Radio Zwickau

Radio Zwickau, Radio Zwickau hören, Webradio Radio Zwickau Internetradio

Ihr wart meine Freunde. Wir haben Spiele zusammen gewonnen. Ich habe Sally getroffen. Ich wollte nicht, dass man sagt, ich als Jude sei kein Teil davon. Kannst du das verstehen? Es ist alles schon vorgekommen. Du hättest es uns sagen müssen. Es hätte keinen Unterschied gemacht. Sicher. Ich habe es in der ersten Nacht gemerkt, als McGivern über die Anlage sprach. Er „handelte wie ein Jude“. Erinnerst du dich? Klar. Es hätte keinen Unterschied gemacht. Einen Moment, bitte! Ich habe Ihre Übersetzungen korrigiert. Sie waren wirklich gut. Besonders Connors machte eine fast fehlerlose Übersetzung. Ich bemerke, Mr Connors, dass Sie, wie auch der Rest der Klasse, einen Ehrenkodex unterzeichnet haben. Ja? Ein Versprechen, nicht zu betrügen. Ja. Die Benutzung einer veröffentlichten Übersetzung wäre Betrug. Ich habe nur ein Wörterbuch benutzt. Wenn Sie das sagen. Ihre Übersetzung jedoch war ein Riesensprung gegenüber Ihren früheren Versuchen. Vielleicht liegt es daran, dass Sie ein guter Lehrer sind, Sir. Holen Sie Ihre benoteten Tests ab. Dillon. Dillon! Da kommt er. Ein Jude! Werde erwachsen! Oh, Reece, du bist so reif. Entschuldigung, wir haben kein Salz. Ich brauche Salz zu meinen Früchten. Die niedrige Arbeit ist nicht hart. Es ist schwer, gute Hilfe zu finden! Kannst du nicht schneller? Ich zeige dir, wie schnell ich kann! David! David! David, komm! Das ist es nicht wert. Das ist es nicht wert, okay? Mein Name ist Richard Collins. Und deiner? Reeceberg? David! Ich übernehme deinen Tisch, mach du meinen. Du brauchst diesen Job, ebenso wie ich. Komm, Greene, versaue es nicht, okay? Okay. Ich bin frei. Gib an ihn ab! McGoo, gib an ihn ab! GEH HEIM JUDE Der, der das Schild gemacht hat, kommt um . Uhr zur Iselin Hall. Licht aus! Feiglinge! Gut, Elsie Radio Weiterschlagen! Gutes Mädchen! Schlag fester! Streck dich, so ist’s gut! Elsie, gute Bahn. Betsy, weiter ziehen. Gute Bahn, Anne Marie. Toll! Kann ich dir helfen? Ich muss Sally Wheeler sprechen. Sally, du hast Besuch. Was? Du wolltest nicht am Telefon reden. Sally, geht nach draußen. Ja, Miss Jones. Musstest du hierher kommen? Ich muss es von dir hören. Du hast keine Ahnung, was ich wegen dir durchmache. Meine Mutter hört gar nicht auf. Das hättest du sagen können. Meine Freundinnen triezen mich ununterbrochen. Sie sagen: „Wie ist es, einen Juden zu küssen? Ist seine Radio “ Weiter. „Ist seine Nase im Weg?“ Nette Freundinnen. Zumindest sind sie ehrlich. All das über Scranton, aber du hast das Wichtigste ausgelassen. Das ist nicht richtig, David. Ich hatte Angst, dass du nicht mit mir zusammen sein wolltest. Stimmt das? Sieh mich bitte nicht so an. Es mag dich überraschen, du bist nicht der erste Jude, den ich kenne, aber der erste, der es leugnet. Ich bin noch immer derselbe, Sally. Ich weiß. Nein, es tut mir Leid. Das kann nicht passieren. Das kann nicht passieren. Nur Radio Nicht jetzt. Du hast mich belogen. Dich habe ich nicht belogen! Ich habe meinen Vater belogen. Ich habe mich selbst belogen. Ich muss zurück zum Training. Geh nur. Test Act? . . Jack, Ausschluss protestantischer Bischöfe? Was? Protestantische Bischöfe? . McGoo, Deklaration Radio Entweder ich weiß das jetzt oder ich werde es nie wissen. Schlafenszeit. Bist du sicher, dass deine Notizen stimmen? Ja. Jetzt muss ich sie mir nur noch merken. Bitte bestätigen Sie Ihren Ehrenkodex. Diese Klausur zählt zu % zu Ihrer Abschlussnote. Sie können beginnen. Oh, Scheiße! Gesundheit! Die Zeit ist vorbei, meine Herren. Arbeiten nach vorne. Nun, das war nicht so schwer, oder? So, so, Mr Connors. Normalerweise sind sie nicht so mitteilsam. Sie mussten früher oder später die richtigen Fragen stellen, Sir. Entlassen, meine Herren. Was ist mit Rip? Er ist wohl glatt durchgefallen. Sicher, und du hast A bestanden? Natürlich. Du bist tot! Du bist tot! Du Maulwurf! Connors, du Idiot! Setzen Sie sich, meine Herren. Ich bedauere, mitzuteilen, dass gestern jemand betrogen hat. Jeder hat den Ehrenkodex unterschrieben. Somit stehen wir vor einer ziemlich vertrackten Situation. Heute ist Samstag. Der nächste Unterricht ist am Montag. Wenn der Betrüger sich nicht meldet, oder bis dahin bekannt ist, werde ich mich gezwungen sehen, diese Klasse durchfallen zu lassen. Muss ich Sie daran erinnern, was das heißt? Ist das nicht unfair? Nur einer hat betrogen. Wir wurden alle unserer Ehre beraubt, durch diese Person. Woher wissen Sie, dass jemand betrogen hat, Sir? Ich behalte den Beweis momentan lieber für mich. Sie können uns noch mal prüfen. Das ist fair. Und so tun, als hätte niemand betrogen? Aber es ist passiert. Wer auch immer das getan hat, er hat euch die Ehre genommen. Wenn ich das ignoriere, wird er mich auch meiner berauben. Es liegt bei Ihnen, meine Herren. Jemand sollte sich besser melden. Hat niemand etwas gesehen? Ja, und was machen wir dann? Ich schufte mich vier Jahre lang ab und jetzt ruiniert einer mein Leben! Ganz locker. Wer das war, soll es zugeben! Wir können nicht alle durchfallen. Sie haben noch Zeit. Ich habe dieses entsetzliche Gefühl. Ich weiß, wer es getan hat. Wer? Connors. Willst du deine Zähne behalten? Cleary hat dich in Französisch beschuldigt. Cleary ist ein Arschloch und du auch, du Brillenschlange! Ich habe mehr Scheiße gebaut als ihr alle zusammen und ich stehe dazu. Dann gib auch das zu. Komm her, du Zwerg! Komm! Komm schon, Jack! Ihr Bastarde hängt mir das hier nicht an. Fein. Einfach toll. Sehr gut, McGoo. Es tut mir Leid, aber das könnte unser aller Leben ruinieren. Wir haben drei Präfekte hier. Ihr müsst das regeln. Schlafen wir darüber. Wir treffen uns nach der Kirche im Gründerzimmer. Der Schuldige sollte nachdenken. Dillon, wir müssen reden. Wir haben nichts zu bereden. Ich weiß, dass du es warst. Ich kann den Spickzettel beschreiben. Das ist Gieraschs Beweis. Hast du ihn seither gesehen? Wenn du mich gesehen und nicht gemeldet hast, bist auch du dran. Ich weiß. Aber ich kann nicht alle durchfallen lassen. Er blufft. Das wird er nicht tun. Gierasch würde nicht bluffen. David, du verstehst nicht, wie das ist. Du weißt nicht, was dir das antun kann. Meine Familie erwartet von mir Unmögliches. Ich versuche es, aber es geht nicht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.