aber nicht jetzt. Ich rufe ein Taxi, eine Gondel. Wenn du aufwachst, ist sie hier. Okay? In Ordnung. Gut. Vergiss deinen Regenmantel nicht. Nein. Schlaf jetzt einfach. Nein, ich schlafwandle nicht. Das hätte man mir schon gesagt. Du bist nicht mein erster Gast. Zerbrach das Fenster von selbst? Essen für Hanson. Zwei Pastrami-Sandwiches? Genau. Hey, Sie sind der Kerl. Ich sah ein Foto von Ihnen. Und von Ihnen. Sie beide radio Nein! Ist ja irre! Rita, schau, wer hier ist. Ich muss ein Foto für meine Ruhmeswand machen. Rita. Ich habe dich gehört. Sieh mal, die Streithähne. Und sie sind verliebt. Es freut mich sehr. Ich liebe Ihre Kolumne. Danke. Halten Sie die für die Kamera hoch. Treten Sie zurück. Halten Sie sie schön hoch. Lächeln. Ja. Einen Moment. Sieh dir das an. Halte das. MENSCHEN MÖGEN STREIT Hey, sieh mal, was ich habe! Du bist wunderschön. Hey. Was? Ich liebe dich. Ich sage dir das nicht, um genau dieselbe Antwort von dir zu bekommen. Ich habe starke Gefühle für dich radio und es ist großartig radio dass du nicht verlangst, dass ich am selben Punkt bin wie du. Ich kenne nur Ihre Seite, ich sprach noch nicht mit Lorie radio aber ich kenne Sie gut genug, um zu wissen radio dass ihre Bedenken in Bezug auf Sie gerechtfertigt sind. Formulierungen sind wichtig. Um eine reife, einfühlsame Resonanz mit Ihrem Partner aufzubauen radio müssen Sie Ihre Gefühle teilen. Darum bin ich hier. Also, wir erzielten umwerfende Ergebnisse radio richtige Durchbrüche radio damit. Eric, das ist eine Puppe. Meine Klienten drücken damit Ihre Gefühle aus. Wir nennen sie „emotionaler Ersatz“. Ich liebe dich, Dan. Ich liebe dich. Kommen Sie, versuchen Sie es. Ich will das nicht. Kommen Sie. Ich komme mir lächerlich vor. Na los. Ich kann nicht. Gott. Dan. Alles klar. Mir geht’s gut. Dan? Ich hätte gerne Käsekuchen. Was? Du könntest auch welchen gebrauchen. Ja, du hast Recht. Ich könnte welchen gebrauchen. Okay. Du wirst dich an nichts von alledem erinnern, oder? Lorie? Ich liebe dich. Ich bin verrückt nach dir. Bitte verlass mich nie. Ich will den Rest meines Lebens mit dir verbringen. Ich hole uns Käsekuchen. Ich will dich nur warnen. Papa wird dich nicht akzeptieren, aber Mama ist sehr sehr lieb. Es ist toll, dass du dir frei nimmst, um mitzukommen. Wird Zeit



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.