Radio 8

Radio 8 hören, Webradio Deutschland, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Weiser Entschluss, mein Freund. Ey, das wirst du nisch bereuen. Das will ich hoffen, tschüss. Alles klar, tschüss. Alles auf Horst. (Kampmann) Stimmt auf Heller und Pfennig. Mark, hol‘ unserm Freund mal ein paar von unser’n Tittenkalendern. Damit ihr was mitzubringen habt, zu Hause. Chef?! Ja, Schlucke. Wat is‘? Alle Ware ist aufgeladen. Ja super, Schlucke. Mark! Dann verabschiede du mal unsere Freunde da draußen. Gute Fahrt und seid mir vorsichtig an der Grenze. Immer vorsichtig. War eine gute Geschäft. Freude ist ganz auf meiner Seite. Schlucke? Wie immer: Luigi kommt um : Uhr am Flughafen an, aus Zürich. Der kriecht die Tasche. Alles klar, Chef. Super, Schlucke, ich muss jetzt rüber ins Stadion, das Spiel fängt gleich an. Wenn wat is, ich bin aufm Handy zu erreichen. Mach ich. Alles in Ordnung, Alter? Kriechst noch Luft? He, lass ma‘ in Ruh. Nimm ma‘ Arme hoch. Komm steh auf, Mädchen. Bist doch selbst schuld. Was musst denn auch deinen blöden Schwanz in meinen Ball reinhalten?! Jetzt kriech vom Platz. Ich will weiterspieln. He, Medusenkopf! Pass ma auf, dass du hier nich‘ gleich vom Platz kriechst. Was ist los, Fotzengesicht? Ich tret‘ Dir gleich ma‘ mit meinen Stollen in‘ Arsch, dann scheißt du nur noch Spaghetti, is‘ das klar? Echt, dann zeich ma‘! Komm, küss mich! Bei mir nich‘, is‘ das klar?! Weiter. Kartoffelficker. (Melanie) Is‘ er nich‘ süß? Ja, dann sprich ihn ma‘ an. Ich weiß nich‘, ich glaub, der interessiert sich nich‘ für mich. (Soundtrack: H-Blockx: B.L.O.C.K.X. FM) Ach, du bist es, komm rein. Du weißt, dass unser Besuchstermin in einer halben Stunde is‘. Ja, ja, ich bin gleich soweit. Vergiss nich‘, dich ’n bisschen schön zu machen. (Soundtrack: Modern Talking: Cheri Cheri Lady) (Robert) Was is‘ denn hier schon wieder los? Wie, was is‘ denn hier schon wieder los‘!? Wat? Wer bist du denn? Stört’s Dich, wenn ich dich das zuerst frage? Hör ma‘ zu, du kleiner Pisser, Du brauchst hier keine große Fresse wegen deinem ersten One-Night-Stand haben. (Manuela) Reg dich ab. Sach ma‘ was soll’n der Scheiß? Soll ich etwa bloß, weil der Arsch im Knast ist, wie ’ne Nonne leben? Musst dich aber auch nich‘ grade wie ’ne Nutte aufführen. Werner, ich bin’s, Schlucke. Ich hab‘ schon ’ne halbe Stunde gewartet. Ich weiß, Luigi hat mich angerufen, der kommt erst nächste Woche. Der is‘ in Frankfurt aufgehalten worden. Komm du ma‘ ins Stadion. Alles klar. Schlucke? Ja? Wo is‘ die Tasche jetz‘? Die hab‘ ich hier. Gut, such dir jetz‘ ’n Schließfach, dann kommse ins Stadion und brings mir den Schlüssel, verstanden? Ja. Und, wie is‘ der Stand? Null, null. Andy? Wat is‘ mit Andy los? Du Werner, eben hast du was verpasst. Action-Andy hat den Eierhahn mit der elf einfach umgewemst. Super, Andy! Die rote Karte zahl ich. Und ihr nehmt euch ma‘ ’n Beispiel am Andy. Will nich‘ wieder so’n Tuntenballett sehen wie letzte Woche. Na, Zuckermäuschen, Briefe fertig? Die gehen morgen früh raus. Das is‘ ’ne Auszubildende, die hat vielleicht Titten, wa? (Mann) Du hast wieder Spass, wa? Eine Bratwurst. Das fette Schwein is‘ so ekelhaft. (Keek) Hat aber lange gedauert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.