Radio TEDDY 90.2 FM Berlin

Radio TEDDY 90.2 FM Berlin, Radio TEDDY 90.2 FM Berlin hören, Webradio Radio TEDDY 90.2 FM Berlin Internetradio

Spalte für moralische Siege. Wie gefällt Ihnen unser Klub? Unglaublich. In Scranton sind drei Männer ein Klub, die für ein Auto Geld sammeln. Ein guter Arm und Sinn für Humor. Keine schlechte Kombination. Hallo, Grayson. Oh, Tom Keating. Wie geht’s dir? Hast du das Spiel gesehen? Selbstverständlich. Der Neue ist unsere Hoffnung. Hier ist er. David Greene, das ist Mr Keating, ein Treuhänder. Junge, vielen Dank. Es ist gut, wieder zu gewinnen. Kennst du die Wheelers? Oh, ja. Freut mich, Tom. Meine Jungs, Gray und Charlie. Natürlich. Gray Radio Glückwunsch. Es ist mir eine Ehre. Danke. Ruf mich an, Tom. Mach ich. Einen schönen Abend. Ich möchte Sie jemandem vorstellen. Haben Sie etwas dagegen? Tom hatte ein oder zwei Drinks. Ja, er hat dieses Problem. Entschuldigt mich, Mrs Bartram scheint alleine zu sein. Bitte, bleibt sitzen. Wie wäre es mit einem Tanz? Wenn einer der jungen Männer mit Sally tanzt! Mutter! David, könnten Sie? Ich möchte mit diesem jungen Mann reden. Möchtest du gerne tanzen? Natürlich. Gut. Junge, du hast heute gut gespielt. Nicht so gut wie manch anderer. Verkauf dich nicht unter Wert. Das war ein wichtiger Block. Ohne ihn hätte David nicht punkten können. Gutes Spiel, was? Ich habe ein Geheimnis. Oh? Ich denke an dich. Mehr als ich sollte. Das ist Pech. Denn, wenn du so über mich denkst, wie ich über dich denke, dann werden wir beide von der Schule fliegen. Ich schwitze sicher und bin rot im Gesicht? Du gleichst einem Engel. Lass dich nicht durch den Preis deines Bruders ablenken. Sicher nicht. Ich hatte einen guten Block, er kam in die Ehrenhalle. Menschen haben verschiedene Möglichkeiten. Sollte meine Mittelmäßigkeit akzeptieren. Du bist nicht mittelmäßig. Du wärst sonst nicht auf St. Matts. Wohin siehst du? Dillon scheint zu sterben. Erwähne ihn noch einmal, und ich setze mich verstimmt hin. Du weißt, ich bin verwöhnt! Dillon, Dillon, Dillon. Charlie, Charlie, Charlie. Ihr habt St. Lukes geschlagen. Alle dachten, es gäbe keine Chance. Genieße es! Ich genieße es. Kann ich gehen? Ja, ja, du kannst gehen. Danke, dass du aufgepasst hast. Hör auf! Wir sind nicht zusammen. Was zum Teufel soll das? Du hörst nicht zu, oder? Sally, du stellst mich bloß vor meinem Freund. Lass uns reden. Nein, du bringst mich vor meinem Freund in Verlegenheit. Charlie, es tut mir Leid. Es ist einfach passiert. Scheiß drauf, Freund. Charlie, komm schon! Nein! Lass ihn gehen. Ich kenne ihn. Er braucht Zeit, um sich abzukühlen. Ich spreche später mit ihm. Die Sieger! Wo ist dein Freund? Welcher? Bekomme ich einen Drink? Sicher. Scotch mit Soda. Dewars mit Soda. Das ist Reynolds, Abschluss . Hi, Charlie. Glückwunsch. St. Lukes Abschlussklasse ‚. Deshalb sieht er so verkniffen aus. Ich wünschte, wir hätten Greene zuerst gefunden. St. Lukes hätte ihn nie genommen. Nein, wohl nicht. Weshalb nicht? Sie nehmen keine Juden. Nicht einmal für eine Meisterschaft. Einen Juden? Heilige Scheiße! Reynolds, du kannst wirklich gut Geheimnisse bewahren! Entschuldigung. Wie konnte ich den Pass verpassen? Wie konntest du nur. Bestrafe mich. Leide! Vergiss es, Rip! Wir haben gewonnen. Wir haben gewonnen! He, Dillon. Was für ein Block, Mann! Ich habe ihm das beigebracht. Gott rette mich! Du hast toll gespielt, Dillon. Wir haben St. Lukes geschlagen. Das war der große Plan. Die Mission ist abgeschlossen. Die Alten Herren haben uns einen Sieg erkauft. Doch Radio Da kursiert ein Witz über uns. Was für ein Witz? Ihr kennt den Witz nicht? Gut. Lass hören. Wahre Geschichte. Letzte Woche gab es ein Erweckungstreffen. Bischof Sheen hielt so eine aufwühlende Rede, dass . Menschen zum Katholizismus konvertierten. Dann stand Billy Graham auf und nach einer ergreifenden Predigt konvertierten . Menschen zum Protestantismus. Schließlich, um das Programm zu beenden, stand Pat Boone auf und sang Es gibt eine Goldmine im Himmel, und . Juden gingen zur Air Force. Was ist los, David? Haben Juden keinen Sinn für Humor? Es scheint, dass unser Goldjunge hier ein lügender, hinterhältiger Jude ist. Jude! Du Hundesohn! Bewache die Türe. Komm schon, verdammt! Ich möchte nicht kämpfen! Komm schon! Mach! Leugne es! Leugne es! Ich möchte nicht kämpfen! Es ist wahr! Es ist wahr! Er ist ein Jude. Komm schon, hör auf! In Ordnung, genug! Komm! Nein. Steckst du deine Nase das ganze Jahr in die Bücher? Was soll ich denn sagen? Das es nichts ausmacht. Wenn es nichts ausmacht, wieso hast du nichts gesagt? Ich bin dein Zimmergenosse. Ich kenne deinen Glauben nicht. Ich bin Methodist. Methodist. Und ich wusste es die ganze Zeit nicht. Das ist anders. Wirklich? Wieso ist es anders? Darum. Juden sind anders. Es ist nicht so wie zwischen Methodisten und Lutheranern. Ich meine, Juden, alles an ihnen ist anders. Gut, spuck’s aus. Du denkst, Juden sind Dreck. Mann, David! Wenn du ebenso denkst, gib es zu! Sag es. Juden sind gierig Radio Vergiss es! Komm schon! Komm schon, ich Radio Weißt du, an meinem ersten Tag hier dachte ich, ich würde träumen. Ich wusste, es war nur für ein Jahr, aber ich dachte, was für ein Jahr! Ich könnte nach Harvard. Es ist nicht einfach, wenn man von der Staatlichen Schule Podunk kommt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.