RADIO 21 104.5 FM Leer

RADIO 21 104.5 FM Leer, RADIO 21 104.5 FM Leer hören, Webradio RADIO 21 104.5 FM Leer Internetradio

Sie werden uns in Kürze beschießen. Jawohl, Kapitän. Volle Fahrt nach achtern! Wird gemacht, Kapitän. Lass mich raus Radio aus diesem verdammten Laderaum! Professor! Professor! Ein Kriegsschiff, Professor. Kriegsschiff? Wir kommen frei! Wasserdichte Türen bemannen. Jawohl, Kapitän. Männer an die wasserdichten Türen! Sie schließen die Tür. Warte! Warte! Lass uns raus! Warte! Wir sind hier drin! Warte! Übernimm das Steuer. Wieviel Wasser im Antriebsraum? , Meter und steigend, Kapitän. Reserve-Antriebswelle rausholen. Reserve-Antriebswelle raus! Wir müssen Hebelkraft anwenden. Querschiffs bringen. Das hintere Ende unter das Leck setzen. Hochwinden. Spannen. Festziehen. Professor. Sehen Sie! Die Messgeräte stehen still. Wie sind zu tief. Stützen bereithalten! Jawohl, Kapitän. Stützen! Stützen angelegt, Kapitän! An eure Stationen! Maschinen anwerfen! Die Luft wird sich klären. Die Ventilatoren arbeiten wieder. Alles in Ordnung mit Ihnen? Ja, vielen Dank. Es geht besser. Wir sinken nicht mehr ab? Zum Glück. Der Mensch darf bestimmte Grenzen nicht überschreiten, um zu überleben. Wir haben diese um Meter überschritten. Wir sind jetzt tiefer als je ein Mensch getaucht ist. Riesentintenfisch, achtern, Kapitän! Höchstgeschwindigkeit, alle Maschinen! Er hat sich angehängt. Stromstoß! Jawohl, Kapitän. Noch einen Stromstoß vorbereiten. Geht nicht. Elemente durchgebrannt. Wir müssen an der Oberfläche kämpfen. Alle Männer im Kartenraum versammeln. Jawohl, Kapitän. Gesamten Ballast ablassen. Tauchbedienungen in Auftauchposition. Macht euch auf einen Kampf mit dem hartnäckigsten aller Meeresbestien bereit. Bleibt von den Fangarmen weg. Sie greifen alles um sich herum und lassen es nicht wieder los. Die einzige verletzliche Stelle ist direkt zwischen den Augen. Meter. Wir tauchen auf, Kapitän. Haltet euch bereit. Zurück! Schnell! Die vordere Luke! Nimm deine Männer steuerbords nach unten! Ihr Männer, kommt mit mir! Gebt mir eine Harpune! Ich gehe von hinten ran! Ihr bleibt hier! Tretet zurück! Werft mir eine andere Harpune zu! Aufpassen! Ihre Hand! Also das ist doch Radio Bist du verletzt, Mann? Was ist los? Was ist passiert? Herr Land. Sie haben mein Leben gerettet. Warum? Gute Frage. Da kann man nur eines machen, wenn man so einen Riesenfehler wie diesen begangen hat. Und das wäre? Sich betrinken. Und Mädchen, die ich geliebt habe an Mondnächten wie dieser Eine fantastische Geschichte, und sie ist wirklich wahr Ich schwör’s bei meiner Tätowierung. Freut mich, dass du Musik auch magst. Wir haben viel gemeinsam. Danke dir! Wie wär’s mit einem Drink? OK. Heh! Willst du eine Flabellina oculina? Ich habe sie schon probiert. Sehr gut. Willst du? Esmeralda, du bist die einzige auf diesem Kahn, die mich versteht. Küss mich. Deine Barthaare kitzeln. Zeig mal deine Barthaare. Du solltest dich mal rasieren, Liebste. Du siehst schon fast aus wie Nemo. Also noch mal. Also noch mal. Es war einmal ein alter Mann Nemo Der fütterte seiner Besatzung Würmer und Fische Aale zum Frühstück, Schleimig kalt auf Seetanggerichten Und wenn sie es aßen, wussten sie, dass es kein Rindfleisch war Aber sie aßen ihre Tintenfischbrust Und rochen wie ein Riff. Nicht so laut, Ned. Nicht so laut. Sie mag diese Flabellinas oculinas. Ich bin froh, dass du nicht mehr eingesperrt bist, Ned. Ja, ich hatte das Boot in meiner Hand. Der großherzige Nemo. Der Professor ist auch froh. Immerhin das erste Mal, dass Nemo Dankbarkeit gezeigt hat. Wir wollen seine Dankbarkeit nicht! Wir wollen seine Dankbarkeit nicht! Wie schrecklich. Sag ihm das von uns beiden. Nicht wahr, Esmeralda? Komm. Ich werde ein Nickerchen machen. Leg dich da hin. Wickel dich gut ein. Ich will nicht, dass du dich erkältest. Gute Nacht, Esmie. Mein Gehilfe sagt mir, Sie haben mein Tagebuch weggenommen. Darf ich fragen warum? Ich führe kein Bordbuch auf der Nautilus, und ich war neugierig auf Ihren Bericht über den Riesentintenfisch insbesondere mein knappes Entkommen und die Rettung. Darin ist Herrn Land ein Held in der besten Tradition billiger Romane. Das kann nur wahr sein, wenn Sie Ihr Leben als billig ansehen. Ich hätte erwartet, dass Sie das sagen. Übrigens bedauert er, dass er mich gerettet hat genauso wie ich es täte. Der einzige Unterschied ist: Ich hätte es nicht versucht. Dieser Unterschied gibt Ned die Würde, die Sie nicht mehr haben. Darf ich Ihnen etwas sagen? Sie scheinen fest entschlossen. Ja. Sie protestieren zu viel. Ich weiß, sie waren zutiefst gerührt über Neds Geste. Aber Sie schämen sich, es zuzugeben. Sie können den Glauben an Menschlichkeit nicht ertragen, weil es all dies, den Kern, die Struktur Ihrer Existenz die Sie auf Haß und Rache errichtet haben, zum Zusammenbruch bringen und die nackte Lüge Ihres Lebens entlarven würde. Sie sind ein geschlagener Mann, der das Diktat seines Herzens bekämpft. Sie sind ein sehr leichtgläubiger Mann, Professor. Leichtgläubig? Ja, zu leicht durch das Gefühl beeinflusst von einzelnen guten Taten über schlechte, die simplen Extreme. Die Welt ist viel komplexer, das Gute darf man nicht mit kleinem Maß wie Lands dreisten Heldentaten messen. Was er an einem Tag macht,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.