Radio ffn 103.1 FM Aurich

Radio ffn 103.1 FM Aurich, Radio ffn 103.1 FM Aurich hören, Webradio Radio ffn 103.1 FM Aurich Internetradio


Fügen sie ihre Website.

Es gibt Hoffnung für die Zukunft. Und wenn die Welt für ein neues und besseres Leben bereit ist, dann wird sich all dies eines Tages zutragen Radio Die Schatzschiffe, die hier Schiffbruch erlitten, gehörten König Philip in . Ping Pong! Fantastisch! Millionen in Gold! Dann spiele ich eben mit einem Profi. Nein! Na, gut. Wein, Madam? Nein, danke. Möchten Sie, Sir? Möchtest du etwas zum Dessert? Nein, danke. Es war an der Außenseite des Wracks, wo mir fast der Arm abgerissen wurde. Also, du warst hier und ich war auf der anderen Seite, etwa Meter tief. Da fand ich die Münze. Sie sind bestimmt das junge Paar, das heute die Flasche fand? Ziemlich klein, etwa cm lang, sich nach oben verjüngend? Es könnte sich um Reinhardt-Glas handeln. Aus Rotterdam, vor dem Krieg. Sie sah eigentlich Radio Wir fanden keine Flasche. Warten Sie. Mein Name ist Henri Bondurant. Ich bin Juwelier. Und sammle aus Leidenschaft seltenes und ungewöhnliches Glas. Sehen Sie Radio Radio die hiesige Regierung hat strenge Vorschriften, was das Tauchen angeht. Sie gestattet nicht, dass Sie Funde mitnehmen Radio Radio es sei denn, die Regierung ist nicht an einem Ankauf interessiert. Bedauerlicherweise ist sie fast immer interessiert Radio Radio und zahlt fast nie Spitzenpreise. Wie war Ihr Name? Bondurant. Tja Radio Radio ich finde das alles faszinierend, aber was hat das mit uns zu tun? Ich hätte einen Vorschlag. Wenn es sich wirklich um Reinhardt-Glas handelt Radio Radio dann wäre sie für einen Sammler wie mich ein interessantes Objekt. Ich bin bereit Ihnen Radio Tut mir leid, wir haben keine Flasche. Wenn es so ist Radio Radio bitte ich wegen der Störung um Verzeihung. Gute Nacht. Gute Nacht. Großer Gott, wer war denn das? Du bist ja ein Geschäftsmann! Warum hast du nicht das Angebot abgewartet? Meine Güte, Gail! Der und ein Flaschensammler? Ist es hier? Ich mag keinen Touristenrummel. Was wollen Sie? Mr. Treece? Genau. Ein Freund von uns tauchte hier vor einem Monat Radio Radio und fand eine spanische Münze von . Er bat uns, mit Ihnen zu sprechen. Gehen Sie in die Hamilton Bibliothek. Haben wir schon. Die Bibliothekarin Radio Radio sagte uns, wir sollten Sie fragen, Sie würden uns helfen. Diese Frau ist dumm! Aber sonst ist sie nett. Sehr nett. Aber sie muss noch ein bisschen wachsen. Sehen wir uns mal an, was Sie haben. Kommen Sie her. Aber Sie bleiben nicht zum Essen! Danke. Tja, das ist keine Münze, sondern ein spanisches Medaillon. Ein Medaillon? Anfängerglück. Wenn das nicht auf Eisen gelegen hätte, wäre es längst oxidiert. Wir fragen uns, was die Inschrift bedeutet. Ora pro nobis und das S.C. Santa Clara, bete für uns. Das war damals eine sehr gebräuchliche Inschrift. Bitte sehr, Junge. Ist es wertvoll? Ein Medaillon? Nein, nicht für mich. Es muss aus König Philips Schatz stammen. Seine Flotte ging damals als einzige unter. Vorausgesetzt, dass dieses Ding Meilen gewandert ist. Die Flotte versank vor Florida bei einem Sturm . Dafür finden sich in meinen Büchern Beweise. Von elf Schiffen wurde erst Ubillas Flaggschiff El Capitano gefunden. Aber hier unten liegt doch auch was. Begnügen Sie sich damit. Sie fanden ein Schmuckstück. Vielleicht finanziert es Ihren Urlaub. Es kann sein, dass das Ding nur durch einem Besoffenen über Bord fiel. Was steckt denn sonst noch da drin? Das ist von der Goliath, Junge. Was hattet ihr beiden da zu suchen? Wir haben das Wrack zufällig beim Tauchen entdeckt. Wo genau lag das hier? Hier, direkt neben dem Wrack. Sind Sie sicher? Das Wasser spielt einem Streiche. Es macht die Dinge größer oder kleiner. Sind Sie völlig sicher? Ja, absolut. Es wimmelt hier ja von Glasliebhabern. Weiß noch jemand davon? Gestern sprach uns ein Kahlkopf an. Er sagte, er sei Sammler. Er hat sie perfekt beschrieben. Ich hab‘ sie ihm nicht gezeigt. Sah aus wie ein Basketball Spieler. Henri Bondurant. Franzose. Nein, er ist aus Haiti. Junge, könnte ich noch einen Blick auf das Medaillon werfen? Es könnte sein, dass ich Radio Radio etwas übersehen habe. Kommen Sie mal näher. Sehen wir es uns unter der Lupe an. Ja. Sehen Sie diese Buchstaben? Das ist kein normales Münzzeichen. Entweder sind das die Initialen des Graveurs, oder des Auftraggebers. Aber eins weiß ich sicher. Es wurde für jemanden Besonderen gemacht. Dann sollte man sich vielleicht doch mal da unten umsehen. Ja, vielleicht Radio Radio aber ohne mich. Tut mir leid, dass Sie nicht zum Essen bleiben können. Warten Sie, ist das alles? Gehen wir. Eine Sekunde. Sie vergeuden vielleicht gern Ihre Zeit, aber nicht meine! Sie sagten, es sei etwas Besonderes! Schönen Nachmittag noch! Alles klar? Rechts rüber! Der Kerl muss verrückt sein! Versuch abzubiegen! Wo denn? Sie hätten mir die Flasche verkaufen sollen. Jetzt bin ich gezwungen, sie mir einfach zu nehmen. Sie können ja jetzt bezahlen, wenn Ihnen dann besser ist. Nehmt ihnen die Augenbinden ab. Wenn sie nicht im Beutel ist, weiß ich auch nicht, wo sie ist. Bei ihr. Sie hat sie nicht! Schneid ihm die Zunge ab, wenn er redet! Ich zieh’s aus. Ziehen Sie das wieder an. Da keiner von Ihnen die Flasche zu haben scheint Radio



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.