Bayern 2 91.6 FM Furth

Bayern 2 91.6 FM Furth, Bayern 2 91.6 FM Furth hören, Webradio Bayern 2 91.6 FM Furth Internetradio

warum Funaki damals nicht dort war? Wie meinst du das? Na ja Radio Damals hatte der alte Boss mit dem Boss eines anderen Clans und Katô eine Besprechung an einem Swimmingpool. Warum war Funaki da nicht bei ihm, hm? Ein Bodyguard ist doch dazu da, jederzeit bei seinem Boss zu sein. Was willst du sagen? Vielleicht ging’s um was Wichtiges und man hat ihn weggeschickt. Ihr seid echt blöde Yakuza. Warum wohl ist Funaki dann unter dem neuen Boss Katô aufgestiegen, obwohl er den Tod des alten Bosses nicht verhindern konnte? Na? Wie man’s auch dreht, da stimmt was nicht. Nein! Der Boss und Funaki haben sich verschworen und d-den alten Boss Radio Und deshalb ist dieser Grünschnabel ins Präsidium aufgestiegen? Das dürft ihr absolut niemandem erzählen. Ihr werdet sonst umgebracht. Bringen wir sie vorher um. Du blöder Idiot! Ist Tomita hier? Sag ihm, ein Polizist namens Kataoka ist hier. Verzeihung. Ein Polizist namens Kataoka ist hier. Kataoka? Gut. Guten Tag zusammen. Na, hecken Sie drei hier etwas aus? Detective, unterstellen Sie den Menschen nicht immer Böses. Und, was wollen Sie heute hier? Guten Abend. Schon gut, ich trinke nichts. Ah, ja. Der Sannô-Clan steckt neuerdings seine Hände sogar in die Taschen des Staates und schreckt auch vor Kriminalpolizisten nicht zurück. Die Polizei hat entschieden, mit aller Kraft gegen den Clan vorzugehen. Das bringt mich in eine schwierige Lage. Und, was wollen Sie? Um es kurz zu machen: Dass Katô sich zurückzieht und Sie, Herr Tomita, der nächste Boss werden. Und einer von Ihnen beiden könnte Ishihara ersetzen. Was reden Sie denn da für ein Zeug?! Dabei würden die anderen Vorstände doch nicht schweigend zuschauen. Ihnen gefällt es aber auch nicht, sich Ishihara und Funaki unterzuordnen. Moment, Herr Kataoka. Das würde Verrat an unserem Boss bedeuten. Wir haben einen Sake-Pakt geschlossen, den würden wir nie brechen. Das weiß ich. Wie wäre es also, Herr Tomita, wenn Sie mal nach Ôsaka fahren und sich mit dem Boss des Hanabishi-Clans beraten? Ihre Nummer Zwei und ich haben Brüderschaft getrunken. Aber was hat der Hanabishi-Clan damit zu tun? Ach, überlassen Sie das mir. Wir stehen hinter Ihnen. Bruder, treff dich doch erst mal mit dem Hanabishi-Boss. Kommt ihr mit? Wenn wir zu dritt fahren, wäre das zu auffällig. Du fährst besser alleine. Danke für Ihr Kommen. Der Boss stützt sich viel zu sehr auf Ishihara und Funaki. Die anderen aus dem Vorstand sind auch unzufrieden. Überhaupt, dieser Ishihara war ursprünglich sowieso ein Außenseiter. Egal ob er Außenseiter ist oder nicht, es bringt nichts, nur über ihn zu klagen. Und euer Boss tritt bestimmt auch nicht so ohne weiteres zurück. Es mag komisch sein, wenn ich das sage, aber gibt es denn gar keine Möglichkeit? Meine Vorgesetzten beschweren sich, dass der Sannô-Clan zu groß geworden ist. Und wenn man sie so weitermachen lässt, wird das dann nicht auch Ihre Einnahmen beeinflussen? Wir hatten mit eurem früheren Boss die Vereinbarung, keine Kriege zu führen. Aber wir haben nicht versprochen, dass das noch gilt, wenn Katô übernimmt. Oder? Stimmt doch. Na gut, wir können den Arsch für dich hinhalten. Aber Tomita, bist du auch bereit dafür, die Nachfolge zu übernehmen? Natürlich, das bin ich. Wie viele aus der Führung sind auf deiner Seite? Shiroyama, Gomi Radio Na ja, mindestens fünf werden es auf jeden Fall sein. Wer sind die? Sind die brauchbar? Also ich verstehe schon, warum ihr unzufrieden seid. Katô ist ziemlich rücksichtslos. Und außerdem ist er ein Geizkragen. Zu Neujahr und zum O-Bon-Fest schickt er nur Zeug, das sonst Büros verschenken. Und als wir neulich bei den Streitereien mit dem Shijô-Clan vermittelt haben, hat er bloß fünf Millionen Yen geschickt. Tja, man kann sich noch so sehr Boss nennen, wenn einem die eigenen Leute nicht folgen, ist es aus. Überlass es erst mal uns. Wir werden es uns überlegen. Ja. Ich danke Ihnen sehr. Übrigens, dein Boss weiß doch nichts davon, dass du hier bist, oder? Natürlich nicht. So ist das also. Hey! Ja? Besorg etwas zu essen und zu trinken. Ja. Nein, nein. Ich werde mich jetzt verabschieden. Was, du fährst schon zurück? Du kannst doch wenigstens noch mit uns essen. Nein, wenn ich zu spät zurückkomme, könnte das Verdacht erregen. Tja, dann verabschiede ich mich ebenfalls. Ich setze auf Sie, Boss. Wir werden Sie auch unterstützen. Gut, Bruder, dann werde ich mal. Bis dann. Es sind jetzt fünf Jahre, nicht wahr? Möchten Sie einen Tee? Wieso trinken wir hier Tee? Ist das nicht besser als zu arbeiten? Du hast doch verbreitet, ich sei gestorben. Auf diese Weise geraten Sie immerhin aus der Schusslinie der Leute vom Sannô-Clan. An mich erinnert sich eh keiner mehr. Der Sannô-Clan macht es sowieso nicht mehr lange. Die Polizei ist dabei, Maßnahmen zu ergreifen. Ich komme wieder. Hier, schenke ich Ihnen. Ich rauche nicht. Wollen Sie länger leben? Was soll das, du Scheißkerl? Boss Radio Tomita, ich habe dich warten lassen. Worum geht’s? Was wolltest du beim Hanabishi-Clan in Ôsaka? Nichts weiter Radio Boss Fuse hat angerufen. Hey! Sie haben mir einiges erzählt. Was habt ihr erzählt? Bruder Radio es tut mir leid. Ihr Arschlöcher! Ihr habt mich verraten. Verraten ist wohl nicht der richtige Ausdruck. Jetzt wartet mal! Boss Radio ich bitte Sie. Boss! Herr Ishihara Radio Bitte, Herr Ishihara Radio Ich Radio ich bitte Sie! Bitte! Hey. Kommt bloß nicht auf dumme Gedanken. Nein, ganz und gar nicht. Ganz und gar nicht. Entschuldigung. Egal wie lange ihr dabei seid, ich lasse es nicht durchgehen, wenn jemand nicht spurt. Ja. Ja. Ach, du hast es schon erledigt. Man kann nie genau wissen, was der andere denkt, selbst wenn er ein gehorsamer Diener mit einem freundlichen Lächeln ist. Entschuldigen Sie bitte das ungebührliche Benehmen. Und danke, Herr Fuse, für Ihre Mühen. Ich komme mich irgendwann persönlich bedanken. Ja. Ja. Also dann, auf Wiederhören. Schick dem Hanabishi-Clan irgendwas. Du musst nicht extra was kaufen, wir haben bestimmt noch Sachen da. Und dann Radio ruf Kataoka an. Ja. Weißt du, dass Tomita tot ist? Was? Da soll er eine Kugel abgekriegt haben. Haben Sie irgendwas getan? Ich habe bloß mit Tomita dem



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.