Bayern 3 97.3 FM Ismaning

Bayern 3 97.3 FM Ismaning, Bayern 3 97.3 FM Ismaning hören, Webradio Bayern 3 97.3 FM Ismaning Internetradio

Fügen Sie zu Ihrer Website.

Ein Buchladen. Ich kann ihn für symbolischen Franc kaufen. Du willst Buchhändler werden? Auf die Art wirst du nie zu Kohle kommen. Ich mache einen Laden für Videorekorder auf. Die verkaufe ich ohne großen Gewinn. Aber bei den VHS kassiere ich so ab. Ja? Und? Ach so. Ja? Ja, Monsieur. Ja, wer? Ja, Herr Sylvain. Picon Biere. Die Blonde ist meine. Eine Mission für Flash Gordon. Mit Feingefühl. Das sagst du mir? Okay, okay. Wir sehen uns übermorgen. Ich gehe Tage . Na, Mädels? Darf ich euch eine Pulco ausgeben? Ich möchte was Warmes. Eine heiße Pulco? Oder lieber Radio Aufmachen, falls einer Zucker will. Zu, falls keiner Zucker will. Das waren Zicken. Sylvain! Du hast da was nicht kapiert. Die ganzen Filme, die wir heimlich angeschaut haben, sind nicht so wie das echte Leben. In den Filmen haben Mädels keine Migräne. Das stimmt. Sie ziehen sich sofort aus. Sie wollen einem ständig einen blasen. Sie mögen die erstaunlichsten Stellungen. Von hinten Radio Wie sie wollen. Sie laden Freundinnen ein. Völlig Unbekannte. Im Leben ist es nicht so. Da braucht man Blumen. Ein Essen. Verstehst du? Na klar. Na komm, ist egal. Gehen wir ins „Paradise“? Ich gehe vielleicht weg. Warum? Wann? Ich gehe nach Paris. Oliv hat eine Wohnung. Er beschafft mir einen Job. Ah, echt? Gut, sehr gut. Super. Das wird toll. Mach das. Ich feuere dich an. Oder gibt es ein Problem? Wird sich jetzt nur noch totgelacht? Schlampe. Die Brünette hatte ich noch nicht. Solang ich’s nicht probiert habe, kann ich’s nicht wissen. Sylvain. Schau mich an. Links, rechts. Kragen. Stil zeigen. Feingefühl. Schultern runter. Hallo. Hallo. Du, Papa Radio Ich wollte dir sagen Radio Dein Bruder hat angerufen. Ich weiß von der Stelle bei Liberation. Und? Was sagst du dazu? Ich bin unentschieden. Dein Zug geht am Sonntag. : Uhr. Hier vertust du deine Zeit. Hier hält dich nichts zurück. Lebe dein Leben. So soll es sein. Was machst du? Ich komme klar. Ich bin ja nicht allein. Du warst immer schon sensibel. Es kommt mir vor, als seist du noch mal ein Kind. Dein Bruder ist das genaue Gegenteil. Er war schon damals so Radio Selbstsicher? So stark. Dein Bruder hat mich nie gebraucht. Selbst als Radio Warum bist du allein geblieben, nach Mama? Weil ich nie jemanden traf, der mich sie vergessen ließ. Ab jetzt mit dir. Paris. Endlich. Dieses Mal habe ich ihn genommen, den Zug um :. Bruderherz! Olivier wohnt in einem Loft an der Bastille, aber abgesehen vom Bart, sagt er, hat er sich nicht verändert. Super. Nicht schlecht, was? Ja. Tschüss altmodische Politik. Die Zukunft gehört den Werbeleuten. Und Olivier arbeitet in der besten Agentur, nämlich bei Jacques Fabart. „Was trinkste, Schmusebär?“ ist von ihm. „Couscous Garbit, wie Urlaub in Marokko“ auch. „Kraft, die in sich ruht“: Mitterrands Slogan. Der Ansatz ist diskret politisch. Das ziehtjunge Leute an. Wir brauchen feierliche Versprechen. Mit „Finger weg von meinem Kumpel“ glaube ich, dass wir Radio Wie war das? „Finger weg von meinem Kumpel.“ Ist das von Ihnen? Na ja Radio von uns. W er ist “ uns“? Harlem, Julien, die Leute von SOS Racisme eben. Nicht schlecht. Gar nicht schlecht. Das ist die halbe Miete. Jetzt müssen Sie es an den Mann bringen. Mit einem Plakat? Nein. Sie müssen Aufmerksamkeit erregen. Mit einer Anstecknadel, einem Pin, irgendwas. Hast du kurz Zeit? Ja. Kraft, die in sich ruht In Ordnung, danke. Sehr nett. Ich gebe Ihnen einen Rat mit auf den Weg, da Sie noch jung sind. In der Werbung gilt: Gute Ideen teilt man nicht mit anderen. Also dann, danke. Sehr nett. Finger weg von meinem Ku Radio Guten Tag. Die Liberation. Es geht um einen Faktenabgleich. Zufrieden? Oh jemine. Tapie. Der Anfang ist gut. Ah ja? Etwas überladen. Terraillon, Testut, Manufrance Radio Du hast Radio ? Es überladen. Ja, ein bisschen. Ist super. Mach nur. Sehr gut. So ein Spinner. Todesstrafe für die Guillotine Alles klar? Bei dir? Ja. So. Was hat Tapie dir getan? Dir die Tussi ausgespannt? Das grenzt an Obsession. Ich stelle Nachforschungen an. Sein Name fällt oft. Ja, natürlich. Aber ich zahle hier nicht für Mülleimertexte. Dann veröffentliche sie. Hast du früher auch gemacht. Ja, aber früher war früher. Heute ist heute. Man muss mit der Zeit gehen. Sich anpassen. Pragmatisch sein. Tapie hat die Linke und das Unternehmertum versöhnt. Du sagst also sag mir, wenn ich mich täusche -, Bernard Tapie sei die Linke. Ach wirklich. Die moderne Linke. „Modern“. Sieht mir mehr nach der alten Rechten aus. Statt über die Linke rumzuquengeln, die nicht genug dies oder das ist, greif doch mal die Rechte an. Die Rechte interessiert mich nicht. Nicht mein Schlag. Was ich viel schlimmer finde, sind Typen, die so tun, als seien sie links, die Linke aber verraten. In Ordnung. Bist du fertig? Irgendwann werden die sich erheben, die ihr jetzt verachtet. Die kleinen Leute. Die kleinen Leute? Was weißt du schon von der Unterschicht? Ich komme da her. Damit gehe ich an die Presse! Es ist vorbei. Alle lassen uns sitzen. Die Stadt, die Regierung, die Linke. Und Marchais? Marchais und Krasucki tun ihr Bestes, aber sie sind mittlerweile machtlos. Sie werden untergehen. Genau wie wir. Der Klassenkampf ist vorbei, Kameraden. Und wir haben ihn verloren. . Olivier bereitet Francois Mitterrands Wiederwahl vor. Mangels Inhalt kümmert er sich ums Konzept. Ein Bild. Sauber, einfach, wirksam. Universell. Himmel, Wolken, eine Hand. Mitterrand ist Gott. Höher geht es nicht. Meine . Idee ist etwas unverfänglicher. Bild von einer Landschaft. Unser Land, Käse, Authentizität. Das wahre Frankreich. Kein Logo, weil das Parteilogo ziemlich out of date ist. Kein Logo, keine Partei. Alles gut. Dann hatte ich noch eine Idee: „Mitti, mach weiter!“ Bisher ohne Bild. Das floppt. Gut, es braucht Arbeit. Okay. Wir fangen noch mal von Null an. Woran denkt ihr bei Mitterrand? Weisheit, Erfahrung, Gelassenheit. Das ist für Gebissträger. Mitterrand ist wie Vieux-Pane-Käse. Ein altes Produkt, das wir wieder modern machen. Modern. Kreativität, Festivität. Festivität, festlich. Festlich, Fest. Feste feiern. Jugend. Angesagt. Ein angesagter Präsident. Mitti, der hippe Präsi. Sozialismus. Du bist doch bescheuert. Jugend, die Idee ist nicht schlecht.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.