88 vier 88.4 FM Berlin

88 vier 88.4 FM Berlin, 88 vier 88.4 FM Berlin hören, Webradio 88 vier 88.4 FM Berlin Internetradio

drei davon One-Night-Stands. Ich weiß nicht, was ich eigentlich sagen will. Sehen Sie doch ein bisschen fern, während ich dusche. Du bist nicht wirklich da. Sei nicht blöd, David. Komm mit. Eine Krankenschwester, was? Komm. Was willst du hier? Ich wollte dich sehen. Hi, David. Lass das. Du hast mich gesehen. Jetzt verschwinde. Es tut mir ja wirklich leid, aber du verstehst die Lage nicht. Ich verstehe schon. Du bist ein „Untoter“ und ich bin ein Werwolf. Ja. Stimmt genau. Hau ab, Jack. Morgen ist Vollmond. Du wirst dich verwandeln. Du wirst… Ich weiß. Zu einem Monster. Bring dich um, David, bevor es zu spät ist. Bist du wirklich tot, Jack? Was denkst du denn? Ich glaube, ich bin verrückt. Ich glaube nicht, dass du wirklich da bist. Du bist nur Teil eines Albtraums. Du musst mir glauben. Was? Dass mir morgen Haare sprießen, Reißzähne wachsen und ich Leute fresse? Schwachsinn ! Verdammt, du musst mir glauben. Du wirst töten und andere zu dem machen, was ich bin. Das ist nicht gerade toll, weißt du. Du musst dich umbringen. Ich glaube das nicht. Verschwinde. David? Es ist mein Ernst, David. Ich lass mich nicht von einem lebenden Hackbraten bedrohen. David. Was ist los? Ich habe Stimmen gehört. Das war bloß ich, Alex. Ich spinne mal wieder. Ist alles in Ordnung mit dir? Nein, ich glaube nicht. Komm wieder ins Bett. Glaubst du, ich bin verrückt? David, was ist los? Ich habe Jack gerade wieder gesehen. Wo? Hier? Ja. Was hat er gesagt? Dass ich mich morgen in ein Monster verwandeln werde. Und du glaubst ihm? Glaubst du mir? Ich glaube, dass du sehr durcheinander bist. Dass du ihn sehr gern hattest und dich für seinen Tod verantwortlich fühlst. Kennst du den Film Der Wolfsmensch? Den mit Oliver Reed? Nein, die alte Version. Ich glaube nicht. Bela Lugosi beißt Lon Chaney Jr. und er verwandelt sich in einen Werwolf. Warum erzählst du mir das? Nein, hör zu. Claude Rains ist Lon Chaneys Vater, aber am Ende tötet er ihn. Na und? Ich glaube, ein Werwolf kann nur von jemand getötet werden, der ihn liebt. Wovon redest du da? Ich habe keine Ahnung. Einerseits tust du mir schrecklich leid, aber andererseits bist du so furchtbar attraktiv. Einen Drink zum Aufwärmen. Guten Tag. Was hätten Sie gern? Ein Campari mit Soda wäre gut. Tut mir leid. Oh, ein kleines Guinness tut’s auch. Schlimm, diese Sache mit den zwei Amerikanern, nicht? Ich weiß nicht, was Sie meinen, Sir. Ich bin mir ganz sicher. Vor ein paar Wochen. Beim letzten Vollmond, oder? Die Sache mit dem Wahnsinnigen, der den Jungen getötet hat. Tausend Dank, Madam. Das war doch hier in der Nähe, oder? Wo kommen Sie her, Sir? London. Entschuldigen Sie mich. Der Springer schlägt den Bauern. Was? Ja. Prost. Was ist das? Oh, das ist über Jahre alt, Sir. Wir wollten es eigentlich übermalen, aber es gehört nun mal hierher. Verstehe. Sie wissen also nichts von dem Vorfall? Vorfall? Von dem Mord. Sind Sie von der Polizei? Um Himmels willen, nein. Ich bin Arzt. In der Klinik, in die man den Kessler-Jungen brachte. Er redete von Werwölfen. Monstern. Ich war gerade in der Gegend und… Und was? Und wollte mal sehen, was es damit auf sich hat. Mit dieser Geschichte über Werwölfe? Also wirklich, Sir. Eine Partie gefällig? Nun? Ich glaube nicht. So beeindruckend bin ich doch gar nicht. Nein, Sir, in der Tat nicht. Aber ich habe gerade keine Lust. Gehst du? Ja. Dauert nicht lange. Ich seh nur mal nach den Hunden. Denen geht’s gut. Ich will nur sicher gehen. Lange Fahrt nach London. Gibt es hier was zu essen? Nein. Wir machen kein Essen. Hier gibt es nichts für Sie, Sir. Na dann. Dann werd ich mich mal aufmachen. Hallo. Hören Sie. Der Junge ist in Gefahr. Ich meine, es war falsch, dass wir ihn haben gehen lassen. Mit diesem Ort stimmt was nicht. So viel ist mir klar. Es geht um den, der lebt. Er ist derjenige, der in Gefahr ist, und nicht nur er. Andere ebenso. Es ist fast Vollmond. Er wird sich verwandeln und dann… Das reicht. Wenn du Angst hast, ruf mich in der Klinik an. OK. Vergiss die Tabletten nicht. Ein gedopter Werwolf. Ich muss los. Bis später. Vielen Dank auch, Hund. Hallo? Knurr! …hat in zwei Wochen Kilo abgenommen. Rab Smith. Überaus gepflegt und adrett. Man hört ja einiges über ungehobelte Dartspieler, aber Rab… Ich sollte mich vor ihrer Hochzeit mit ihrem Verlobten treffen… …und er war einfach unwiderstehlich. Nina Carter enthüllt ihr Leben als Popstar und Topmodel. Lesen Sie alles über ihre Aktfotos. Ich bereue lediglich die ganz frühen. Über ihre Männer. Es gab viele, aber ich bereue nichts. Nina spricht über ihre besten Zeiten und darüber, wie sie durch zu viel Geld vom Wege abkam. Ich war völlig am Ende. Die nackte Wahrheit über Nina, ab morgen in News of the World. Ich hab keinen Hunger. Ruckedigu, Blut ist im Schuh. Ich hab immer noch keinen Hunger. Und, wie geht es uns heute? Nein ! Was nein? Nein ! Benjamin, hast du schon mal ordentlich Schläge bekommen? Nein ! Dachte ich mir. Schlaf jetzt. Träum was Schönes… Nein ! Gott im Himmel ! Was ist das? Oh, Gott! Was ist das? Ich verbrenne! Oh, Gott! Helft mir! Bitte helft mir! Hilfe! Das mit dem Hackbraten war nicht so gemeint, Jack. Das macht ,. Welche Nummer, Harry? . Komm, wir gehen hinten rum. Warum? Erschrecken wir Sean ein bisschen. Aber es ist tierisch kalt. Ach, komm schon. Du bist verrückt, Harry. Was wollen wir machen? Wir schleichen uns über die Treppe ran und erschrecken ihn. Hast du was gehört? Gerade eben? Ja. Nein. Sean, im Park treiben sich schon wieder Rowdys rum. Du bist noch nicht fertig? Sie kommen gleich. Da draußen ist irgendwas los. Hat Schwester Price heute Dienst? Ja. Wissen Sie, ob sie den Kessler-Jungen seit seiner Entlassung gesehen hat? Ich habe keine Ahnung. Ja, Doktor, ich habe ihn gesehen. Kommen Sie in mein Büro, Schwester Price. Ist da jemand? Nehmen Sie Platz, Alex. Ich war heute in East Proctor. Ich mache mir Sorgen wegen David. Ja, Sir. Heute ist Vollmond. Wo ist er? In meiner Wohnung. Wie ist die Nummer? Ich gehe um zwölf… Ihre Nummer. Bist du das, Harry? Er ist nicht da. Wirklich? Alex, hat David weiter diese Werwolf-Fantasien gehabt? Doktor, ist diese Sache ernster, als ich dachte?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.