NDR 1 Welle Nord Kiel

NDR 1 Welle Nord Kiel, NDR 1 Welle Nord Kiel hören, Webradio NDR 1 Welle Nord Kiel Internetradio

Es sind nur Probeaufnahmen. Sind sie schlecht, werfen wir sie weg. Aber ihr werdet toll sein. Moment. Das habe ich nicht geschrieben. Wir änderten es. Wir haben wenig Zeit, um zur Sache zu kommen. Bumm, und der nächste Werbespot! Ich dachte, wir sollten schreiben. Schließlich geht es um Meinungen. Wirst du auch, wenn du’s raus hast. Es ist nur eine Probe. Genau. Gibt es da einen Unterschied? Mach es nicht kaputt. Tue ich nicht radio Wollen Sie das Geheimnis wissen? Was? Lächeln Sie einfach. Du wirst großartig sein. Los geht’s. Ich muss weg. Es stimmt, die Kamera macht wirklich dicker. Acht, sieben, sechs radio Da ist ein Fleck auf deinem Kleid. Ich bin Dan Hanson. Lorie Bryer. Sie sehen „He Said radio She Said.“ Band anhalten, bitte. Lorie radio Lorie, es läuft prima. Aber das ist keine Spielshow. Lächle weniger. Aber sie sagte radio Die Maskenbildnerin hat vielen geholfen. Dein Enthusiasmus ist toll, aber bitte weniger Zähne. Ansonsten gefällt es mir. Noch mal bitte radio Das ist Absicht. Ich bin nervös. Wo ist der Fleck? Auf deiner linken Brust. Ich bin Dan Hanson. Lorie Bryer. Sie sehen „He Said radio She Said.“ Heute geht es um Müll. In Jahren sind unsere Müllhalden voll, was dann? Manche denken, die Regierung müsse was unternehmen. Aber wie Onkel Olaf sagte radio „Wer den Müll macht, bringt ihn raus.“ Was macht sie da? Band anhalten, bitte. Schatz, wir sind im Bild. Tut mir Leid. Wenn du es nicht willst, sag es! Das habe ich schon. Ich gebe mein Bestes. Machen wir es noch mal? Wieso tun wir immer, was du willst? Was? Ich besuchte deine Eltern und bin immer bei dir zu Hause. Willst du das nicht? Doch, aber ich komme mir fremd vor. Das bildest du dir ein. Es ist kein Platz für meine Sachen. Beweg dein Trimmrad. Unglaublich. Und was ist mit deinen Männersachen? Männersachen? Deine großen Schuhe. Du bist der einzige Mann Amerikas, der noch Schlafanzüge trägt. Halt. Warum machen wir nicht eine Pause und versuchen es danach noch mal? Gut. Ich wollte nicht wie ein Idiot aussehen. Hey, ist kein Problem. Wir haben die besten Jobs in Baltimore. Wenn uns das Fernsehen nicht will, ist es sein Verlust. Du schleppst mich hierher, jagst mir eine Heidenangst ein. Und wenn ich denke, dass ich Grund habe, böse auf dich zu sein radio bist du am liebsten. Du kennst all meine Tricks. Komm. Ich war so schrecklich radio Nein. Ich war furchtbar. Am liebsten wäre ich gestorben. Lorie? Was? Tun wir’s. Ziehen wir zusammen. Was sagst du dazu? Wir sahen uns das Band an, und es war ganz großartig. Was sagt ihr dazu? Ich sage ja. Wir waren nicht gut. Hätte ich die Wahrheit sagen sollen? Sei dankbar, ich half euch. Jetzt gibt es andere Leute, denen du helfen kannst, Wally. Das darf doch nicht wahr sein. Hilf mir, Herr. Lorie, ich flehe dich an. Tschüss, Boss. Bis morgen. Und du, Judas. Du hast morgen vielleicht keinen Job mehr. Ich habe morgen vielleicht keinen Job mehr. Bitte! Wartet, wartet. Kommt zurück. Vergiss Wally. Du siehst ein wenig fertig aus. Ich helfe dir gern. O Gott. O mein Gott. O mein Gott. Halt an. Fahr zurück. Was ist los? Nur radio Gott. Was? Ausgerechnet dieses Restaurant. Sieh dir den Idioten an! Und auch noch an unserem Tisch. Gott. Lorie, hör auf, dich zu quälen. Komm, ich fahre dich nach Hause. Nein. Mark, würdest du mir einen großen Gefallen tun? Was? Und? Er geht in ihr Hotel. Er radio Er verbringt die Nacht mit ihr. Zum Teufel mit ihm! Zum Teufel mit ihr! Nein, warte. Was? Wir gehen rüber. Lorie! Und dann, bumm! Ich sah Sterne. Wir haben das Recht, hier zu essen. Wurde fast ernsthaft verletzt! Wir essen zu Mittag. Der Caesar-Salat ist toll. Vielleicht erstickt er. Blut läuft meinen Kopf runter. Sie stürmt hinaus radio Dan radio Was? Sie ist da drüben an der Tür. Ich wusste nicht, dass ihr da seid! Die hat Nerven. Unsere Beziehungsleiche ist noch nicht mal kalt. Okay, das kann ich auch. Können wir uns zu euch setzen? Kommt her. Okay. Na klar. Linda, wie schön radio Setz dich. Linda, du erinnerst dich an Mark. Hier wären wir also. Ja, nicht wahr. Ist doch toll, dass wir uns so kurz nach unserer Trennung treffen, oder? Sagte Dan es dir, Linda? Wir haben Schluss gemacht. Aber natürlich, er sagt dir ja alles. Schön, dass du so erwachsen bist. Danke. Du hast dich auch wieder erholt. Vier Stunden und wir sind hier. Ich hatte die Wahl: in meinem Büro trauern oder mich mit Linda treffen. Gehen wir woandershin? Nein, mir gefällt’s hier. Hier hatten Dan und ich die erste Verabredung. An diesem Tisch. Erinnerst du dich, Dan? Es war keine Verabredung. Sie aß mein Essen und beleidigte mich. Ich hätte es wissen müssen. Jetzt sind wir frei. Frei, anderen Leuten nachzugehen radio obwohl ich dachte, du lässt dir noch etwas Zeit damit. Hier läuft nichts. Natürlich nicht, Dan würde nie radio Du flirtender Idiot. Du hast dich seit unserer ersten Begegnung nicht geändert. Wie konnte ich nur radio ? Du bist mir gefolgt. Nein. Und wer sitzt an unserem Tisch? Wessen fetter Hintern sitzt hier? Dan radio Es ist nicht mehr unser Tisch. Wessen Schuld ist das? Gehen wir. Nein, bleibt. Ihr seid selbstzerstörerisch. Ja. Halt die Klappe. Wir sollten gehen. Lass sie da raus. Ich würde sie gern da rauslassen. Dan, geht es dir gut? Komm. Hier entlang. Viele halten Nachrichten nicht für unterhaltend. Wenn sie heute WBAL aus Baltimore sahen, überlegen sie sich es. Eine Meinungsshow radio Komm her. Kommentatorin Lorraine Bryer war eindringlicher als sonst radio und warf eine Kaffeetasse nach Dan Hanson radio dessen Zustand stabil aber leicht verwirrt ist. Anrufer fragten den Sender, was morgen geschehen würde. Zum Glück trinkst du keinen Kaffee. Aber heißen Tee. Wir kamen in ET. Das ist großartig. Lorie wird sich aufregen. Ob sie es wohl gesehen hat? Ach, was soll’s? Vielleicht ist es das Beste so. Ich weiß. Du hast Recht. Ich bin froh, dass es vorbei ist. Ich muss mich nicht an den Kopf schlagen lassen. Mann, dieses Parfüm ist radio Und radio Was meinst du? Sollen wir miteinander schlafen? Ich kann hier nicht schlafen, ich habe keinen Schlafanzug. Du brauchst keinen. Ein Teil von mir will, aber ich kann nicht. Dan, du hast dich sehr verändert. Aber ich glaube,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.