Bayern 1 91.3 FM Ismaning

Bayern 1 91.3 FM Ismaning, Bayern 1 91.3 FM Ismaning vhören, Webradio Bayern 1 91.3 FM Ismaningv Internetradio

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Was? Was passiert? Der Sturm. Du hast ihn gesehen. Das war ein Ultralink, oder? Was? Sie wissen darüber Bescheid? Max, hör mirjetzl gut zu. Die Männer, die deine Mom haben, wollen nicht sie, sondern dich. Das ist eine Falle. Ich verstehe nicht. Wo ist sie? Der einzig mögliche Ort ist das alte Labor deines Vaters. Auf dem alten N-TEK-Gelände. Hör zu. Das Wichtigste ist im Moment Radio Nein. Nein! Nein! Komm schon! Mom? Mom? UNBEKANNTER ANRUFER Max, wo bist du? Hallo. Mrs. McGrath? Ja. Hier ist Sofia. Ich bin eine Freundin von Max. Isl er zu Hause? Nein. Nein, ist er nicht. Sofia, wissen Sie, wo er steckt? Er kam hier vorbei, um sich mein Telefon und meinen Wagen zu leihen. Er war seltsam, als wir bei Dr. Edwards waren, und ist einfach weggerannt. Mrs. McGrath, ist alles in Ordnung? Ja. Ja. Alles ist in Ordnung, Sofia. Ich rufe Sie zurück. Miles Edwards hat euch beauftragt, Steel zu töten. Jfih Ma’am. Das ergibt doch keinen Sinn. Es Radio Ich bin noch Hauptanteilseignerin von N-TEK. Die einzige Person, die euch ab jetzt Befehle erteilt, bin also ich, klar? Ja, Ma’am. Gut. Und jetzt los! Findet meinen Sohn. Steel? Sleel! Zugang gewährt. Zugang gewährt. Wir haben das schon gesehen. Das ist ein Spähtrupp. Wie viele sind es? Ein halbes Duzend, wenn wir Glück haben. Beeilung, Mk’Rah. Wir haben wenig Zeit. Sie erzeugen Sturmzellen. Diese Uliralinks Radio Sind die genauso wie er? Nein. Sie sind gar nicht wie Steel. Er riskiert sein Leben, um die Erde zu retten. Der Sturm nimmt zu. Du bist noch nicht bereit dafür, Jim. Doch, das sind wir. Wie lange haben wir uns auf diesen Tag vorbereitet? Die Maschine wird funktionieren. Wir halten sie auf, gemeinsam. Ich messe starke Winde im Außensektor. Steel hält die Ultralinks auf, und ich fahre den Energiekern hoch. Alles klar, Mk’Rah. Windgeschwindigkeit Stundenkilometer. Sobald sie in Reichweite sind, schieß! Es geht wieder los, Sleel. Ja. Wir sollten in zwanzig Sekunden feuerbereit sein. Zwei Tornados mit Bodenkonlakt. Die sind groß. Energiequelle angeschlossen. Bist du bereit, Ak’stel? Mit dir zusammen? Immer. Waffensystem ist einsatzbereit. Die Ultralinks kommen näher! Sie sind durch die Außenwand, aberdie Kammer hält. Wir haben keine Zeit. Beeil dich, Mk’Rah. Wie konnten die so schnell durchbrechen? Die Abwehrsystem wurden sabotiert! Sleel! Miles, pass auf! Hinter dir! Du arbeitest für die! Miles, was tust du? Steel. Miles, bitte! Sie nennen dich einen Rebellen. Wusstest du das? Miles, hör mir zu. Wir machen einen Spaziergang. Nein! Ich hab den falschen Partner gewählt. Miles. Miles, warum tust du das? Du weißt nicht, was sie sind. Sie werden alles vernichten! Wir haben einen Deal. Ich töte dich und bekomme im Gegenzug deine Energie. Ich hab dir vertraut. Nein, du hast ihm vertraut! Du hast die Abwehr runtergefahren. Du hast den Energiekern modifiziert. Ich sauge dich aus. Ich werde jedes bisschen Energie, das du hast, aus dir rausquetschen. Nein! Nein! Mk’Rah! Sleel! Ich kann dich da rausholen. Mk’Rah, hör zu. Ich kann Radio Sleel, hör mir zu. Ich überlade den Energiekern. Nein. Im Ruhemodus überlebst du die Explosion. Wenn du aufwachst, dann suchst du Max. Finde ihn! Dad. Beschütze ihn. Er ist das Einzige, was zählt. Nein! Nein! Sie mieser Radio Du machst es mir so einfach. Weißt du, anfangs war ich mir nicht mal sicher, ob du auch Energie erzeugst. Bis das kleine Monster aufwachte. Dein Dad hat es überredet, gegen die Ultralinks zu rebellieren. Gegen seine eigene Art. Danke. Genau darauf hab ich gewartet. Während der ganzen Arbeit mit deinem Vater war ich der Energie ausgesetzt. Es fühlte sich fantastisch an. Ich baute einen Anzug, mit dem ich die Energie absorbiere wie die Ultralinks. Sie wollten, dass der Ultralink mich tötet. Dich tötet? Ich brauche dich lebendig. Lebendig! Du bist meine Quelle für Tachyonenergie. Sei ein guter Junge und geh in den Energiekern. Mach weiter, wo dein Dad aufhörte. Er hielt Sie für einen Freund. Dein Vater war ein Alien, Max! Ein Alien. Sie haben ihn getötet. Mach kein Drama daraus! Hältst du dich für einen Krieger wie er‘? Du bist ganz anders. Du bist allein und kannst nicht gewinnen. Du bist ganz allein! Also geh schon in den Kern! Geh in den Energiekern! Ist ja gut, ist ja gut! Tul mir Ieid, Steel Radio dass ich an dir gezweifelt hab. Dein Vater Radio Sein Name war Mk’Rah. Erwar mein Freund. Wir beschlossen, die Erde zu beschützen. Zusammen. Was tust du? Das ist zu viel Energie. Das ist zu viel Energie! Hey! Sie haben sich geirrt. Ich bin nicht allein. Das ist unmöglich. Sleel, jetzt! Er hat Ihnen venraul. Wir haben dir vertraut. Das war ein Fehler. Sie wollen die Energie? Dann holen Sie sie sich. Es ist vofbei, Max. Komm schon. Lass uns aufstehen. Maxchen. Du kannst nicht bestreiten, dass es sich großartig anfühlt. Wir müssen der Kralle ausweichen. Sie raubt Energie und schwächt den Anzug. Hab ich gemerkt. Was machen wirjetzt? Tarnmodus. Wir haben einen Tarnmodus? Glaubst du, zusammen mit dem Monster wirst du zu einer Art Superheld? Du bist kein Held. Weg von dem Jungen! Harkins! Alle Mann raus hier! Er ist zu stark. Was sollen wir lun? Max, ich erinnere mich an etwas.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.