ERF Radio 1539 AM

ERF Radio 1539 AM hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Wie lange wohnen Sie schon hier? Etwa fünf Jahre. Kommen Sie aus New York? Sind Sie von der Volkszählung? Wie gefällt’s dir draußen? Am liebsten willst du zurück, nicht? Das kannst du laut sagen. Hier, deine erste Kaffee-Stunde. Kannst du schwarzer Kaffee sagen? Nein. Kaffee mit allem Drum und Dran: Zucker und Milch… Keine Milch. Kann ich mir welche von dir borgen? So muss Kaffee schmecken. Das ist Muttermilch. Warum hast du nichts gesagt? Dein Problem. Also, wir sehen uns sicher bald. Ich nehme mein Brötchen und die Muttermilch und mach die Fliege. Ich habe was kaltes Nasses in meiner Hose. Könntet ihr mal jemanden herholen, Kumpels? Tolle Kumpels seid ihr! Ich hab’s nass und kalt und kann nichts tun. Ist ja gut, Mikey. Mami ist ja da. Die Mami-Frau ist wieder da. Sie ist in Ordnung. Ich mag sie. Ich fange an zu weinen und sie kommt mit der Flasche. Weinen, nichts leichter als das. Taxi! Taxi! „% aller Frauen leiden unter postnatalen Depressionen.“ Ich nicht. Wie viele Eltern kann ich nicht immer an Geburtstagen da sein. Hilfe, ich muss ein Bäuerchen machen, sonst platze ich. Geschafft! Du hast eine exotische Krankheit und ich bin ein Zombie. Dein Vater ließ uns im Stich und treibt’s mit der Innenarchitektin. Eins ist sicher: Schlimmer geht’s nimmer. Hallo! Ich hatte Unrecht. Wo ist mein Enkel? Da ist er ja. Mikey, weißt du, wer ich bin? Nein, weiß ich nicht. Ich bin deine Omi. Wenn du es sagst. Ja, die bin ich. Und was willst du von mir? Wer hat ein nasses Höschen? Ich geb’s auf. Haut vor dem Wickeln noch was von dem weißen Zeug drauf. Mit Ehemann statt Gefrierpapi wäre das hier fix und fertig. Das klingt, als hätte ich ’ne Affäre mit ’ner Eisbombe gehabt. Du siehst echt übel aus. Danke. Du nimmst zu viel Puder. Warum gehst du nicht spazieren? Ich bade Mikey und spiele bobo. Was? Die ist durchgedreht! Wen würdest du dir als Vater aussuchen? Einen mit schmalem Mund und kräftigem Haar… Ein Typ, der dein Kind erzieht. Welcher Mann macht denn das? Ich suche einen Mann, der nicht verheiratet ist, kein Junkie, keine Trantüte und kein Workaholic. Und attraktiv. Aussehen spielt keine Rolle. Sie sind mein erstes Rendezvous nach der Geburt. Das sieht köstlich aus. Was ist das? Das Fleisch ist nicht durch, sondern noch blutig. Ich wollte kein Dressing, Das ist ganz verschleimt. Sind Sie etwa taub? Und warum kriege ich kein Brötchen? Was, eine Drei in Algebra? Wie oft haben wir das geübt? Bist du denn ein Vollidiot? Rendezvous sind nicht leicht, aber man muss etwas im Leben wagen. Da bin ich mir nicht so sicher. Herr Ober! Gabel und Teller sind dreckig und da schwimmt was im Glas. Kontrollieren Sie Ihr Wasser. Mikey, was soll die Unordnung? Sortiere gefälligst deine Socken. Was haben die T-Shirts bei den Hemden zu suchen? Du räumst hier erst mal auf. Hallo. Hallo. Hat jemand ein Taxi bestellt? Ja, die Welt ist klein. Post für Vincent Ubriacco. Den kenne ich gar nicht. Darf ich mal sehen? Wenn man sie da hinlegt, nimmt der Postbote sie. Schön, Sie wieder zu sehen. Ganz meinerseits. Bis bald. Sie klauen meine Post! Das tue ich nicht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.