Hitradio RT1 in the mix Augsburg

Hitradio RT1 in the mix Augsburg, Hitradio RT1 in the mix Augsburg hören, Webradio Hitradio RT1 in the mix Augsburg Internetradio

Junge Weiber? Ich bin verlobt. Du willst heiraten? Nächsten Monat. So schnell? Hast du nichts Besseres zu tun in deinem Alter? Als ich so alt war wie du und noch zur See fuhr, hatte ich in jedem Hafen eine Braut. Ganz schöner Konsum. Hab mir dabei auch ziemlich oft den Radio Schnupfen geholt. Seitdem bin ich immun gegen Penicillin. knarrendes Geräusch Was ist denn? Ich hab was gehört. Das sind deine Nerven. Kein Wunder, dass einer schwache Nerven hat, wenn er bald heiratet. Doch, ich habe was gehört. Das sind Ratten. Stell dir vor, neulich fand man einen ganzen Lift voller Ratten. Dutzende von toten Ratten in einem Fahrstuhl. Für Nervenkitzel such dir einen anderen Job. leicht bedrohliche Musik Der Lift! Da ist einer im Haus. Der Lift fährt aufwärts. Das ist ja merkwürdig. Musik wird bedrohlicher Die Treppe. Wir fangen ihn ab. Komm! Los. Er ist im . Er ist schon im . Im Restaurant. Vielleicht hat er Hunger. Bist du ok? Ja. Glocke der Fahrstuhltür unheimliche Musik Kees. Kees! Was ist denn? Da unten ist jemand. Da liegt ein Mann im Schacht. Hilfe. Hilfe! Kees, hol mich hier raus. Soll ich’s mit Seife versuchen? Oh Gott. Der Lift! Der Lift! lautes Dröhnen Dröhnen hört auf Jetzt hält er wieder. Kees. Kees, wo bist du? Kees! extrem bedrohliche Musik, schreit schreit lauter anhaltendes Gebrüll Nein! psychedelische Musik Bei der Sitte damals, da war es auch nicht anders. Ich erinnere mich noch gut, da war mal so ein Psychopath. Der nahm ein Mädchen mit nach Hause, trichterte ihr ein Schlafmittel ein und mit einer Motorsäge, Black & Decker, glaube ich, hat er sie in Hälften zerlegt. An dem Tag fiel mein Mittagessen aus. Sie können sich denken, warum. Na ja, man gewöhnt sich an alles. Danke. Es laufen viele Wahnsinnige frei rum. Für Sie mag es Routine sein, aber ich kann es noch nicht fassen Radio Dass so ein grauenhaftes Unglück möglich ist. Das geht einfach über meinen Verstand. Man hat mir gesagt, der Lift wäre % in Ordnung. Und dann das. Das ist nicht mein . Unfall mit einem Fahrstuhl. Und nicht der letzte. Ich mag keine Fahrstühle. Ich laufe lieber. Kleine enge Räume mag ich nicht. Da bekomme ich Beklemmungen. Ich bin lieber Polizist als Krimineller. Sperre lieber andere in enge Zellen, anstatt selbst im Knast zu landen. Wie viele Leute bleiben jährlich im Fahrstuhl stecken? Keine Ahnung. ? ? es klopft Ja bitte? Ah, Smit, da sind Sie ja. Ich wollte Herrn Ravensteijn gerade sagen, wie viele pro Jahr im Fahrstuhl stecken bleiben. Sagen Sie es ihm. .. Also / Mio. ., bloß hier bei uns. Und zwar jährlich! Das sind Fakten. Haben Sie im Krankenhaus angerufen? Nicht vernehmungsfähig. Er hat einen schweren Schock. Es kann Tage dauern, bis wir etwas erfahren. Das hilft uns kaum weiter. Aus dem, was er sagte, entnahm ich, dass noch eine . Person im Haus war. Die haben sie wohl verfolgt. Eine . Person? Ein Einbrecher? Er redete so wirr. Ist der . mit im Spiel? Ja, schon möglich. Sehen wir mal, ob wir irgendwelche Spuren finden. So lange, bis unser Freund im Krankenhaus vernehmungsfähig ist. Er ist unser einziger Zeuge. Was ist mit dem Blinden? Ein gewisser Majus Vink. Er fiel wohl gestern in den Schacht. Er besuchte den Grundstücksmakler Spekkinga. Ich habe das recherchiert. Sieht nach einem Unfall aus. Ist der Liftmonteur schon da? Ja, er muss bald fertig sein. Darf ich stören? Wieso? Wer sind Sie denn? Mieke de Beer von der New Revue. Von der New Revue? Mhm. Die lese ich nur beim Friseur. Unser Blatt liest man überall gern. Sie sind spät dran. Fotografiert habe ich heute Früh. Ich denke, da durfte hier keiner rein. Ach nein. Sehr eindrucksvoll. Sind Sie von Rising Sun? Nein, von der Liftfabrik. Das ist eine andere Firma. Interessiert das Ihre Leser? Nein, aber mich. Aha. Arbeiten Sie hier den ganzen Tag? Ja, das stimmt. die Drähte schlagen aneinander Was war denn das? Ach, das ist nur die Luftzirkulation. Dadurch entstehen Vibrationen. Aber das hat nichts zu bedeuten. Sie sind ja immer noch da. Ich bat Sie doch zu verschwinden. Ok, ok. Ich gehe ja schon. Eine tolle Krawatte haben Sie da. Es war mir ein Vergnügen. Schönen Abend noch! Ganz witzig, die Kleine, nicht wahr? Tut mir Leid, wir haben unsere Vorschriften. Der Boss will wissen, wie es aussieht. Ich habe alle Schaltkreise geprüft. Ja, die Schaltkreise. Der springende Punkt. Da kann ein Fehler alles lahm legen. Funktioniert aber alles. Die Opfer wären hocherfreut, wenn sie das hören würden. Die Schließkontrollen der Türen sind auch in Ordnung. Natürlich hatte ich nicht die Zeit für eine %-ige Inspektion. Ich müsste in den Schacht. Das dauert Tage. Er wäre außer Betrieb? Ja, man könnte den Lift dann nicht benutzen. Neulich sind Autos zusammengestoßen, weil die Ampeln ausgefallen waren. Wissen Sie, woran das lag? Na? Was war die Ursache, Smit? Mäuse. Mäuse waren die Ursache. Sie saßen im Relaiskasten und hatten die Ampeln abgeschaltet. Hier waren wohl kaum Mäuse am Werk. Warum nicht? Ich wäre nicht überrascht. Ein Lift bewegt sich nicht von selbst. Oder sind Sie anderer Meinung? Nein. Was verschafft mir die Ehre? Ich dachte, vielleicht fahren Sie mich in die Stadt. Steigen Sie oft in fremde Wagen ein? Das kommt darauf an. Wenn sie nicht verschlossen sind. Wo wollen Sie hin? Ins Zentrum. So ein Zufall. Da fahre ich hin. Was so ein hübscher kleiner Zufall alles bewirkt. Sie sehen so besorgt aus. Finden Sie? Was ist nun mit dem Lift? Fragen Sie doch die Polizei. Die wissen gar nichts. Vorläufige Schlussfolgerung: Ein tragischer Unfall. Man untersucht ihn und trifft Vorkehrungen, um solche Unfälle künftig zu vermeiden. Das reicht doch. Für Ihre Leser. Oder? Da steckt doch mehr dahinter. Das hätten die Ihnen gesagt. Nein. Der Experte sind Sie. Welche Ehre. Keine Wirkung ohne Ursache. Jemand wird geköpft und niemand weiß, wieso. Vielleicht lag es an einem Relais? Wie kommen Sie darauf? Habe ich vom Portier gehört. Neulich blieb ein Lift stecken. Das hatte andere Gründe. Wie schade. Wieso? Wäre eine nette Story. Das nennen Sie nett? Kommt ein Liftunfall öfter vor? Auto fahren ist viel riskanter. Ein Lift ist doppelt und -fach gesichert. Da kann nichts passieren. Könnten nicht Unfälle vorkommen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.