Bayern 1 94.8 FM Bamberg

Bayern 1 94.8 FM Bamberg, Bayern 1 94.8 FM Bamberg hören, Webradio Bayern 1 94.8 FM Bamberg Internetradio

Fügen sie ihre Website.

reißt euch zusammen! Wenn das nach außen dringt, ist das jetzige Kabinett erledigt! Dann würde ihnen alles so richtig um die Ohren fliegen. Keine Überraschungen mehr. Gegen den Sannô-Clan müssen wir auf jeden Fall etwas unternehmen. Wir haben zugelassen, dass sie machen was sie wollen. Dafür seid ihr verantwortlich! Verzeihung. Tag. Hallo, Kataoka. Geht’s dir gut? Seitdem du aufgestiegen bist, lässt du dich gar nicht mehr blicken. Ach was! Sie sind es doch, der aufgestiegen ist. Der Sannô-Clan ist doch nicht mehr nur in der Welt der Yakuza, sondern streckt seine Hände nun auch in die Welt der Politik. Ich aber bin nach wie vor ein kleiner Bulle. Was willst du heute hier? Was ich hier will? Bei uns ist die Hölle los, seit Yamamoto umgebracht worden ist. Hatte er irgendetwas angestellt? Woher sollen wir wissen, ob er was angestellt hat? Es ist doch euer Job, die Ursache seines Todes herauszufinden. Ja, ja. Können wir das nicht machen wie früher? Davon haben doch beide profitiert. Er war dein Nachfolger, oder? Vielleicht war er zu neugierig? Ach so? Dann sollten wir den Fall Yamamoto schnell abschließen. Wenn es sich hinzieht, verlangen meine Bosse nur, dass wir noch intensiver ermitteln. Na, dafür geben wir euch doch Geld. Dieser Idiot! Hat sich auf die falsche Frau eingelassen, wollte Geld für eine Wohnung, Geld für ein Auto. Er hat sich von der Yakuza aushalten lassen. Ach, na ja. Geben Sie uns einen von Ihren jungen Männern. Bitte! Und warum sollte er sie getötet haben? Warten Sie Radio Die getötete Frau war die Freundin eines Yakuza, und weil der Detective sie ihm ausgespannt hat, wurden beide getötet. Ein Detective spannt einem Yakuza die Frau aus und wird ermordet ist das nicht ein bisschen dürftig? Nein, nein. Heute erwischt man Kriminalpolizisten, die Spanner und Grabscher sind. Yakuza und Polizisten nehmen sich nichts. Und bitte sagen Sie mir, wo die Wohnung der Frau ist. Wir müssten einiges präparieren. Ich lasse jemanden anrufen. Hey, Funaki. Gib ihm Geld. Hey. Herr Funaki, Sie haben Karriere gemacht. Bodyguard sind Sie nicht mehr. Du hast sicher viel zu tun. Aber lass dich wieder öfter blicken. Danke. Wiederhole das noch mal. Ich habe ihr ein Schlafmittel in den Drink gegeben. Nachdem sie ihn getrunken hatte, ist sie bewusstlos geworden. Aber es gab keinerlei Spuren von Medikamenten in ihrem Körper! Du hast sie betrunken gemacht und dann gegen ihren Kopf geschlagen. Du willst ein Yakuza sein? Redest einen Scheiß zusammen Radio Du bist doch bloß ein kleiner Zuhälter! Tu nicht so, als seist du ein Yakuza! Entschuldigung. Und dann? Ja, äh Radio . Ich habe ihr auf den Kopf geschlagen und sie dann im Auto ins Meer gerollt. Womit hast du sie geschlagen? Einem Baseballschläger. Mann, du Idiot! Warum sollte eine Hostess einen Baseballschläger haben? Mit einem Aschenbecher, du Idiot! Einem Aschenbecher aus Kristall. Entschuldigung. Um wie viel Uhr hast du sie geschlagen? Ungefähr um Uhr. Um Uhr hat ihr Club doch noch gar nicht geschlossen! Nach drei, du Idiot! Hör zu. Um drei Uhr bist du zu ihrer Wohnung gegangen, sie hatte einen Mann da, du hast beide erschlagen und im Meer versenkt. Verstanden? Ja. Und damit du nicht auffliegst, bist du in ihre Wohnung zurück und hast geputzt, Arschloch! Ja, ja. Gut, ich komme sofort. Hey, mach das Protokoll heute noch fertig! Herr Kataoka! Können wir ein solches Protokoll vorlegen? Das ist zu wirr. Es ist doch klar, dass Ishihara dahinter steckt. Yamamoto wird keinen Frieden finden, wenn ein Punk ihn umgebracht haben soll. Warum tun Sie das? Du hast einen großen Körper, aber bist so ängstlich. Yakuza sind Yakuza. Wenn alles glatt läuft, schuldet der Sannô-Clan uns was. Ein schlauer Polizist wird sowohl von der Polizei als auch von der Yakuza wertgeschätzt. Der Abteilungsleiter vom Ministerium hat sich nach einem Zusammenbruch umgebracht. Damit wäre alles erledigt. Der Boss scherzt schon, dass es dem Sannô-Clan dank Herrn Kataoka immer besser geht. Halt den Mund! Ich arbeite gegen das Organisierte Verbrechen. Ich denke nur daran, wie man den Sannô-Clan zerschlagen kann. Bitte sehr. Von jetzt ab werden wir ganz legal großes Geld machen. Unsere Führung ist etwas überaltert, deshalb erklär ich’s mal. Wir betreiben zum Beispiel weiterhin Prostitution, aber ziehen das über Verbindungsleute im Außenministerium international auf. Hey, Tomita, Shiroyama! Ihr habt doch bestimmt keine Ahnung von Termingeschäften, Devisen und Hedgefonds. Ein Mitglied mit Köpfchen wird’s euch beibringen. Hey, Okamoto. Erklär ihnen alles. Ja. Ishihara, belassen wir’s dabei. Vor fünf Jahren wurde mein Vorgänger ermordet. Euch ist es zu verdanken, dass es der Sannô-Clan so weit gebracht hat. Aber damit geben wir uns nicht zufrieden. Wie Ishihara schon gesagt hat, verfahren wir künftig nach dem Leistungsprinzip. Wer brauchbar ist, wird aufsteigen, wer unbrauchbar ist, fliegt raus. Nehmt das mit auf den Weg. Ja! Gut, das wär’s für heute. Ein Treffen aller Führungsleute, und es gibt noch nicht mal was zu essen. Ja Radio Dieser scheiß Okamoto. Er ist älter als Ishihara, aber nickt bloß alles ab was der sagt. Ist der schwul oder was? Brüder, gehen wir was trinken? Ja. Ja. Auf Wiedersehen! Auf Wiedersehen! Auf Wiedersehen! Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen. Bitte sehr. Ah Radio Bruder, warum lässt er Ishihara so reden? Wir waren es schließlich, die den Sannô-Clan geschaffen haben. Der Scheißkerl, hat nicht mal anständige Tätowierungen. Und im Knast hat er auch nicht gesessen. Hedgefonds was soll das? Der ist doch bloß aufgestiegen, weil er Geld ranbringt. Wär’s der Reihe nach gegangen, wärst eigentlich du dran gewesen. Und für den Mord an dem Bullen hat er einen von meinen jungen Leuten einfahren lassen. Obwohl der Frau und Kind hat. Und wer muss sich jetzt um die kümmern? Es ist ganz egal, was man für den Clan gegeben hat. Für den ist nur wichtig, wie viel Geld man macht. Deshalb ist das mit Funaki ja auch so komisch. Der hat kein Geld reingebracht und war früher bloß ein Bodyguard vom alten Boss. Was hat der jetzt im Präsidium zu suchen? Ja. Das dürft ihr niemandem erzählen: Als der alte Boss ermordet wurde was glaubt ihr,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.